• -6 /
    2°C
    ,
    23. Apr. 2019
Kaiserslautern bei Nacht
Partnerstadt Saint-Quentin startet Aktionswoche über Gefahren im Alltag

Delegation aus Kaiserslautern besucht „village de prévention“

Der Vizepräsident des Vereins Kaiserslautern International e.V., Herr Dr. Dirk Hüttenberger, und die für Städtepartnerschaften zuständige Sachbearbeiterin der Stadtverwaltung Kaiserslautern, Frau Heide Schmitt, waren am Wochenende im französischen Saint-Quentin zu Gast. Die Partnerstadt Kaiserslauterns veranstaltet vom 10. bis 19. April 2015 das sogenannte „village de prévention“ (Risiko-Präventions-Dorf) und hatte Vertreter aus der Barbarossastadt zur Eröffnung der Veranstaltung am 11. April 2015 eingeladen.

An insgesamt siebenundzwanzig Ständen, verteilt auf eine Fläche von 2500 Quadratmetern, präsentieren diverse Hilfsorganisationen seit Freitag zehn Tage lang Informationen zu Alltagrisiken und anderen Gefahrensituationen wie etwa Unfälle, Brände und Erdrutsche. In Beispielwohnungen und -zimmern demonstrieren überdimensionale Einrichtungsgegenstände und elektrische Geräte zum Beispiel das Gefahrenpotenzial, dem Kleinkinder im Alltag begegnen. Altersbedingte Bewegungseinschränkungen werden durch Accessoires erfahrbar, die die Sicht, das Gehör und die Beweglichkeit mindern. Auch die Risiken von Alkohol am Steuer oder Handynutzung während der Fahrt können die Besucher in speziellen Fahrsimulatoren für Autos und Fahrräder erleben. Täglich informiert zudem ein Fachvortrag über ein spezielles Risikofeld.

Neben dem Besuch des Risiko-Präventions-Dorfes und der Diskussion einer möglichen Kooperation in diesem Bereich, bot der Aufenthalt in Saint-Quentin den Gästen aus Kaiserslautern Gelegenheit für Impuls gebende Gespräche zu aktuellen inhaltlichen Schwerpunkten und Projekten der Partnerschaft. Gesprächspartner waren unter anderem der Bürgermeister der Partnerstadt, Herr Xavier Bertrand, und der für internationale Beziehungen zuständige Beigeordnete, Herr Alexis Grandin.

Das erfolgreiche Resultat der ersten Veranstaltung dieser Art im Jahr 2013 und die sehr positiven Prognosen für die diesjährige zweite Auflage mündeten in einem Konzept für eine dauerhafte Einrichtung einer Risiko-Präventions-Stadt innerhalb der Stadt Saint-Quentin. Speziell ausgestattete Themenbereiche, immersive Spiele, Attraktionen zur Demonstration von Risiken und der Umsetzung von erworbenen Handlungskompetenzen, Seminarräume und ein Restaurantbereich widmen sich intensiv dem Themenfeld Sicherheit. Fachvorträge und Workshops sollen dieses ambitiöse Projekt bereichern, für das im September 2015 die Baugenehmigung erwartet wird und dessen Eröffnung für das Jahr 2018 vorgesehen ist.

Kontaktdaten

Kontakt
Frau Schmitt
12. OG / 1223
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 4336
  • 0631 365 - 4339
  • E-Mail
Kontaktdaten

Kontakt
Frau Schmitt
12. OG / 1223
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 4336
  • 0631 365 - 4339
  • E-Mail