"Als die Bilder laufen lernten" - Eine kleine Geschichte der Filmmusik / Schulkonzert - Kaiserslautern
ENGLISH
  • 16 /
    22°C
    ,
    27. Mai 2019

"Als die Bilder laufen lernten" - Eine kleine Geschichte der Filmmusik / Schulkonzert

Mi., 03.04.2019
11:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr

PDF

Ort

Über die Veranstaltung

im Rahmen von: Jazzbühne - Klimaneutrale Konzertreihe

Mit Werken von Richard Strauss, Erich Wolfgang Korngold, John Williams und anderen
Für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren
11.00 Konzert, Fruchthalle


Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern mit
Schülerinnen und Schülern der Emmerich-Smola-Musikschule
und Musikakademie, der Herzog-Christian-Musikschule Zweibrücken und der Musikschule Kuseler Musikantenland
Dirigent: Uwe Sandner; Moderation: N. N.

Mit Werken von Richard Strauss, Erich Wolfgang Korngold, John Williams und anderen



Anmeldung für Schulklassen unter kerstin.brechtel@kaiserslautern.de
Tel. 0631 365-2202 oder -1410. Preise: 8,00 €, ermäßigt 5,00 €.
2 Lehrkräfte pro Schulklasse frei.

© Marco Piecuch

Mitwirkende

Um mehr über die Mitwirkenden zu erfahren, klicken Sie bitte auf den Namen.

  • Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern
    Das Orchester des Pfalztheaters sieht auf eine über 120-jährige Geschichte zurück. Mit der Gründung des »Stadtorchesters« am 5. September 1887 stand zum ersten Mal im Kaiserslauterer Musikleben ein Klangkörper aus Berufsmusikern zur Verfügung: sowohl für Opern- und Operettenaufführungen des Theaters, das seit 1862 als stehende Institution existierte, als auch für Konzerte. Im Jahr 1922 wurden das Theater und das Orchester erstmals institutionell miteinander verbunden. Anfang der 30er Jahre ging das Theater mit seinem Orchester in der »Pfalzoper« auf. Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Konzertleben in der Fruchthalle Kaiserslautern wieder aufgenommen, an dem sich das Orchester des nun so genannten »Pfalztheaters« maßgeblich beteiligte. Das Orchester des Pfalztheaters ist heute ein Klangkörper mit 63 Musikerinnen und Musikern. Es begleitet die musikalischen Aufführungen in Oper, Operette, Musical und Ballett. Darüber hinaus wurden die Konzertaktivitäten des Orchesters kontinuierlich erweitert. Neben Auftritten des Pfalztheater-Orchesters im Rahmen der städtischen Sinfoniekonzerte in der Fruchthalle Kaiserslautern bietet das Pfalztheater eine eigene Konzertreihe im Großen Haus sowie musikalische Programme für Kinder und Jugendliche an. Daneben gibt das Orchester im Rahmen der Reihe „Orgel trifft Orchester“ regelmäßig gemeinsam mit dem international renommierten Organisten Felix Hell Konzerte in ausgewählten Pfälzer Kirchen. Die Musikerinnen und Musiker sind außerdem seit vielen Jahren in einer von ihnen selbst getragenen Kammermusikreihe präsent.

  • Uwe Sandner - Dirigent
    Mit Beginn der Spielzeit 2006|07 ist Uwe Sandner Generalmusikdirektor am Pfalztheater Kaiserslautern. Er stammt aus Mainz und absolvierte ein Tonsatz-, Klavier- und Dirigierstudium an der Hochschule der Künste in Berlin und an der Musikhochschule in Köln. Sein Dirigierexamen legte er „mit Auszeichnung” ab. Dirigierkurse besuchte er darüber hinaus in Canford bei George Hurst, in Salzburg bei Ferdinand Leitner und in München bei Sergiu Celibidache. Weitere Kurse belegte er im Klavierspiel bei Leon Fleisher, im Bereich Kammermusik beim Amadeus-Quartett und in Liedbegleitung bei Aribert Reimann. Seine erste Erfahrungen am Theater sammelte Sandner als Solorepetitor am Theater Ulm und am Nationaltheater Mannheim. Von 1991 bis 1997 war er am Pfalztheater als Erster Kapellmeister engagiert; ab 1993 war er zusätzlich Stellvertretender Generalmusikdirektor. In dieser Zeit dirigierte er am Pfalztheater u. a. Opern wie Händels „Ariodante”. Glucks „Iphigenie auf Tauris”, Verdis „Nabucco”, Mozarts „Così fan tutte” sowie Lehárs „Die lustige Witwe”. 1997 wechselte er als 1. Kapellmeister und Stellvertretender GMD an das Badische Staatstheater Karlsruhe. Seit 1997 hat er auch einen Lehrauftrag für Orchesterleitung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Als Dirigent und Pianist war Uwe Sandner in Konzerten u. a. in Berlin, Freiburg, Augsburg, Nancy, Strasbourg und Zürich zu erleben. Gastengagements als Operndirigent führten in u.a. nach Köln, Brüssel und Luxemburg. Außerdem sind mit Uwe Sandner zahlreiche Schallplatten-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen entstanden. Seit der Spielzeit 2006|07 ist Uwe Sandner Generalmusikdirektor des Pfalztheaters Kaiserslautern. Sein Hauptaugenmerk richtet Sandner auf die „Wiederentdeckung” von Werken, die wie ihre in der Nazizeit verfolgten und verfemten Schöpfer, der Vergessenheit anheim zu fallen drohen. Darüber hinaus hat er der Konzerttätigkeit des Orchesters des Pfalztheaters entscheidende, neue Impulse gegeben. Er unterstützt auch auf dem musikalischen Sektor eine verstärkte Kinder- und Jugendarbeit des Theaters.


Zuletzt aktualisiert am Freitag, 22.06.2018 um 10:41 Uhr