• 8 /
    28°C
    ,
    16. Aug. 2018
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Tipps zur Biotonne im Winter

Die Stadtbildpflege Kaiserslautern informiert

Kaiserslautern, 07.02.2018




Im Winter gibt es bei der Biotonne Besonderes zu beachten. © Stadtbildpflege Kaiserslautern

Küchenabfälle, Essensreste, gekochte, ungekochte, verschimmelte und verdorbene Lebensmittel gehören eindeutig wie Kaffeesatz, ein abgenagter Knochen, angemachte Salatreste oder überlagerte Marmelade in die Biotonne. Doch wenn sich der Dauerfrost in der Biotonne eingenistet hat, können die feuchten organischen Abfälle festfrieren. Dies führt beim Leeren der Tonnen zu Schwierigkeiten: Der Inhalt lässt sich beim Entleerungsvorgang am Müllfahrzeug, trotz mehrmaligem Schütteln, nicht oder nur teilweise aus der Biotonne lösen.

Hier ein paar Tipps, die dem Festfrieren der organischen Abfälle in der Biotonne entgegenwirken:

  • Die Biotonne möglichst frostfrei stellen (Garage oder Kellerraum) und erst am Leerungstag zur Abfuhr bereitstellen.
  • Keine nassen Küchen- und Gartenabfälle in die Biotonne füllen. Kaffeefilter, Teebeutel oder andere feuchte Bioabfälle erst abtropfen lassen.
  • Bioabfälle in mehrere Lagen saugfähiges Papier einwickeln.
  • Die Biotonne hin und wieder mit einer Lage zerknülltem Papier oder Kartonage befüllen.

Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern