• 4 /
    9°C
    ,
    2. Okt. 2016
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Neujahrsempfang der Bau AG

Vorstand Bauer und Aufsichtsratsvorsitzender Färber freuen sich über geplante Investitionen von rund 14 Millionen Euro in 2016

Kaiserslautern, 19.01.2016

Zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang lud die Bau AG in diesem Jahr wieder ihre Geschäftspartner aus dem handwerklichen und unternehmerischen Bereich aus Kaiserslautern und Umgebung in die Geschäftsstelle in die Fischerstraße ein. Thomas Bauer, Vorstand der Bau AG, umriss in seiner Ansprache die vielen Maßnahmen, die 2015 umgesetzt wurden. Der Schwerpunkt der Arbeiten lag dabei in der Fassadensanierung aber auch Dach-, Fenster- und Balkonsanierungen sowie Wohnumfeldgestaltungen wurden an verschiedenen Wohnanlagen vollzogen. Auch das Projekt ‚Nils - Wohnen im Quartier‘ (Nachbarschaftliches, inklusives, lebenswertes, selbstbestimmtes Wohnen im Quartier) sei weiter vorangetrieben worden. „Aus sozialen Gesichtspunkten ist ‚Nils‘ ein bemerkenswertes Projekt, das durch vorbildliche Unterstützung vor Ort auch Pflegebedürftigen die Möglichkeit gibt, länger in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können“, lobte der Aufsichtsratsvorsitzende der Bau AG, Joachim Färber. Er wies aber auch darauf hin, dass man insbesondere durch die Zuwanderung von Flüchtlingen bedenken müsse, dass die bisherigen Prognosen zur demografischen Entwicklung fortgeschrieben werden müssen, weil die Einwohnerzahlen wieder steigen. „Die Stagnation in Kaiserslautern ist vorerst gestoppt, was aber auch eine Herausforderung für den Wohnungsmarkt bedeutet“, legte Färber dar. Die Unterbringung von Flüchtlingen sei der erste Schritt in einem lange andauernden Integrationsprozess. „Bildung ist der Schlüssel zu gelungener Integration“, sagte der Beigeordnete.

 

Mit geplanten Investitionen von 14 Millionen Euro in 2016 soll der Einsatz zur Schaffung und Instandhaltung von bezahlbarem Wohnraum in Kaiserslautern weiter fortgesetzt werden. Die Aufwendungen für das Instandhaltungsprogramm 2016 sind mit circa 4,7 Millionen Euro, für die laufende Instandhaltung mit circa 1,3 Millionen Euro und für die Einzelmodernisierung mit circa 3,2 Millionen Euro veranschlagt. Für die Neubau- und Modernisierungstätigkeit der Bau AG im Jahr 2015 sind rund 4,8 Millionen Euro vorgesehen. Färber freute sich über diese Investitionen, mit denen auch Wohnungen alten- und behindertengerecht hergerichtet werden sollen. Er lobte die Zusammenarbeit zwischen Bau AG und Stadtverwaltung. „Auch im Jahr 2016 wird die Bau AG der Stadt Kaiserslautern als verlässlicher Partner im Rahmen ihrer Möglichkeiten bei der auch weiterhin bestehenden logistischen Herausforderung zur Seite stehen“, unterstrich Bauer. Nach den Worten von Bauer hat sich die Bau AG - wie auch in den vergangenen Jahren - ein ehrgeiziges Programm für 2016 vorgenommen. All das geht Bauer zufolge nur mit zuverlässigen Partnern, die mit der Bau AG gemeinsam für die Aufwertung der Wohnanlagen sorgen und zu einer attraktiven Stadtentwicklung beitragen. „Denn die Bau AG schafft nicht nur Werte für das Unternehmen, sondern auch für die Stadt und ihre Menschen“, fasste Bauer zusammen.



vlnr: Joachim Färber und Thomas Bauer beim Neujahrsempfang der Bau AG
vlnr: Joachim Färber und Thomas Bauer beim Neujahrsempfang der Bau AG Bau AG Kaiserslautern

Autor/in: Sandra Janik-Sawetzki - Pressestelle
Standort
Stadt Kaiserslautern

Öffnungszeiten
Beachten Sie bitte abweichende Öffnungszeiten der unterschiedlichen Dienststellen.
Kontaktdaten
Pressestelle
  • Willy-Brandt-Platz 1
  • 67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2206
  • 0631 365 - 2721
  • pressestelle@kaiserslautern.de

  • Öffnungszeiten

    Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr

Standort
Stadt Kaiserslautern

Öffnungszeiten
Beachten Sie bitte abweichende Öffnungszeiten der unterschiedlichen Dienststellen.
Kontaktdaten
Pressestelle