Beethoven eingerahmt

Sinfoniekonzert am Freitag, 24. September 2021, 20:00 Uhr in der Fruchthalle

Kaiserslautern, 21.09.2021

Die Deutsche Radio Philharmonie mit Chefdirigent Pietari Inkinen und der Pianistin Yeol Eum Son im Sinfoniekonzert in der Fruchthalle Kaiserslautern

 Im Sinfoniekonzert am Freitag, 24. September 2021 um 20:00 Uhr in der Fruchthalle Kaiserslautern ist die international renommierte Pianistin Yeol Eum Son zu Gast bei der Deutschen Radio Philharmonie unter Leitung von Chefdirigent Pietari Inkinen. Mit einem farbigen Programm wird die Konzertsaison 2021/22 eröffnet. Flankiert von einer reizvollen Rarität des finnischen Komponisten Jean Sibelius, dem natur-mythischen Tanz-Intermezzo „Pan und Echo“ und von den vier sinfonischen Zwischenspielen aus dem „Intermezzo. Eine bürgerliche Komödie“ von Richard Strauss, spielt Yeol Eum Son das brillanteste und kraftvollste unter Beethovens Klavierkonzerten: das fünfte in Es Dur op. 73, bekannt auch unter dem Beinamen „Emperor“ (Kaiser).

Der finnische Dirigent Pietari Inkinen steht seit 2017 an der Spitze der Deutschen Radio Philharmonie. Er ist außerdem Chefdirigent des Japan Philharmonic Orchestra. Höhepunkte der letzten und kommenden Spielzeiten waren seine Debüts beim Cleveland Orchestra, Pittsburgh Symphony Orchestra, Royal Concertgebouw Orchestra, Gürzenich-Orchester, NDR Elbphilharmonie Orchester, SWR Symphonieorchester und Budapest Festival Orchester. Als Gast stand er am Pult vieler weiterer namhafter Orchester, darunter die Staatskapelle Berlin, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Gewandhausorchester Leipzig, die Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Orchestre Philharmonique de Radio France, Los Angeles Philharmonic Orchestra, Israel Philharmonic Orchestra oder Helsinki Philharmonic. Langjährige Chefposten bekleidete Pietari Inkinen beim New Zealand Symphony Orchestra, beim Prague Symphony Orchestra und beim Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Solistin ist die koreanische Pianistin Yeol Eum Son, die regelmäßig mit großen internationalen Orchestern konzertiert und mehrfache Preisträgerin ist, darunter beim renommierten Tschaikowsky-Wettbewerb.  

Das Publikum wird zur neuen Saison von Bürgermeisterin Beate Kimmel und dem Leiter des Kulturreferats Dr. Christoph Dammann begrüßt. Die neue Corona-Verordnung lässt nun zu, wieder alle Plätze zu besetzen, dafür gilt zunächst die Maskenpflicht auch am Platz. Bei der Eingangskontrolle sind Impf-, Genesungs- oder negative Testnachweise erforderlich. Letztere werden gezählt und bei einem sehr geringen Anteil an Besucherinnen und Besuchern, die mit einem negativen Testergebnis kommen, kann auch die Maskenpflicht zu Beginn des Konzertes aufgehoben werden.

Vor dem Konzert findet um 19:15 Uhr eine Konzerteinführung mit Dr. Burkhard Egdorf statt.

Karten von 27,50 bis 10,50 Euro gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstr. 14, Tel. 0631 365-2316; im Pop Shop Kaiserslautern, Tel. 0631 64725; Thalia Ticketservice, Tel. 0631 36219-814 und bei allen weiteren VVK-Stellen (Ticket-Hotline: 01806-57 00 00), im Internet unter www.eventim.de und von zuhause aus mit ‚ticketdirect‘ über www.eventim.de. Auch telefonische Bestellungen sind möglich.



Pianistin Yeol Eum Son
Yeol Eum Son © Woongchul An

Autor/in: Referat Kultur - Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern