Bildungsministerin Vera Reiß zeichnet Hohenstaufen-Gymnasium für Medienscout-Arbeit aus

Schulleiter Frölich: „Beweis für unsere engagierten Schüler“

Kaiserslautern, 11.02.2015

Die Bildungsministerin des Landes Rheinland-Pfalz, Frau Vera Reiß, hat das Hohenstaufen-Gymnasium zusammen mit sechs anderen Schulen des Landes für seine langjährige und erfolgreiche „Medienscout“-Arbeit ausgezeichnet. Medienscouts, das sind Schülerinnen und Schüler, die sich über mehrere Wochen hinweg in Workshops mit speziellen medienbezogenen Themen wie zum Beispiel Pornografie und Rechtsextremismus im Internet, Urheber- und Persönlichkeitsrechten oder Cyber-Mobbing befasst haben. „Medienscouts unterstützen ihre Mitschülerinnen und -schüler bei Fragen rund um das Internet und beim sicheren Umgang mit den digitalen Medien“, erklärte Reiß.

 

In über 100 rheinland-pfälzischen Städten seien bisher über 1.600 solcher Medienscouts ausgebildet worden. Insgesamt haben jetzt 25 Schulen diese Auszeichnung erhalten. Der Schulleiter des Hohenstaufen-Gymnasiums, Herr Roland Frölich, freute sich voller Stolz über die Auszeichnung. „Das ist der beste Beweis für unsere gute Arbeit und das tolle Kollegium an der Schule aber auch für die sehr engagierten Schülerinnen und Schüler“.

 

Mehr Infos zum Thema Medienscouts finden Interessierte auf der Internetseite medienscouts-medienkompetenz.bildung-rp.de.



Autor/in: Pressestelle