• 3 /
    7°C
    ,
    15. Nov. 2018
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
5110 Euro für die Trauerbegleitung des DRK Kaiserslautern

OB Weichel bedankt sich für den Einsatz aller Beteiligten zum 5. Lautrer Entenrennen

Kaiserslautern, 09.10.2018

Bereits zum fünften Mal schwammen in diesem Sommer mehr als 2000 quietschgelbe Badeenten für einen guten Zweck um die Wette. Der Erlös von 5.110 Euro kommt der Trauerbegleitung des Deutschen Roten Kreuzes in Kaiserslautern zu Gute. Bei der symbolischen Scheckübergabe im Rathaus bedankte sich Oberbürgermeister Klaus Weichel heute bei allen Organisatoren für ihr großes Engagement: „Mit den Spenden können wir Kindern und Jugendlichen, die eine wichtige Bezugsperson früh im Leben verloren haben, Trost und Hoffnung schenken.“

Das Projekt der Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche sei eine Herzensangelegenheit, so DRK-Vorstand Marco Prinz. „Aktionen wie das Entenrennen helfen uns, das Projekt dauerhaft anbieten zu können“, erklärte er. Die kostenlose Werbung durch Antenne Kaiserslautern, der freie Eintritt am Gelterswoog sowie die geleistete Mehrarbeit der Globus- und der DRK-Mitarbeiter sei nicht selbstverständlich. Trotzdem arbeiteten alle Beteiligten jedes Jahr aufs Neue mit großer Begeisterung an der Umsetzung dieses Events.

Ein besonderer Dank gelte auch der Feuerwehr Kaiserslautern für ihre Unterstützung bei der Organisation und Durchführung des Entenrennens. „Ohne sie wäre keine einzige Ente im Wasser geschwommen“, betonte Prinz. Wie auch in den Jahren zuvor wurde die Veranstaltung gemeinsam von Globus Kaiserslautern, dem DRK-Kreisverband Kaiserslautern-Stadt, Antenne Kaiserslautern sowie dem Strandbad Gelterswoog organisiert.



Symbolische Scheckübergabe im Rathaus: Oberbürgermeister Klaus Weichel, Gelterswoog-Geschäftsführerin Viktoria Butenko, DRK-Vorstand Marco Prinz, Carina Stark von Radio Antenne Kaiserslautern und Globus Bereichsleiter Hans-Jörg Illguth.
Symbolische Scheckübergabe im Rathaus: Oberbürgermeister Klaus Weichel, Gelterswoog-Geschäftsführerin Viktoria Butenko, DRK-Vorstand Marco Prinz, Carina Stark von Radio Antenne Kaiserslautern und Globus Bereichsleiter Hans-Jörg Illguth. © Stadt Kaiserslautern

Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern