• 7 /
    11°C

    2. Jun 2020
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
„Eine enorme Unterstützung für alle, die neu in Kaiserslautern sind“

Stadt bietet mit „Integreat“ digitalen Wegweiser für Neuzugewanderte an

Kaiserslautern, 16.01.2020

Kaiserslautern ist seit vielen Jahren eine Stadt, in der Menschen aus weit über 100 Nationen zusammenleben. Eine Stadt mit vielen Hilfsangeboten und Netzwerken, die allen „Neuankömmlingen“ den Start in das neue Leben erleichtern. Mit der App „Integreat“ bietet die Verwaltung ab sofort allen, die neu nach Kaiserslautern kommen, eine neue Orientierungshilfe an. In kompakter Form und in derzeit drei verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch) sind hier alle wesentlichen Adressen und Anlaufstellen zusammengestellt – egal ob Behörde, Nachbarschaftstreff oder aktuelle Veranstaltungen.

„Das ist eine enorme Unterstützung für alle, die neu in Kaiserslautern sind, und macht das Ankommen und Einleben ein ganzes Stück leichter“, ist sich Oberbürgermeister Klaus Weichel sicher, der die App gemeinsam mit Olivia Duran vom Projektbüro für Integration und Interkulturelle Angelegenheiten am Donnerstagmorgen im Rathaus präsentierte. Neben Adressen und Kontaktdaten bietet die App allerlei Sachinformationen an und gibt Tipps und Tricks für den Alltag in Deutschland, etwa wie man ein Bankkonto eröffnet oder was eine Haftpflichtversicherung ist. Selbst bei der Jobsuche kann die App mit dem Lehrstellenradar oder der IHK-Praktikumsbörse weiterhelfen.

Durch den breiten Ansatz ist Integreat damit längst nicht nur für Neuzugewanderte interessant. „Die App ist ein kleines Nachschlagewerk des öffentlichen Lebens“, so Weichel. „Die vielen Informationen, die Integreat bietet, kommen auch natürlich auch allen Einheimischen zu Gute, dabei insbesondere auch allen, die selbst in der Beratung tätig sind und mit Neuzugewanderten zu tun haben.“ So seien, wie Olivia Duran erklärt, die Akteure innerhalb der Integrationslandschaft zwar gut vernetzt, eine Bündelung praktisch aller relevanten Informationen auf einer Plattform sei aber auch für die Träger etwas Neues. „Auf Anhieb die richtige Ansprechperson zu finden oder die Telefonnummer eines Sprachkursträgers, das wird auch die Arbeit für Migrationsberatungsstellen und Ehrenamtliche in Zukunft erleichtern“, so die Projektkoordinatorin.

Oberbürgermeister Weichel freut sich besonders, dass die Stadt durch die App über ein weiteres digitales Angebot verfügt, das sehr vielen Menschen eine konkrete Hilfestellung geben wird. „Als digitale Modellstadt verfolgen wir weiterhin konsequent unseren Ansatz, Digitalisierung zum unmittelbaren Nutzen für Jedermann zu machen. Hierfür ist Integreat ein wunderbares Beispiel.“

Integreat ist ursprünglich in Augsburg entstanden und mittlerweile in knapp 60 Kommunen in Deutschland im Einsatz. Bei den Machern, der „Tür an Tür – Digitalfabrik“ handelt es sich um eine gemeinnützige Unternehmung, die vom Verein Tür an Tür und dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU München getragen wird. Die Kaiserslautern-Version der App ist seit wenigen Tagen für iOS und Android in den jeweiligen Stores kostenlos verfügbar und nach dem Download auch offline nutzbar. Auch eine Browserversion steht zur Verfügung: https://integreat.app/kaiserslautern/de/

 

Ansprechpartnerin

Projektbüro für Integration und Interkulturelle Angelegenheiten

Olivia Duran

Ehrenamtskoordination und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0631 365-4472

Email: olivia.duran@kaiserslautern.de



Olivia Duran und Oberbürgermeister Klaus Weichel.
Olivia Duran und Oberbürgermeister Klaus Weichel. © Stadt Kaiserslautern

Autor/in: Matthias Thomas - Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern