• 4 /
    9°C
    ,
    27. Aug. 2016
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Europa Direkt Informationszentrum präsentiert attraktives Veranstaltungsprogramm 2016

Erfolgreiches Jahr 2015 – über 3.000 Teilnehmer an insgesamt 44 Veranstaltungen

Kaiserslautern, 03.02.2016

Seit 2009 bietet das Europa Direkt Informationszentrum (EDI) den Bürgerinnen und Bürgern in Kaiserslautern einen direkten Draht zur EU-Kommission in Brüssel. Auch in diesem Jahr präsentiert das EDI ein attraktives Veranstaltungsprogramm und zieht darüber hinaus positive Bilanz 2015. Die Teilnehmerzahlen sind gestiegen, zu alt Bewährtem kommen neue Themenschwerpunkte hinzu.

 „Ich bin sehr stolz darauf, dass wir in Kaiserslautern eines von zwei sehr aktiven Europa Direkt Informationszentren in Rheinland-Pfalz haben. Gerade in Zeiten, in denen Europa sich angesichts der Flüchtlingszuwanderung und eines stetig fallenden Euros in einer Krise befindet, ist es enorm wichtig, den europäischen Gedanken ins Bewusstsein zu bringen und sich nicht auseinanderdividieren zu lassen“, betonte Bürgermeisterin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt im Rahmen des Jahrespressegesprächs des EDI die Bedeutung des europäischen Gedankens.  Der Leiter des EDI Kaiserslautern, Gerhard Degen, blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Viele der Veranstaltungen wie etwa die Einbürgerungsfeiern, die Rundfahrten „Europa in Kaiserslautern erleben“ oder die Beiträge zur Interkulturellen Woche seien aus dem Stadtleben nicht mehr wegzudenken. „Die Teilnehmerzahlen haben sich seit Gründung jedes Jahr gesteigert, 3.070 Menschen haben 2015 die 44 Veranstaltungen besucht, 2009 haben wir mit 1.900 BesucherInnen angefangen. Highlights waren die Veranstaltung über Portugal in der Fruchthalle, ein Besuch des Europäischen Gerichtshofes in Luxembourg und eine Fahrt nach Metz zum Maison Schumann“. Auch das Jahresprogramm 2016 wurde präsentiert. Es wartet wieder ein vielfältiges und spannendes Programm auf interessierte BesucherInnen wie etwa die Bürgersprechstunden mit den Europaabgeordneten, die Europawoche mit Bürgerrundfahrt „Europa in KL entdecken“ mit dem Aktionstag an der Stiftskirche und dem Festvortrag zum Europatag, Beiträge zur interkulturellen Woche (europäische Asylpolitik) und Veranstaltungen zu aktuellen politischen Themen, wie die EU-Ratspräsidentschaft der Slowakei am 27. September 2016. 

Neu im Programm ist eine Vertiefung der Kooperation mit der Agentur für Arbeit wie etwa zum Thema Arbeitsmarktintegration von Migranten und Flüchtlingen, verstärkte Aktivitäten mit dem Rittersberggymnasium, eine Veranstaltung mit dem DFKI über das digitale Management von Krisen und den digitalen Binnenmarkt sowie ein TTIP-Projekt mit dem OK Kaiserslautern. „Ziel der Veranstaltungen ist es, die gesamte Bürgerschaft über Themen der Europa-Arbeit zu informieren und sie in aktuelle Diskussionen einzubinden. Darüber hinaus fungieren wir als erreichbare Schnittstelle der EU vor Ort, bieten Förderberatungen an und unterstützen den kulturellen Austausch“, so Gerhard Degen. Als zuverlässigen Partner hob Sarah Wagner, Bildungsreferentin, die Atlantische Akademie hervor, die bei diversen Veranstaltungen eng mit dem EDI zusammenarbeite. „Ebenfalls neue Schwerpunkte 2016 sind Energie- und Klimaschutz, europäische und amerikanische Sicherheits- und Verteidigungspolitik aber auch Themen wie Beenden der Gewalt gegen Frauen und Mädchen“, informierte der Leiter des EDI.

Ein Blick ins neue Veranstaltungsprogramm lohnt sich, zu haben ist es ab sofort in gedruckter Form in der Tourist Information, im Rathaus Foyer und im EDI im Rathaus (15. OG) und ist darüber hinaus digital unter http://www3.kaiserslautern.de/wb/ oder www.facebook.com/europedirectKL.de zu finden. Anmeldungen zu den Veranstaltungen nimmt das EDI unter der Telefonnummer (0631) 365-1120 oder unter europa@kaiserslautern.de gerne entgegen.



Frau Dr. Wimmer-Leonhardt, Gerhard Degen, Sarah Wagner, Bildungsreferentin Atlantische Akademie
Bürgermeisterin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt, Gerhard Degen, Sarah Wagner, Bildungsreferentin Atlantische Akademie © Stadt Kaiserslautern

Autor/in: Katrin Fechner - Pressestelle
Standort
Stadt Kaiserslautern

Öffnungszeiten
Beachten Sie bitte abweichende Öffnungszeiten der unterschiedlichen Dienststellen.
Kontaktdaten
Pressestelle
  • Willy-Brandt-Platz 1
  • 67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2206
  • 0631 365 - 2721
  • pressestelle@kaiserslautern.de

  • Öffnungszeiten

    Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr

Standort
Stadt Kaiserslautern

Öffnungszeiten
Beachten Sie bitte abweichende Öffnungszeiten der unterschiedlichen Dienststellen.
Kontaktdaten
Pressestelle