"Sagenhaft!" - Kaiserslautern
ENGLISH
  • Wettericon
  • -5 /
    1°C

    14. Apr 2021

"Sagenhaft!"

Kulturlivestream in der Fruchthalle

Fr., 05.03.2021
17:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

PDF

Ort

Über die Veranstaltung

im Rahmen von: Kulturlivestream

Fünf Streicher*innen als Quartett und acht Blechbläser mit Geschichten aus der Pfalz – gleich zwei „sagenhafte“ Ensembles präsentieren sich am Freitag, dem 5. März um 17.00 Uhr im nächsten Livestream dem Publikum.

Gleich und gleich gesellt sich gern – sicher brachte unter anderem auch die Liebe zu den vier Saiten brachte neben Mari Kitamoto (Violine) und Johannes Pardall (Viola) auch Caroline Busser (Cello) und Ivan Knezevic (Violine) zusammen. Für das Konzert haben die beiden Ehepaare ihren musikalischen Bund noch um den Cellisten Zherar Yuzengidzhyan erweitert und präsentieren als „Quartett zu fünft!“ Werke von Franz Schubert, Anton Arensky und Astor Piazzolla.

Die zweite Hälfte des Konzerts steht dann ganz im Zeichen der „sagenhaften Pfalz“ – der 1. Kapellmeister Olivier Pols und ein Blechbläser-Ensemble widmen sich dem schönsten Landstrich der Welt, unter anderem mit Werken von Dietrich Buxtehude, Henry Purcell und Johann Sebastian Bach. Der musikalische Gruß in die Region des Bezirksverbands wird komplettiert durch pfälzische Sagen, gelesen von Konzertdramaturgin Desirée Kohl. Es musizieren Marc Kienle, Philipp Bölk, Albrecht Heinz (Trompete), Harald Domes und Marius Meisterjahn (Horn), Matthias Jauß und Malte Müller (Posaune) sowie Frank Claus (Tuba).


Alle festangestellten Ensemblemitglieder des Pfalztheaters wirken zugunsten von freischaffenden Beteiligten des Kulturlivestreams ohne Honorar mit.

Alle Mitwirkenden am Kulturlivestream-Projekt erhalten vom Referat Kultur wieder eine kleine Gage, die durch Spenden aufgerundet werden kann. Diese werden zu gleichen Teilen an alle freischaffenden Mitwirkenden aufgeteilt und können auf das Konto IBAN DE69 5405 01 10 0000 1146 60 überwiesen werden, mit Verwendungszweck „Kulturlivestream“, Empfänger ist die Stadt Kaiserslautern. Bis 300 € genügt dem Finanzamt der Einzahlungsbeleg, darüber hinaus kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.

Alle Streams können online auf den Kanälen von herzlich digital über YouTube und Facebook aufgerufen werden.

Mitwirkende

Um mehr über die Mitwirkenden zu erfahren, klicken Sie bitte auf den Namen.

  • Mari Kitamoto - Violine
  • Johannes Pardall - Viola
  • Caroline Busser - Cello
    Caroline Busser, Cellistin deutsch-französischer Herkunft, wurde in München geboren und erhielt zunächst Cellounterricht bei Prof. Stephan Haack. Als Jungstudentin studierte sie anschließend am Strasbourger Konservatorium und am Richard-Strauss-Konservatorium München. Nach dem Abitur führten ihre weiteren Studien sie nach Detmold und in die USA zu Prof. Bernard Greenhouse, dem Mitbegründer des „Beaux-Art-Trio“, wo sie neben cellistischen Impulsen ihre Leidenschaft für Kammermusik vertiefte.An der Münchner Musikhochschule studierte sie anschließend bei Prof. Helmar Stiehler und beendete dort 2012 erfolgreich ihr Studium mit dem Meisterklassenabschluss. Die Cellistin wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wie dem Bundespreis „Jugend Musiziert“, dem „Dieter-Ulrich-Musikförderpreis München“ und einem Jahresstipendium des Rotary Clubs. Außerdem war sie Stipendiatin der „Albert-Eckstein-Stiftung“, der Stiftung „Yehudi Menuhin-Live Music Now“ und erhielt eine Instrumentenleihgabe des „Ernst-von-Siemens-Kulturfonds“. Kammermusik ist stets ein wichtiger Bestandteil ihrer musikalischen Laufbahn. Sie spielte mit dem Philharmonischen Celloquartett beim International Cello Congress in Japan sowie mit einem Klaviertrio beim Samos Young Artists Festival.

  • Ivan Knezevic - Violine
  • Zherar Yuzengidzhyan - Cello
  • Olivier Pols - 1. Kapellmeister
  • Marc Kienle - Trompete
  • Philipp Bölk - Trompete
    Philipp Bölk ist stellvertr. Solotrompeter des Pfalztheaters Kaiserslautern und studierte bei Prof. Max Sommerhalder in Detmold und Prof. Reinhold Friederich in Karlsruhe. Er ist Preisträger des Lionswetbewerb für Trompete und war Solotrompeter des Bundesjungenorchesters Deutschlands. Solistisch trat er bereits mehrfach zusammen mit der Pianistin Sandra Urba in Erscheinung. So z. B. im Sendesaal Bremen und in der Fruchthalle Kaiserslautern.

  • Albrecht Heinz - Trompete
  • Harald Domes - Horn
  • Marius Meisterjahn - Horn
  • Matthias Jauß - Posaune
  • Malte Müller - Posaune
  • Frank Claus - Tuba
  • Desirée Kohl - Lesung

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 25.02.2021 um 09:36 Uhr