"Die zweite Heimat" trifft Pfälzer Wald - Im Rahmen der Langen Nacht der Kultur - Kaiserslautern
ENGLISH
  • 18 /
    22°C
    ,
    25. Jun 2019

"Die zweite Heimat" trifft Pfälzer Wald - Im Rahmen der Langen Nacht der Kultur

Fr., 28.06.2019 bis Fr., 19.07.2019

Öffnungszeiten anzeigen

PDF

Ort

Über die Veranstaltung

Ausstellungseröffnung 2. Heimat trifft Pfälzer Wald
am Freitag, 28. Juni, 18:00 Uhr, Fruchthalle Eingangsbereich


In diesem Jahr gibt es im Rahmen der Langen Nacht etliche Programme, die sich vom diesjährigen Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz inspirieren ließen. Einige davon möchten wir Ihnen in den kommenden Ausgaben vorstellen.

„Die zweite Heimat“, eine Ausstellung des international renommierten Fotografen Peter Bialobrzeski. Dieser studierte Politik und Soziologie, bevor er in seiner Heimatstadt Wolfsburg Fotograf für eine Lokalzeitung wurde. Er reiste ausgiebig durch Asien, bevor er an der Folkwangschule in Essen und am London College of Printing Fotografie studierte. Nachdem er fast 15 Jahre als Fotograf gearbeitet hatte und weltweit publiziert wurde, konzentrierte er sich mehr auf persönliche Projekte. In den letzten acht Jahren hat er acht Bücher veröffentlicht. Seine Arbeiten wurden in Europa, den USA, Asien, Afrika und Australien ausgestellt. Er gewann mehrere Preise, darunter den renommierten World Press Photo Award 2003 und 2010. Seit 2002 ist Peter Bialobrzeski Professor für Fotografie an der Hochschule der Künste in Bremen. Außerdem führt er weltweit Workshops durch. Er wird von der Laurence Miller Gallery in New York, der LA Galerie in Frankfurt/Deutschland vertreten und zeigt in seiner Heimatstadt Hamburg in der Robert Morat Gallery sowie in der m97 Gallery in Shanghai. 2012 wurde er mit dem Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Fotografen (DGPh) ausgezeichnet.
"Die zweite Heimat" wurde 2011–2016 in ganz Deutschland fotografiert. Die Ausstellung war 2018 in den DEICHTORHALLEN Hamburg und auf der FORUM FÜR FOTOGRAFIE in Köln zu sehen, im Januar 2019 hat das HAUS AM KLEISTPARK das Werk in Berlin präsentiert. Der Fotograf reiste dazu von 2011 bis 2016 durch Deutschland. Er versuchte, die „soziale Oberfläche des Landes zu beschreiben, das mir seit 50 Jahren eine Heimat bietet.“ Obschon Architekturen in den Fotografien präsent sind, stellen sie nur einen Teil der bildnerischen Struktur dar. Bialobrzeski ist daran interessiert, „fotografisch zu formulieren, wie die Gegenwart als Vergangenheit aussehen könnte.“
Die Ausstellung in der Fruchthalle ist eine Kooperation des Kulturreferates mit dem Kunstverein Kaiserslautern.

© Bialobrzeski

Öffnungszeiten

Sa - So 16:00 - 04:00 Uhr 29.06.2019 - 30.06.2019
Mo - Di 09:00 - 12:00 Uhr 01.07.2019 - 16.07.2019
Mi 09:00 - 16:00 Uhr 03.07.2019 - 17.07.2019
Do 09:00 - 12:00 Uhr 04.07.2019 - 18.07.2019
Fr 09:00 - 13:00 Uhr 05.07.2019 - 19.07.2019
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 11.06.2019 um 14:37 Uhr