• 4 /
    9°C
    ,
    24. Aug. 2016
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Stadt informiert zum Pfaff-Gelände

Infoveranstaltungen in Fruchthalle und Burgherrenhalle

Kaiserslautern, 12.01.2016

Die Neugestaltung des Pfaff-Geländes ist ein Projekt von höchster Bedeutung für die Weiterentwicklung Kaiserslauterns. Hier bietet sich die einmalige Chance, innenstadtnah ein völlig neues Viertel zu schaffen, mit höchsten urbanen Qualitäten. Kaiserslautern wächst – angestoßen durch die Technische Universität, die Hochschule und die Forschungsinstitute entstehen neue Unternehmen. Diese sollen weiter in Richtung Innenstadt wachsen. Das ehemalige Pfaff-Gelände ist die einzig mögliche Fläche dafür. Denn durch seine Lage verbindet sie Technik und Wissenschaft der TU mit dem innerstädtischen Leben. So kann auf dem Gelände ein neues Quartier entstehen: Für Technologie, Forschung, Wohnen, Freizeit, Gesundheit, Erholung und Versorgung.

Am 15. Januar 2016 lädt Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel daher interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung zur Neugestaltung des ehemaligen Pfaff-Geländes ein. Dr. Stefan Kremer, Geschäftsführer der PFAFF-Areal-Entwicklungsgesellschaft mbH Kaiserslautern (PEG) und Elke Franzreb, Leiterin des Referates Stadtentwicklung werden über die Entwicklungen und aktuellen Planungen informieren. Im Anschluss wird ausreichend Zeit für Rückfragen und Diskussion sein. Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben, finden zwei Veranstaltungen statt:

  • 13 bis 16 Uhr in der Fruchthalle
  • 18 bis 21 Uhr in der Burgherrenhalle in Hohenecken.

Jeweils eine Stunde vor Beginn stehen Herr Dr. Kremer und Frau Franzreb in den Foyers als Ansprechpartner zur Verfügung. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Christoph Ewen.

Die SWK wird für gehandicapte Menschen, die nicht mobil sind, einen kostenlosen Shuttle-Service nach Hohenecken anbieten. Um 17:30 Uhr wird an der Haltestelle Stadtmitte (Burgstraße) an hinterster Stelle, also in Höhe Pfalztheater / Fruchthalle, ein mit „Sonderfahrt“ beschrifteter Gelenkbus bereitstehen. Ein weiterer steht auf Abruf bereit.

 

Informationen für Pressevertreter

Selbstverständlich sind Sie zu beiden Veranstaltungen herzlich eingeladen. In beiden Hallen sind für Sie Plätze in der vordersten Reihe reserviert. Gerne können Sie während den Veranstaltungen fotografieren, das Betreten des Podiums ist allerdings untersagt. Herr Weichel steht Ihnen nach den Veranstaltungen gerne als Ansprechpartner für O-Töne zur Verfügung.



Autor/in: Pressestelle
Standort
Stadt Kaiserslautern

Öffnungszeiten
Beachten Sie bitte abweichende Öffnungszeiten der unterschiedlichen Dienststellen.
Kontaktdaten
Pressestelle
  • Willy-Brandt-Platz 1
  • 67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2206
  • 0631 365 - 2721
  • pressestelle@kaiserslautern.de

  • Öffnungszeiten

    Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr

Standort
Stadt Kaiserslautern

Öffnungszeiten
Beachten Sie bitte abweichende Öffnungszeiten der unterschiedlichen Dienststellen.
Kontaktdaten
Pressestelle