Kulturlivestream-Finale mit Leidenschaft, Lebenslust und Optimismus

Letzter Kulturlivestream mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz am 19. März

Kaiserslautern, 11.03.2021

Zum 62. und letzten Mal seit März 2020 gibt es am Freitag, 19.03. um 17:00 Uhr einen Kulturlivestream aus der Fruchthalle. Das Programm besteht aus dem für diesen Tag geplanten Sinfoniekonzert mit der Deutschen Staatsphilharmonie.

Leidenschaft, Wehmut und Sehnsucht sind Worte, die das Cellokonzert von Edward Elgar beschreiben. Mit seinen hochemotionalen Melodien gehört es zu den Juwelen der Spätromantik und entfaltet stellenweise beinahe hymnische Strahlkraft. Dvořáks Sechste ist pure Lebensfreude – eine Sinfonie zum Genießen. Den Schlussapplaus nach dem entfesselten Tanz-Finale hat er offensichtlich mit komponiert. Denn sobald die letzten Takte verklungen sind, kann man nicht anders als in Jubel auszubrechen. Es spielt die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz unter der Leitung von Joseph Bastian. Solistin ist Nadège Rochat am Violoncello. Zusätzlich zur Musik werden Fotos des renommierten Fotografen Thomas Brenner eingeblendet, die dieser während des ersten Lockdowns im vergangenen Frühjahr inszeniert und an verschiedenen Orten unter freiem Himmel gezeigt hatte. "Gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern wollen wir damit auch ein Zeichen setzen, sobald wenn möglich Kultureinrichtungen mit wissenschaftlich überprüften Hygienekonzepten, modernen Lüftungsanlagen und anerkannt sehr geringem Infektionsrisiko wieder zu öffnen", so der Intendant der Deutschen Staatsphilharmonie Beat Fehlmann und Dr. Christoph Dammann, Leiter des Kulturreferates und Planer der Kulturlivestreams. Man hoffe, dass die Zahlen dies in Kürze zulassen, auf diese Öffnung wolle man sich nun vorbereiten.

Nadège Rochat wurde 1991 in Genf geboren und gehört zu den ausdrucksstärksten Cellist*innen ihrer Generation. Regelmäßig konzertiert sie mit bedeutenden Orchestern auf internationalen Bühnen. Darüber hinaus ist sie begeisterte Kammermusikerin. Ihre CD-Aufnahmen werden von der Kritik hochgelobt.

„Einen sensationellen Einstand“ (Abendzeitung, München) feierte Joseph Bastian 2016, als er beim Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks mitten in einer Konzertwoche einsprang. Sein Dirigat begeisterte Kritik und Orchester zugleich und war der Beginn einer langfristigen Zusammenarbeit. Weiterhin arbeitet er mit bedeutenden Klangkörpern wie den Dresdner Philharmonikern zusammen. Auch mit der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz hat er bereits gearbeitet.

Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wurde 1919 gegründet. Schon in den Anfangsjahren erlangte das Orchester unter der Leitung von Richard Strauss überregionale Aufmerksamkeit. Chefdirigenten wie Christoph Eschenbach und Leif Segerstam verhalfen dem Orchester zu internationaler Anerkennung. Auch Michael Francis, der seit der Saison 2019-20 Chefdirigent ist, hat bereits zahlreiche neue Impulse gesetzt und die Tradition des Orchesters weiterentwickelt. Mit über 100 Konzerten pro Saison bringt die Staatsphilharmonie die Musik zu den Menschen. Auftritte im In- und Ausland sowie die Zusammenarbeit mit international renommierten Dirigenten und Solisten zeugen von dem hervorragenden Ruf, den das Orchester genießt.

In seinem Projekt #stayathomekaiserslautern zeigt der Fotokünstler Thomas Brenner eine Stadt und Region im Ausnahmezustand. Die inszenierten Fotografien veranschaulichen, wie das Virus unser Verhalten im privaten Umfeld geändert hat, aber auch, wie Kultur-, Sport- und Freizeitstätten als Zentren des Austauschs verwaist sind. Alle Aufnahmen wurden mit den Betroffenen an den realen Orten des Geschehens in Szene gesetzt. Brenners Bildkomposition ist eine historische Momentaufnahme, die in hartem Blitzlicht die unwirkliche Situation im Frühjahr und Sommer 2020 beleuchtet. Gleichzeitig weist sie in die Zukunft, sind als eigentliche Motive doch Kreativität, Hilfsbereitschaft, Solidarität, Durchhaltevermögen, Toleranz und Geduld erkennbar.

Alle Mitwirkenden am Kulturlivestream-Projekt erhalten vom Referat Kultur wieder eine kleine Gage, die durch Spenden aufgerundet werden kann. Diese können auf das Konto IBAN DE69 5405 01 10 0000 1146 60 überwiesen werden, mit Verwendungszweck „Kulturlivestream“, Empfänger ist die Stadt Kaiserslautern. Bis 300 € genügt dem Finanzamt der Einzahlungsbeleg, darüber hinaus kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.

Alle Streams können online auf den Kanälen von herzlich digital über YouTube und Facebook aufgerufen werden.

Facebook-Livestream

YouTube-Livestream

Offener Kanal Kaiserslautern



Cellistin Nadège Rochat
© Nadège Rochat

Autor/in: Referat Kultur - Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern