• 12 /
    13°C

    24. Okt 2020
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Blue Beethoven an zwei Flügeln in der Fruchthalle

Konzert "In memoriam Gottfried Böttger" am 31. Januar 2020, 20:00 Uhr

Kaiserslautern, 16.01.2020

An diesem exklusiven Projekt zum Beethoven-Jahr hätte vielleicht der Komponist selbst, der auch ein großer Improvisator war, Freude gehabt. "Erfunden" hat dieses Projekt der bekannte Hamburger Blues- und Jazzpianist Gottfried Böttger, der es 2017 bei der Langen Nacht der Kultur in Ausschnitten noch gemeinsam mit Sachiko Furuhata vorstellte und leider kurz danach verstarb. In seinem Geist wurde nun ein vollständiges Konzertprogramm daraus. Die in Kaiserslautern lebende Konzertpianistin Sachiko Furuhata ist inzwischen auf den großen Podien zu Gast, von der Carnegie Hall über die Hamburger Musikhalle bis zur Berliner Philharmonie. Sie spielt am Flügel Beethoven im Original. Im ersten Teil erklingen die berühmten "Mondschein"- und "Waldstein"-Sonaten. Im zweiten Teil spielt sie so bekannte Werke von Beethoven wie "Für Elise", die "Ecossaisen, den 2. Satz der "Appassionata" und die "Wut über den verlorenen Groschen". Der renommierte, auch klassisch ausgebildete Jazzpianist Benedikt ter Braak wird dazu gleichzeitig am zweiten Flügel improvisieren und einen eigenen Klangkosmos dazu entwickeln.  Schon während seiner musikalischen Ausbildung forcierte er Bestrebungen, verschiedenste musikalische Welten zu ergründen, zu beherrschen und zu verbinden. Nachdem er sowohl im klassischen Klavierspiel sowie im Jazzklavier ausgebildet wurde, studierte Benedikt ter Braak zunächst Musikpädagogik bei Prof. Till Engel an der Folkwang Universität der Künste. Zeitgleich begann er sein Studium der Komposition mit den Hauptfächern Instrumentalkomposition Neue Musik und Pop-Komposition. Den anschließenden Masterstudiengang “Professional Performance” schloss er 2017 mit Bestnote ab. Schon während seines Studiums errang Benedikt zahlreiche Wettbewerbserfolge im In- und Ausland. Konzerttätigkeiten u.a. in der Mercatorhalle Duisburg, mehrfach im Rahmen des Klavierfestivals Rhein-Ruhr, des Ars-Longa Musikfestivals Moscow, der Donaueschinger Musiktage oder der Lorne-Watson Hall in Kanada prägten dabei seinen künstlerischen Werdegang. Die Komposition und das Arrangieren von Theatermusik, sowie die Künstlerische Leitung einer eigenen Konzertreihe sind weiterhin Schwerpunkte seines künstlerischen Schaffens. Dabei ist er der Neuen Musik sowie der Popmusik als Performer und auch als Komponist tätig.

Karten von 27,50 bis 8,50 Euro gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstraße 14, Tel. 0631 365-2316; im Pop Shop Kaiserslautern, Tel. 0631 64725; Thalia Ticketservice, Tel. 0631 36219-814 und bei allen weiteren VVK-Stellen (Ticket-Hotline: 01806-57 00 00), im Internet unter www.eventim.de und von zu Hause aus mit ‚ticketdirect‘ über www.eventim.de. Auch telefonische Bestellungen sind möglich. Die Karten gehen Ihnen dann per Post zu.



Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern