• 8 /
    28°C
    ,
    16. Aug. 2018
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Deutsch-amerikanisches Bürgerbüro feiert 15-jähriges Bestehen

Mehr als 40.000 Anfragen beantwortet – Weltweit einzigartige Einrichtung

Kaiserslautern, 15.02.2018

Seit nunmehr 15 Jahren kommt ihm eine Schlüsselrolle bei der Förderung der Beziehungen zwischen Deutschen und Amerikanern zu: das Deutsch-Amerikanische Bürgerbüro (German-American Community Office – kurz: GACO) im Rathaus Nord. Im Nachgang der Ereignisse vom 11. September 2001 ins Leben gerufen und am 19. Februar 2003 gegründet, ist das GACO heute Anlaufstelle Nummer 1 für Bürgerinnen und Bürger beider Nationen, die den gegenseitigen Austausch suchen.

„Das GACO ist weltweit einzigartig und hat sich längst einen exzellenten Ruf erarbeitet“, so Oberbürgermeister Klaus Weichel beim Jubiläumsfestakt am Donnerstag. Die zweisprachigen GACO-Mitarbeiter lobte das Stadtoberhaupt als „Meister im Vernetzen“ und „Vermittler zwischen den Kulturen”. Ihre unermüdliche Arbeit trage dazu bei, das Zusammenleben in unserer Gesellschaft zu verbessern. „Aus Sicht der Stadt Kaiserslautern kann ich nur betonen, dass wir alles daran setzen werden, dieses Leuchtturmprojekt der deutsch-amerikanischen Freundschaft und Völkerverständigung auch weiterhin gemeinsam in die Zukunft  zu führen!“, so Weichel.

„Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gebührt unser großer Dank“, so auch Lt. Gen. Richard M. Clark, Kommandeur der Militärgemeinde Kaiserslautern. In den 15 Jahren seiner Existenz habe man im GACO mehr als 25.000 Neuankömmlinge in der Kaiserslautern Military Community willkommen geheißen und mit der Region und den lokalen Gepflogenheiten vertraut gemacht. Clark: „Dank Ihrer Arbeit ist eine lebendige deutsch-amerikanische Gemeinschaft entstanden, deren Mitglieder sich wirklich umeinander kümmern.“

„Sowohl von deutscher als auch von amerikanischer Seite kommen sehr viele Fragen in allen möglichen Bereichen des täglichen Lebens auf, die hier zentral beantwortet werden können“, so der US-Generalkonsul James W. Herman. Herman lobte ausdrücklich den Vorbildcharakter, den das GACO als erste Einrichtung dieser Art überhaupt habe. „Was die Anbindung der Militärgemeinde an den Gaststandort betrifft, ist Kaiserslautern dank des GACO ein echter Vorreiter.“ Beweis dafür seien die regelmäßigen Besucher aus der deutschen und amerikanischen Politik und Verwaltung sowie aus Botschaften anderer Nationen, um das erfolgreiche Partnerschaftsprojekt näher kennenzulernen.

Als Gemeinschaftsprojekt des 86. Lufttransportgeschwaders, der US Army Garrison Rheinland-Pfalz und der Stadt Kaiserslautern ist das GACO Ansprechpartner für derzeit rund 57.000 Personen der amerikanischen Militärgemeinde im Raum Kaiserslautern, und damit der größten Militärgemeinde außerhalb der USA. Von ihrer Ankunft in Deutschland an erhalten amerikanische Mitbürgerinnen und -bürger in der Einrichtung alle Auskünfte, die sie benötigen, um sich in der ungewohnten Umgebung schnell zurechtzufinden. Die Mitarbeiter geben zum Beispiel Unterstützung bei Behördengängen, Tipps zur Freizeitgestaltung und helfen aus, wenn es mit der fremden Sprache im Alltag hapert. Dadurch werden die Amerikaner stärker als zuvor in das lokale Geschehen einbezogen. Davon profitieren wiederum der Handel, die Gastronomie, Kulturinstitutionen und weitere Dienstleister hier in Kaiserslautern.

Schon von Beginn an bietet das GACO auch eine “offene Tür” für alle Bürgerinnen und Bürger aus Kaiserslautern und der Umgebung, die den Kontakt zur Kaiserslautern Military Community suchen und durch die erhöhten Sicherheitsvorkehrungen oftmals Schwierigkeiten haben, ihre Anliegen direkt vorzubringen. In den vergangenen Jahren haben die Mitarbeiter insgesamt über 40.000 Kundenanfragen bearbeitet, viele im persönlichen Dialog aber auch per Telefon oder E-Mail.

Weitere Informationen über das deutsch-amerikanische Bürgerbüro findet man auf der Internetseite www.gaco-kl.de oder direkt im Büro im Rathaus Nord, Lauterstraße 2. Das GACO ist montags bis mittwochs von 09.00 bis 13.00 Uhr geöffnet, donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 09.00 bis 13.00 Uhr.



Generalkonsul James W. Herman, OB Klaus Weichel, Lt. Gen. Richard M. Clark
Beste Laune beim GACO-Jubiläum: Generalkonsul James W. Herman, OB Klaus Weichel und Lt. Gen. Richard M. Clark © Stadt Kaiserslautern

Autor/in: Matthias Thomas - Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern