Veranstaltungsbild von Komik und Tragik

Komik und Tragik

Sinfoniekonzert

Fr., 03.05.2024
19:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr

PDF

Ort

Über die Veranstaltung

im Rahmen von: Sinfoniekonzerte

Pfalzphilharmonie Kaiserslautern
Dirigent: Daniele Squeo
Solist: Valentin Radutiu, Cello


Wie grauenerregend nah Komik und Tragik, Leben und Tod einander sein können, beweisen nicht nur die Werke von Richard Strauss und Viktor Ullmann, sondern auch deren Biographien, die in der Zeit des Nationalsozialismus nicht gegensätzlicher hätten verlaufen können: Auf der einen Seite Strauss als gefeierter Repräsentant des Kulturlebens, auf der anderen Ullmann als verfemter und verfolgter Komponist. Während Strauss‘ Beschäftigung mit Cervantes‘ "Ritter von der traurigen Gestalt" am Beginn einer vielversprechenden Karriere entstand, schrieb Ullmann sein Porträt des letztendlich scheiternden Idealisten im Konzentrationslager Theresienstadt - wenige Monate bevor der Komponist in Auschwitz ermordet wurde. Einen größtmöglichen Kontrast bilden auch die beiden weiteren Werke von Richard Strauss: Thematisiert dieser in "Tod und Verklärung" mit nur 24 Jahren die Todesstunde eines Künstlers, so setzt er einige Jahre später der lebensprallen Schelmenfi gur Till Eulenspiegel ein musikalisches Denkmal.
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12.10.2023 um 06:55 Uhr