Sprachauswahl:



Delikatessen im Septett


im Rahmen von: Kammerkonzerte
Kammersolisten XXI
Isabelle van Keulen - Violine
Elisabeth Kufferath - Viola
Amanda Anderson - Violoncello
Rüdiger Ludwig - Kontrabass
Til Renner - Klarinette
Jens Plücker - Horn
Bence Bogányi - Fagott

19.15 Uhr: Einführung im Roten Saal
mit Dr. Burkhard Egdorf
20.00 Uhr: Konzert

Wann?

Donnerstag 18.02.2016 - 20:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr

Wo?

Fruchthalle
Fruchthallstr. 10
67655 Kaiserslautern

Über die Veranstaltung

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart
Arie: Per questa bella mano KV612
Gioachino Rossini
Sonata a quattro
Richard Strauss
Till Eulenspiegel in der Hasenöhrl-Fassung
Ludwig van Beethoven
Septett Es-Dur op.20

© Thomas Huppertz

Eintritt:
Kategorie I 24,00 Euro, ermäßigt 16,00 Euro
Kategorie II 19,00 Euro, ermäßigt 13,00 Euro
Kategorie III 14,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro

Tickets erhältlich in der Tourist-Information Kaiserslautern u. a.


Galerie:


Weitere Informationen zum Ticket-Service der Stadt Kaiserslautern


Veranstalter:

Stadtverwaltung Kaiserslautern - Referat Kultur
Referat Kultur

Altersstufe:

keine Beschränkung

Mitwirkende:

Kammersolisten XXI - Ensemble
Mit den Kammersolisten XXI tritt ein neues Ensemble auf den Plan, das für frischen Wind in der Kammermusik-Szene sorgen wird. Die sieben Gründungsmitglieder, die ein exzellentes instrumentales Können gemein haben, stammen aus fünf verschiedenen Ländern und leben derweil im Städtedreieck Berlin-Hamburg-Hannover. Die Liebe zur solistisch besetzten Ensemble-Musik und der Wille, das kleine, aber sehr feine Repertoire dieser Gattung auf höchstem künstlerischen Niveau zu erarbeiten, bringen die vier Streicher und drei Bläser als Kammersolisten XXI zusammen. Im Ensemble-Namen spiegelt sich der Anspruch, das Repertoire auch auf die aktuelle Musik unseres 21. Jahrhunderts auszudehnen und das klassisch-romantische Kernrepertoire der Gattung aus der Perspektive der heutigen Zeit lebendig werden zu lassen.

Isabelle van Keulen - Violine
Isabelle van Keulen zählt zur kleinen Riege der international gefragten Geigerinnen. Als Solistin der großen Violinkonzerte profiliert sie sich weltweit ebenso wie als versierte Kammermusikerin mit renommierten Partnern. Zahlreiche CDs dokumentieren ihren hohen künstlerischen Rang.

Elisabeth Kufferath - Viola
Elisabeth Kufferath spielt solistisch wie kammermusikalisch Violine und Bratsche. Sie ist Gründungsmitglied des weltweit konzertierenden Tetzlaff Quartetts und Kammermusikpartnerin von Lars Vogt, Antje Weithaas, Isabelle Faust, Jens Peter Maintz, Markus Becker u. a.

Amanda Anderson - Violoncello
Amanda Anderson ist seit 2012 Mitglied der NDR Radiophilharmonie Hannover. Sie studierte zuvor in Calgary, bei Wolfgang Emanuel Schmidt in Weimar und Peter Hörr in Leipzig und besuchte Meisterkurse u. a. bei Janos Starker und dem St. Lawrence String Quartet.

Rüdiger Ludwig - Kontrabass
Rüdiger Ludwig ist Mitglied der NDR Radiophilharmonie Hannover und konzertiert in mehreren Kammermusikensembles, darunter im Tango-Ensemble mit Isabelle van Keulen, der Pianistin Ulrike Payer und dem Bandoneon-Spieler Christian Gerber.

Til Renner - Klarinette
Til Renner ist seit 1993 Soloklarinettist der NDR Radiophilharmonie Hannover. Auf der gleichen Position hat er in mehreren bedeutenden deutschen Orchestern unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Simon Rattle, David Levine, Mariss Jansons oder Zubin Metha mitgespielt.

Jens Plücker - Horn
Jens Plücker ist seit 2002 Solo-Hornist des NDR Sinfonieorchesters Hamburg. Mit dem Delos Bläserquintett gewann er zuvor 1. Preise beim berühmten Wettbewerb in Osaka/Japan und beim Wettbewerb des Deutschen Musikrats. Als Solist tritt er mit renommierten Orchestern auf.

Jens Bogányi - Fagott
Bence Bogányi entstammt einer Musikerfamilie, studierte in Ungarn und Finnland und gewann Preise bei internationalen Wettbewerben, darunter der ARD-Wettbewerb München. Seit 2007 ist er Solo-Fagottist der Münchner Philharmoniker und tritt als Solist mit namhaften Orchestern auf.

Dr. Burkhard Egdorf - Moderation
Dr. Burkhard Egdorf, 1954 in Bremen geboren, Abitur in Stade/Elbe, studierte in Göttingen Musikwissenschaft und Pädagogik. 1983 schloss er dieses Studium mit dem Magister Artium ab. Danach arbeitete er als Musikpädagoge und als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Göttinger Symphonieorchester und absolvierte anschließend eine Ausbildung an der Radio-Journalistenschule (IFM) in Bruchsal. 1990 begann er als Musik- und Kulturjournalist beim Südwestfunk in Mainz zunächst als Reporter, später als Moderator und Redakteur und arbeitete zudem als Musikkritiker für die Zeitung ‘Die Rheinpfalz‘. 1998 wechselte er zum Südwestrundfunk Baden-Baden als Musikredakteur bei SWR2 und übt diese Tätigkeit, unterbrochen durch seine von 2002 bis 2008 währende Arbeit als Orchesterredakteur und Dramaturg beim SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern, bis heute aus. 2007 folgte die Promotion im Fach Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a. M. mit einer Arbeit über ‚Das Potpourri und Richard Wagner‘.





 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014