Neugestaltung der Zentralachse im Stadtpark von Baudezernent Peter Kiefer offiziell abgenommen

Peter Kiefer: "Die Anlage ist gelungen und wir liegen voll im Kostenrahmen!"<br>

Kaiserslautern, 02.12.2011

© Stadt Kaiserslautern

Beigeordneter Peter Kiefer und Günter Friedrich, Direktor des Referates Grünflächen, auf der Zentralachse

Nach einer Bauzeit von drei Monaten konnte der Beigeordnete Peter Kiefer den "3. Bauabschnitt Teil A Zentralachse" am 1. Dezem-ber offiziell nach einer Begehung abnehmen. Der Baudezernent der Stadt Kaiserslautern verwies darauf, dass sich der Stadtpark größter Beliebtheit erfreue und zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis: "Die Anlage ist gelungen!"

Die Zentralachse verbindet den Parkzugang von der Pirmasenser Straße aus mit dem der Parkstraße. Seit Baubeginn Anfang September wurden u.a umfangreiche Erd-, Pflaster- und Geländearbeiten durchgeführt sowie Pflanzbeete und Baumgruben angelegt. Die Brunnenkammer wurde versetzt, die Wasser-, Pumpen- und Beregnungstechnik installiert.

Das Highlight der Achse ist heute eine Brunnenfläche mit einem Durchmesser von ca. neun Metern. In diese Fläche eingelassen sind Sprudler mit integrierter Beleuchtung, die bei Dunkelheit den Wasserstrahl optisch mit in die Höhe nehmen. Der Clou: Die Sprudler sind in unregelmäßigen Abständen angeordnet und können im Dreiklang mit unterschiedlichen Wasserhöhen rund alle zwei Minuten verschiedene lebendige Sprudelbilder erzeugen. Umgeben ist der Brunnen von sechs modernen Parkbänken. "Das wird ein toller Mittelpunkt sein", unterstrich der Baudezernent.

Ein rampenförmiger durch vier bodennahe Strahler beleuchteter Fußweg verbindet den Brunnenplatz mit einem höher gelegenen ellipsenförmigen Sitzplatz mit weiteren vier Sitzbänken.

© Stadt Kaiserslautern

Die Brunnenfläche ist der Mittelpunkt der Zentralachse

Kiefer erinnerte daran, dass ursprünglich eine Wasserachse geplant gewesen sei, die aus Kostengründen nicht realisiert werden konnte. Das Referat Grünflächen habe daher eine Umplanung vorgenommen, der Gestaltungsentwurf sei im Haus erarbeitet worden. Er betonte: "Der Kostenrahmen von 450.000 Euro für diesen Bauabschnitt wurde voll und ganz eingehalten."

Die noch fehlende Begrünung soll Anfang 2012 erfolgen. Die offizielle Eröffnung dieses Teilabschnittes ist zu Beginn der Brunnensaison vorgesehen. Danach werde der nächste Bauabschnitt erfolgen, zu dem auch ein "Bolzplatz" gehören würde. Die Kosten für diesen Abschnitt 3 B würden bei etwa 400.000 Euro liegen. Der Direktor des Grünflächenamtes Günter Friedrich hob einen besonders gestalterischen Vorteil hervor: "Mit den Maßnahmen im nächsten Abschnitt wird die gesamte Raumtiefe des Parks erlebbar." In einem Jahr soll die gesamte Neugestaltung des Stadtparks abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten stammen zu 80 Prozent aus dem Fördertopf des Programms "Soziale Stadt".




Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern