QR-Code für Frühe Hilfen

Digitale Datenbank für frisch gebackene Eltern

Kaiserslautern, 03.09.2021

Nützliche Informationen rund um die ersten Lebensjahre erhalten Eltern nun nach der Geburt des Kindes in digitaler Form. Über einen QR-Code oder über die Homepage der Stadt Kaiserslautern, auf www.kaiserslautern.de/fruehehilfen, gelangt man zur digitalen Datenbank, die die wichtigsten Beratungs- und Unterstützungsangebote mit den entsprechenden Kontaktdaten vor Ort enthält.

 

Ein Willkommensschreiben mit Erläuterung und dem QR-Code erhalten die Eltern bereits im Krankenhaus samt dem Kinderuntersuchungsheft. So sollen die vielen Fragen über die neue Lebenssituation beantwortet werden und der Start ins gemeinsame Leben erleichtert werden. Die Koordinierungsstelle der Frühen Hilfen, Daniela Seel, ist zusätzlich auch unter 0631-365-2694 oder daniela.seel@kaiserslautern.de zu erreichen. Um Eltern vermehrt auf dieses Angebot aufmerksam zu machen, wird zusätzlich die Zusammenarbeit mit Gynäkologen, Kinderärzten und Hebammen angestrebt.

 

„Wir konnten hier ein weiteres Angebot für unsere Bürgerinnen und Bürger digitalisieren. Die frisch gebackenen Eltern können so vereinfacht altersentsprechende Hilfen für ihr Kind, für sich selbst und für die Familie finden und nutzen. Ich danke daher auch dem Westpfalz-Klinikum für die gute Kooperation“, so Oberbürgermeister Klaus Weichel.



Auf dem Bild ist Oberbürgermeister Klaus Weichel mit Ludwig Steiner, Referatsleitung für Jugend und Sport, und Daniela Seel zu sehen. Außerdem erkennt man ein Roll-Up, auf welchem das Logo und der neue QR-Code der Frühen Hilfe zu sehen ist.
Oberbürgermeister Klaus Weichel mit Ludwig Steiner, Referatsleitung für Jugend und Sport, und Daniela Seel, Koordinierungsstelle der Frühen Hilfe. © Stadt Kaiserslautern

Autor/in: Anika Sedlmeier - Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern