Pressemitteilung vom 11.09.2023

Kostenfreie Aufführung von 'She said'

Courage-Bündnis Stadt und Landkreis lädt ins Provinzkino Enkenbach

Im Rahmen des "Tag der Zivilcourage" am 19. September 2023 wird das Courage-Bündnis Stadt und Landkreis Kaiserslautern wieder tätig und wendet sich dieses Jahr dem Thema sexuelle Belästigung zu. Im Provinzkino in Enkenbach zeigt das Bündnis, das sich 2021 gegründet hat, den Film „She said“ von Emmy-Gewinnerin Maria Schrader. Der Film erzählt die Geschichte von zwei bemerkenswerten Journalistinnen, Megan Twohey und Jodi Kantor, die mutig den weitreichenden Machtmissbrauch im US-amerikanischen Filmgeschäft aufdeckten. „She said“ zeigt sehr eindrücklich, dass der Machtmissbrauch nur durch das jahrelange Schweigen im Umfeld möglich war.
Mitwirkende des Courage-Bündnis Stadt und Landkreis Kaiserslautern sind ab 18 Uhr mit Infoständen und als Ansprechpersonen vor Ort. Filmbeginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. Im Anschluss an den Film ist eine Diskussion mit Tipps und Infos geplant.
Der Tag der Zivilcourage wird jährlich vom Bundesnetzwerk Zivilcourage koordiniert. An diesem Aktionstag nehmen Initiativen, Kommunen, Vereine und Personen teil, die sich auf unterschiedliche Art und Weise für Zivilcourage stark machen möchten. In ganz Deutschland werden vielfältige Aktionen durchgeführt, die Menschen ermutigen sollen, sich für den Schutz ihrer Mitmenschen einzusetzen. Das Motto: Helfen statt wegsehen.
Das Courage-Bündnis Stadt und Landkreis Kaiserslautern ist ein Zusammenschluss aus Organisationen, Vereinen und Privatpersonen, die sich gemeinsam für ein respektvolles, friedliches und achtsames Miteinander, für Vielfalt und Gewaltprävention einsetzen. Seitens der Stadt sind die Gleichstellungsstelle, das Jugendreferat (Streetwork) und das Jugendparlament beteiligt.
Mehr Informationen zum Courage-Bündnis unter www.courage-buendnis.de.



Das Plakat zum Tag der Courage 2023 © Courage-Bündnis

© Courage-Bündnis

Autor/in: Pressestelle

Kaiserslautern, 11.09.2023