• 16 /
    17°C

    21. Okt 2020
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Maßnahmen gegen Taubendreck in der Stadt

Hinweise bitte unbedingt beachten

Kaiserslautern, 24.09.2020

Taubenkot erregt naturgemäß den Unmut vieler Leute. Auch im Bereich um das Rathaus und am Willy-Brandt-Platz kommt es wieder vermehrt zu Verunreinigungen. Beseitigen lässt sich das Tauben-WC jedoch nicht so leicht.  „Wir ergreifen nahezu täglich Maßnahmen, den Platz und die umliegenden Bushaltestellen vom Taubendreck zu säubern, allerdings hält der Reinigungserfolg bei der Vielzahl Tiere nicht lange an“, berichtet Bürgermeisterin Beate Kimmel. „Um hierbei erfolgreich zu sein, sind wir aber auf die Mithilfe jeder und jedes Einzelnen angewiesen.“ Es sei vor allem wichtig, keine Essensreste wegzuwerfen, da diese die Nahrungsgrundlage für die Tiere bilden.

 

Das Ordnungsamt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Füttern von Wildtieren wie Tauben im öffentlichen Verkehrsraum nicht erlaubt ist und auch Bußgeldstrafen nach sich ziehen kann. Denn an ihrem Futter erfreuen sich auch die Ratten. Wichtig ist außerdem, keine Speisereste offen zugänglich liegen zu lassen oder achtlos wegzuwerfen, sondern in die dafür aufgestellten Abfallbehälter zu entsorgen.

 

Um für das Thema zu sensibilisieren, wurden bereits in der Vergangenheit stadtweit Schilder aufgestellt, die auf den Zusammenhang zwischen Tauben- und Rattenfütterung  hinweisen und die Bürgerinnen und Bürger vor den Folgen des unbedachten Handels warnen. Außerdem nimmt das Ordnungsamt Hinweise auf  Futterplätze oder fütternde Personen unter der Telefonnummer 0631/365-2717 entgegen.



Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern