Carsharing

Seit einigen Jahren gibt es in Kaiserslautern verschiedene CarSharing Angebote.

CarSharing Schild
CarSharing Schild © Stadt Kaiserslautern

Beim CarSharing teilen sich mehrere Nutzer ein Auto. Dabei fallen Kosten nur dann an, wenn das Auto auch tatsächlich genutzt wird. Die Fixkosten (Steuer, Versicherung, Unterhalt) werden auf alle Nutzer gleichmäßig verteilt.

Interessant ist CarSharing insbesondere für Personen ohne eigenes Auto, die für bestimmte Zwecke (z.B. größerer Einkauf, Transport oder Fahrt zu Zielen, die mit Bus und Bahn nur schwer erreichbar sind) ab und zu ein Auto benötigen. CarSharing lohnt sich aber auch für Personen die mit ihrem Auto weniger als etwa 10.000 km im Jahr fahren. Durch den Umstieg auf CarSharing können sie dabei Geld sparen. Als Kunden kommen auch Firmen, Betriebe und Verwaltungen in Frage, die entweder keine eigenen Dienstwagen besitzen, aber ab und zu ein Auto benötigen, oder deren Dienstwagenflotte der Nachfrage nicht immer gerecht wird.

Im Gegensatz zur Autovermietung muss bei der Nutzung von CarSharing Autos nicht jedes Mal ein eigener Mietvertrag abgeschlossen werden und die Autos sind auch für kurze Zeiträume (i.d.R. ab einer Stunde) nutzbar. Hinzu kommt, dass die Autos oft wohnortnah auf reservierten Parkplätzen stehen und der Kunde über ein elektronisches Zugangssystem nach der Buchung direkten Zugang zum Auto hat.

Aus Sicht der Stadtverwaltung schließt CarSharing eine Lücke im bestehenden Mobilitätsangebot in Kaiserslautern. Dabei ergänzt es, wie Untersuchungen gezeigt haben, insbesondere das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel und trägt dabei zur stärkeren Kundenbindung bei. Da ein CarSharing Auto etwa 7-10 private Pkw ersetzt, trägt CarSharing auch zur effektiven Nutzung knapper Flächen und Parkplätze in der Innenstadt bei.

In Kaiserslautern gibt es drei CarSharing Anbieter:

Pressefoto Stadtwerke Kaiserslautern, Emil
© Stadtwerke Kaiserslautern

"Emil"  eCarSharing der Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG

Das eCarSharing Angebot "Emil" der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG basiert auf reinen Elektrofahrzeugen und bietet alle Vorteile eines Fahrzeugs ohne es zu besitzen. Parken, Laden und die Versicherung sind inklusive. Über die Emil-App kann "Emil" gefunden werden.

Derzeit gibt es "Emil" an folgenden Standorten: Rathaus / Willy-Brandt-Platz, Hauptbahnhof, Bismarckstraße / Stadtwerke, Königstraße / Donnerstagsmarkt.

Weitere Informationen zu "Emil" erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link:

Pressefoto Stadtmobil Rhein-Neckar
© Stadtmobil Rhein-Neckar

Stadtmobil Rhein-Neckar

Stadtmobil ist in Kaiserslautern mit sieben Stationen (Haupbtbahnhof Bahnhofstraße 22, Birnstraße 3, Kennedyplatz, Gasstraße 19, Logenstraße/Trippstadter Straße, Rathaus, Maxstraße, TSG/Hermann-Löns-Straße, Trippstadter Straße 110) und 18 Autos vertreten. Insgesamt nutzen in der Rhein-Neckar-Region über 12.000 private und gewerbliche Kunden das Angebot von stadtmobil. Dabei stehen den Kundinnen und Kunden an über 260 Stationen rund 600 Fahrzeuge zur Verfügung. Der Fuhrpark und die Stationen werden immer weiter ausgebaut.

Weitere Informationen zu Stadtmobil erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link:

Flinkster, CarSharing-Angebot der Deutschen Bahn AG

Die Deutsche Bahn AG bietet über das Unternehmen Flinkster am Hauptbahnhof Kaiserslautern ihren Kunden zwei Fahrzeuge zur Nutzung an.

Weitere Informationen erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link:

Weitere Informationen zum Thema CarSharing finden Sie beim Bundesverband CarSharing e.V. (bcs).