Bildung für nachhaltige Entwicklung
Logo Stadtverwaltung Kaiserslautern Startseite Bildung für nachhaltige Entwicklung
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Demokratieladen

Der „Lautrer Demokratieladen“

ist das neueste Projekt der Stabsstelle Bildung und Ehrenamt und wird vom 08.03.2024 bis zum 20.03.2024 seine Pforten in der Schneiderstraße 12 in Kaiserslautern öffnen.

Im Demokratieladen gibt es ein buntes Programm zum Thema Demokratie, Beteiligung, Vielfalt u.v.m.. Die Vormittage sind in der Regel den Workshops und Veranstaltungen für Schulklassen vorbehalten. Dieses Angebot, welches von den weiterführenden Schulen in Kaiserslautern gebucht werden kann, finden Sie in der zweiten Hälfte unseres Programmheftes.

Nachmittags steht der Laden einem interessierten Publikum zur Verfügung. Kommen Sie gerne und informieren Sie sich! Wir freuen uns auf Sie.

An den Wochenenden und Abenden gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit Lesungen, Vorträgen, Konzerten, Diskussionsrunden sowie einem Pub-Quiz.

Da die Plätze zu einzelnen Veranstaltungen begrenzt sind, benötigen Sie für diese eine Eintrittskarte. Diese Karten sind kostenlos in der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern erhältlich. Restkarten werden an der Abendkasse ausgegeben.

Das Programmheft zum downloaden gibt's hier.

Der „Lautrer Demokratieladen“ ist ein Pop-Up Store, der im Zeitraum 08.03.2024 bis 20.03.2024 in einem leerstehenden Ladenlokal im Kaiserslauterer Stadtzentrum errichtet wird. Im Laden gibt es vielfältige Informationen zu den Themenfeldern Beteiligung, Vielfalt, Wahlen, Extremismus, Antisemitismus, etc.. Weiterhin gibt es ein buntes Veranstaltungsprogramm mit Schulworkshops, Konzerten, Vorträgen und Diskussionsrunden.

Der „Lautrer Demokratieladen“ ist in der Schneiderstraße 12, 67655 Kaiserslautern zu finden.

2024 ist ein Jahr der Wahlen. Es finden die Europawahl, Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz statt; der Bezirkstag und die Ortsbeiräte konstituieren sich neu. Auch wenn die Beteiligungsmöglichkeiten in unserer Demokratie vielfältig sind, stellen wir immer wieder fest, dass die Wahlbeteiligung sinkt. Unsere demokratischen Rechte, die in der Vergangenheit hart erkämpft wurden, werden heute als selbstverständlich erlebt. Doch sind sie das? Auf diese und andere Fragen möchte der Demokratieladen Antworten geben und zur Diskussion einladen und anregen.

Während des offenen Ladens kann man einfach so vorbeikommen. Dies ist in der Regel werktags ab 14:00 Uhr der Fall. Ebenso ist der Laden während „Lautern blüht auf“ am 16.03.2024 und 17.03.2024 geöffnet. Für die Veranstaltungen freuen wir uns, wenn Sie vorab eine kostenlose Eintrittskarte bei der Tourist Info abholen. Bitte beachten Sie die Hinweise im Programmheft.

Für die Veranstaltungen des Demokratieladens ist eine Eintrittskarte erforderlich, die kostenfrei bei der Tourist-Info erhältlich ist. Restkarten sind vor der Veranstaltung auch an der Abendkasse erhältlich. Bitte beachten Sie diesbezüglich die Hinweise im Programmheft.

Die Veranstaltungen finden im Demokratieladen oder in der Scheune des Stadtmuseums statt. Das Pub-Quiz wird im Glockencafé veranstaltet. Zeitgleich gibt es im Rathausfoyer eine Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“, die zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden kann. Zudem wird es am Wochenende von "Lautern blüht auf" in der Innenstadt ein "Orakel der Demokratie" geben, der Ort wird noch bekannt gegeben. Bitte beachten Sie die Hinweise im Programmheft.

Fragen zum „Lautrer Demokratieladen“ beantwortet gerne das Team der Stabsstelle Bildung und Ehrenamt per Email an bildungsbuero@kaiserslautern.de

Programm

Setze Filter

16:00 Uhr

Eröffnung der Ausstellung "Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen"

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Einführung in die Ausstellung durch die Friedrich-Ebert-Stiftung
Musikalische Umrahmung Helmut Engelhardt und Martin Haberer

Termin: 07.03.2024, 16:00 Uhr
Ort: Rathaus, Oberes Foyer
Zielgruppe: ab Klasse 10

16:00 Uhr - 17:30 Uhr

Eröffnungsveranstaltung

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Grußworte von MdB Matthias Mieves und Oberbürgermeisterin Beate Kimmel
Impulsvortrag „Geschichte erinnern – Demokratie stärken“
Dr. Kristian Buchna, Stiftung Hambacher Schloss
Musikalische Umrahmung: Emmerich-Smola- Musikschule und Musikakademie

Termin: 08.03.2024, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12
Zielgruppe: ab Klasse 10

19:00 Uhr

Lesung zum Internationalen Frauentag

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

„Pasteurgasse 4, täglich“ – eine Lesung mit Andrea Landfried

Zu mehr lesbischer Sichtbarkeit möchten die Queerulant*innen im Jahr 2024 mit der Reihe „Freiheit – Sichtbarkeit – Selbstbestimmung“ beitragen. Den Anfang machen sie mit einer Lesung zum Weltfrauentag mit Andrea Landfried.
Andrea Landfried liest aus ihrem Erzählband „Pasteurgasse 4, täglich“. Sie entwirft darin drei Varianten weiblichen und lesbischen Begehrens jenseits von Klischees. Die Sehnsucht der Frauen, wirklich die andere zu sehen und von ihr gesehen zu werden, sich zu öffnen, triumphiert immer wieder über die Angst, aus dem gesellschaftlichen Rahmen zu fallen. Unterhaltsam, lustig, gestört und traurig.

Termin: 08.03.2024, 19:00 Uhr
Ort: Scheune des Stadtmuseums
(Theodor-Zink-Museum)
Zielgruppe: ab Klasse 10

10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Offener Laden mit vielfältigem Informationsprogramm

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 09.03.2024, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12
Zielgruppe: ab Klasse 10

11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Sprechstunde mit dem Ehrenamtskoordinator Daniel Helmes

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Vereine und Engagierte kennen demokratische Wahlen, Abstimmungen und die Suche nach gemeinsamen Lösungen nur zu gut. Sie übernehmen Verantwortung für andere und für die Gesellschaft. Sie leisten einen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. In dieser Sprechstunde können Sie erfahren, wo man sich in Kaiserslautern überall engagieren kann.

Haben Sie eine Frage aus Ihrer Vereinspraxis?
Bringen Sie sie mit!

Termin: 09.03.2024, 11.00 Uhr - 13:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12
Zielgruppe: ab Klasse 10

17:00 Uhr

"Demokratische Volkslieder seit 1780" mit Uli Valnion

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

„Die Gedanken sind frei“ ist in den Köpfen der Menschen bis heute präsent, unzählige andere Tonwerke der Demokratiebewegung leider nicht mehr. Das Programm beinhaltet traditionelle und neuere Lieder, die das Publikum wiedererkennt.

Valnion rezitiert passende Geschichten und lädt zum Mitsingen ein. Bilder und Texte werden dabei auf eine Leinwand projiziert.

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist in der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden. Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 09.03.2024, 17:00 Uhr
Ort: Scheune des Stadtmuseums (Theodor-Zink-Museum)

11:00 Uhr

Kinderkonzert "Music Connects Europe – Eine musikalische Reise für Kinder"

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Musik aus vielen Ländern Europas hat das Duo IC Strings von seiner Reise mitgebracht und wird in einem abwechslungsreichen Konzert diese Musik mit Kindern teilen. Mit Musik, Texten aus dem Buch zur Reise und Videos bringen die Cellistin Caroline Busser und der Geiger Ivan Knezevic die Botschaft der jungen Generation nahe: Musik kennt keine Grenzen und verbindet. Das Konzert wird empfohlen für Kinder ab 6 Jahren.

Eine Veranstaltung des Europe Direct Kaiserslautern

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist in der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden. Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 10.03.2024, 11:00 Uhr
Ort: Scheune des Stadtmuseums (Theodor-Zink-Museum)

14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kunst-Workshop für Alle! "Kunst als Meinung" mit Cristina Beard

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Wir nähern uns mit Hilfe der Kunst der eigenen Meinung und dem Ausdruck.
Unter Anleitung und in Interaktion in der Gruppe nutzen wir verschiedene Methoden (u.a. Malen, Druck, Collage) um unserer Meinung Ausdruck zu geben.
Bei dem Workshop geht es um den Spaß an der Kunst und der eigenen Kreativität.

Da die Plätze für diese Veranstaltung begrenzt sind, bitten wir um Anmeldung per E-Mail an bildungsbuero@kaiserslautern.de. Wenn Sie besondere Anforderungen betreffend Ihrer Teilnahme haben, lassen Sie es uns das bitte wissen - wir möchten allen Menschen eine Teilnahme ermöglichen.
Termin: 10.03.2024, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

18:00 Uhr 

"Schwarz.Deutsch.Weiblich" Lesung von und mit Dr. Natasha A. Kelly

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Viel zu oft neigen weiße Frauen dazu, Feminismus eindimensional und Unterdrückung singulär zu begreifen. Was fehlt, ist das Verständnis, dass Schwarze Frauen und Women of Color unterschiedlichen Formen von Unterdrückung gleichzeitig ausgesetzt sind. In diesem Buch zeigt Dr. Kelly, wie Elitedenken und rassistische Vorurteile seit langem den westlichen feministischen Diskurs bestimmen und so einen für alle offenen Feminismus verhindern. Um das zu ändern, erzählt sie anhand von persönlichen und kollektiven Erfahrungen und historischen Schlaglichtern vom Schwarzen Feminismus in Deutschland.

Über die Autorin:
Dr. Natasha A. Kelly, Jahrgang 1973, ist Gastprofessorin an der Universität der Künste Berlin, Autorin und Herausgeberin, Kuratorin und bildende Künstlerin. Sie arbeitet an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst und hinterfragt aus einer Schwarzen feministischen, dekolonialen Perspektive eurozentrische Konzepte von Wissen, Macht und Körper. Ihr zentrales Anliegen ist es, Schwarze Perspektiven in der Wissenschaft und Kunst zu stärken; derzeit ist sie federführend an der Gründung eines unabhängigen Instituts für Schwarze deutsche Kunst, Kultur und ihre Wissenschaften beteiligt. Zuletzt erschienen ihre Werke „Rassismus. Strukturelle Probleme brauchen strukturelle Lösungen“ (Atrium 2021) und „Schwarzer Feminismus: Grundlagentexte“ (Unrast 2019).

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist in der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden.
Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 10.03.2024, 18:00 Uhr
Ort: Scheune des Stadtmuseums
(Theodor-Zink-Museum)

13:30 Uhr 

"Demokratie vor der Haustür" mit Constanze Augustin, Stadtverwaltung Kaiserslautern

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Die Hinter-den-Kulissen-Tour zur Stadtratssitzung.
Welche Gremien gibt es? Was ist ein Ausschuss? Was macht ein Ortsbeirat? Wie kommt ein Ratsbeschluss zustande? Was genau wird bei der Kommunalwahl gewählt? Hier erfahren Sie es aus erster Hand. Nach einem theoretischen Input im Demokratieladen gehen wir gemeinsam in den Großen Ratssaal des Rathauses und besuchen den öffentlichen Teil der Stadtratssitzung.

Da die Zuschauerplätze im Ratssaal begrenzt sind, bitten wir um Anmeldung per E-Mail an bildungsbuero@kaiserslautern.de
Termin: 11.03.2024, 13:30 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

19:00 Uhr 

Pub-Quiz Demokratie mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung
der Stadt Kaiserslautern

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Taucht ein in die Welt der Demokratie mit unserem spannenden Pub-Quiz! Testet Euer Wissen, trefft Gleichgesinnte und erlebt einen Abend voller Spaß und (vielleicht) neuer Erkenntnisse.
Seid dabei – gemeinsam begeben wir uns auf eine unterhaltsame Reise durch die Grundprinzipien der Demokratie.

Anmelden können sich Gruppen von 3-6 Personen direkt im Glockencafé, Glockenstr. 43, Tel. 0631 60384 oder per E-mail: reservierung@glockencafe-kl.de.
Bitte dabei einen Teamnamen angeben.
Termin: 11.03.2024, 19:00 Uhr
Ort: Glockencafé, Glockenstr. 43

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Offener Laden mit vielfältigem Informationsangebot

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 12.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Der Inklusionsbeirat stellt sich vor

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 12.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

18:00 Uhr 

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Über 10 Jahre unentdeckt Morden in Deutschland - von der Entstehung, den Taten und der Auswirkung auf unseren Rechtsstaat. Referent: Dr. Johannes Barrot, Vorsitzender Richter am Landgericht, 2014 bis 2016 Mitarbeiter im Hessischen NSU-Untersuchungsausschuss.

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist in der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden.
Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 12.03.2024, 18:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Offener Laden mit vielfältigem Informationsangebot

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 13.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

17:00 Uhr 

Führung durch die Fruchthalle mit Gästeführerin Kerstin Brechtel, Barbarossa-Gästeführer Kaiserslautern e. V.

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Die Fruchthalle gilt nicht nur als Kaiserslauterns schönster Konzert- und Festsaal mitten in der Innenstadt, sondern auch als einer der bedeutendsten Profanbauten der Pfalz. Sie war 1849 das strategische Zentrum der Pfälzischen Revolution und für einen Monat Sitz der Provisorischen Regierung der Pfalz. Kommen Sie mit ins Jahr 1849 und lernen Sie diesen bedeutsamen Bau etwas näher kennen.

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist an der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden.
Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 13.03.2024, 17:00 Uhr
Ort: Eingang Fruchthalle gegenüber Tourist-Info

18:00 Uhr 

"Wer macht mit? Fit für die Kommunalwahl 2024" – Vortrag und Diskussion mit Luis Caballero in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung RLP

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Die moderne Demokratie hat ihren Ursprung in städtischen Gesellschaften wie zum Beispiel dem antiken Athen. Dort versammelten sich die Bürger, um über ihre Belange zu entscheiden, was neben den ‚großen‘ politischen Themen auch die unmittelbaren kommunalen Angelegenheiten umfasste. Vielen gilt die Kommunalpolitik daher als Keimzelle der Demokratie. Allerdings waren große Teile der Bevölkerung davon ausgeschlossen, wie beispielsweise Frauen oder Unfreie.

Schon in den Anfängen der Demokratie war es also umstritten, wer zum Volk als Souverän gehört und wie Entscheidungen stattfinden sollen. Aber auch heute kommt der Kommunalpolitik eine große Bedeutung zu, gibt es doch hier eine räumliche und soziale Nähe der Bevölkerung zur politischen Ebene. Ihre Beschlüsse und Ziele haben oft eine unmittelbare Auswirkung für die eigenen Lebensverhältnisse. Dennoch ist die Wahlbeteiligung bei Kommunalwahlen im Allgemeinen deutlich geringer als bei Bundestagswahlen. Darüber hinaus sind nicht geringe Bevölkerungsteile wie Nichtdeutsche davon ausgeschlossen, obwohl sie dauerhaft in der jeweiligen Kommune leben und die Pflichten wie Steuern und Abgaben erfüllen müssen.

Wenn die Wahlbeteiligung ohnehin relativ gering ist, warum sind bestimmte Teile der Bevölkerung davon ausgeschlossen? In dieser Veranstaltung sollen unter anderem Fragen wie diese diskutiert werden. Nach einer Einführung über die grundsätzlichen Regelungen in der Kommunalpolitik, wie Kompetenzen und Wahlrechte, soll ein Raum für eine Diskussion und einen Meinungsaustausch eröffnet werden. Wir wollen über die Wichtigkeit von Kommunalwahlen sprechen und wie diese mehr ins Augenmerk der Bevölkerung gerückt werden, beispielsweise wie man allgemein die politische Teilhabe auf kommunaler Ebene fördern könnte.

Es soll weiterhin erörtert werden, wer eigentlich zum Volk gehört, ob das auch beispielsweise für Nichtdeutsche
gilt, die dauerhaft in einer Kommune leben. Es sollen dabei Vor- und Nachteile einer möglichen Ausweitung der Wahlrechte beleuchtet werden.

Insgesamt geht es um die Frage, wie Demokratie für alle Bevölkerungsteile ausgebaut werden kann. Der Referent Luis Caballero arbeitet als Sozialwissenschaftler u.a. zu den Themen Demokratietheorie und empirische Demokratieforschung und publiziert regelmäßig zu diesen Themenfeldern. Eine Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz.

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist an der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden.
Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 13.03.2024, 18:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Offener Laden mit vielfältigem Informationsangebot

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 14.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

"Die Jugend von heute …" – Generationencafé mit dem Europabeauftragten Marco Zettl

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 14.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

19:00 Uhr 

"Music connects Europe" - Konzert mit IC Strings

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

25 Länder in 18 Monaten hat das Duo IC Strings mit seinen Instrumenten bereist. Die beiden Musiker haben Musik gesammelt, Videos gedreht und mittlerweile ein Buch über die vielen musikalischen kulturellen und menschlichen Erfahrungen geschrieben. In Wort, Bild und Ton teilen die Cellistin Caroline Busser und der Geiger Ivan Knezevic auf virtuose, eindrucksvolle und berührende Weise diese Reise mit ihrem Publikum.

Eine Veranstaltung des Europe Direct Kaiserslautern.

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist an der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden.
Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 14.03.2024, 19:00 Uhr
Ort: Scheune des Stadtmuseums
(Theodor-Zink-Museum)

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Offener Laden mit vielfältigem Informationsangebot

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 15.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Der Seniorenbeirat stellt sich vor

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 15.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

17:00 Uhr 

Politik ist gefragt!

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Politische Fragerunde mit dem Jugendparlament der Stadt Kaiserslautern sowie Vertreter:innen der Landtagsfraktionen SPD, Die Grünen, FDP sowie der CDU.

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist an der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden.
Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 15.03.2024, 17:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Offener Laden mit vielen Mitmach-Angeboten im Rahmen des Frühlingsfestes "Lautern blüht auf"

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 16.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Performance-Installation von Katharina Anna-Josefine Rausch Kuratiert von Julia Katharina Thiemann als Veranstaltung der Friedensakademie RLP

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Wie soll es weitergehen? Wie wollen wir zusammenleben?
Wie gestalten wir die Zukunft unserer demokratischen Gemeinschaft? Die Friedensakademie Rheinland-Pfalz lädt ein, das Orakel zukünftiger Demokratien um Rat zu fragen.
Mit Theater und Kunst wird ein ästhetischer Frei-Raum eröffnet, in dem humorvoll und mit Leichtigkeit über die Fragen des demokratischen Zusammenlebens in der Zukunft nachgedacht werden kann.

Termin: 16.03.2024, 11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Wird noch bekanntgegeben

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Offener Laden mit vielen Mitmach-Angeboten im Rahmen des Frühlingsfestes "Lautern blüht auf"

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 17.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Performance-Installation von Katharina Anna-Josefine Rausch Kuratiert von Julia Katharina Thiemann als Veranstaltung der Friedensakademie RLP

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Wie soll es weitergehen? Wie wollen wir zusammenleben?
Wie gestalten wir die Zukunft unserer demokratischen Gemeinschaft? Die Friedensakademie Rheinland-Pfalz lädt ein, das Orakel zukünftiger Demokratien um Rat zu fragen.
Mit Theater und Kunst wird ein ästhetischer Frei-Raum eröffnet, in dem humorvoll und mit Leichtigkeit über die Fragen des demokratischen Zusammenlebens in der Zukunft nachgedacht werden kann.

Termin: 17.03.2024, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Wird noch bekanntgegeben

17:30 Uhr 

Lesung aus "Die Freischärlerin" von F.A.Karcher, einem Roman über die pfälzische Revolution 1848/49 in Kaiserslautern

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Es lesen: Morphy Burkhart u. a.

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist an der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden.
Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 17.03.2024, 17:30 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

17:00 Uhr 

"Die provisorische Regierung der Pfalz 1849" Vortrag mit Dr. Bernd Klesmann, Leiter des Stadtmuseums und des Stadtarchivs mit musikalischer Umrahmung durch das Trio Vielsaitig

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Als im Revolutionsjahr 1848 in ganz Europa die Throne wankten, kam es auch in den Staaten des Deutschen Bundes zu bewaffneten Aufständen.
Ein wichtiges Ergebnis war die Schaffung eines frei gewählten Parlaments, das in der Frankfurter Paulskirche zusammentrat. Die von diesem Parlament erarbeitete „Reichsverfassung“ stieß jedoch bei den in Deutschland regierenden Königen und Fürsten überwiegend auf Ablehnung – zu groß war die Furcht vor weiterer Revolution und Machtverlust. In der Pfalz, die damals zum Königreich Bayern gehörte, beschloss man jedoch, sich gegen dieses Veto zu wehren. In der Fruchthalle Kaiserslautern trat im Mai 1849 eine „Provisorische Regierung“ zusammen, die für ein freies und einiges Deutschland notfalls auch mit Gewalt eintreten wollte.
Zwar brach der Aufstand schon nach wenigen Wochen zusammen, doch bieten die damaligen Vorgänge faszinierende Momentaufnahmen einer Zeit, als Kaiserslautern gewissermaßen eine Hauptstadt der Demokratie in Deutschland war.

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist an der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden.
Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 18.03.2024, 17:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Offener Laden mit vielfältigem Informationsangebot

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 19.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Sprechstunde des Integrationsbeauftragten Alexander Pongrácz

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 19.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Klassenzimmerstück "Die Blechtrommel" mit anschließender Diskussionsrunde – Interne Vorführung für das Jugendparlament der Stadt Kaiserslautern

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 19.03.2024, 16:30 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Offener Laden mit vielfältigem Informationsangebot

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

 

Termin: 20.03.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

18:30 Uhr 

Kann
Darf
Muss Kunst demokratisch sein?
Soll
Will
Hat Kunst eine Aufgabe und wenn ja, welche?
mit Benjamin Košar, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Leitung: Marco Zettl, Europe Direct

Künstlerische Techniken und Medien werden schon immer dazu genützt, politisch wirksam zu sein. Spricht man ihr diese Aufgabe grundsätzlich zu? Und wo bleibt da die Freiheit, die man ihr so oft attestiert? Anders gefragt: steht die Kunst für sich oder in einem Dienst?

Für diese Veranstaltung benötigen Sie eine kostenlose Eintrittskarte. Diese ist an der Tourist-Info der Stadt Kaiserslautern, Fruchthallstraße 14, erhältlich. Pro Person können maximal 4 Karten erworben werden.
Restkarten erhalten Sie direkt an der Abendkasse.
Termin: 20.03.2024, 18:30 Uhr
Ort: Demokratieladen, Schneiderstr. 12

Workshops für Schulklassen

Die nachfolgend aufgeführten Workshops können von den jeweiligen Schulklassen per E-Mail an das Bildungsmanagement der Stadt Kaiserslautern bildungsbuero@kaiserslautern.de gebucht werden. Die Anfragen werden nach der Reihenfolge des Eingangs der E-Mail bearbeitet. Die Anmeldefrist endet am 01.03.2024.

Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen beantwortet ebenfalls gerne das Team des Bildungsmanagements unter der angegebenen E-Mail-Adresse.

Dank einer Förderung durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration ist die Teilnahme an allen Veranstaltungen des Demokratieladens kostenfrei!

Setze Filter

16:00 Uhr

Ausstellungseröffnung "Demokratie stärken, Rechtsextremismus bekämpfen"

Einführung in die Ausstellung durch die
Friedrich-Ebert-Stiftung, Mainz

Termin: 07.03.2024, 16:00 Uhr
Ort: Rathaus, Oberes Foyer

9:00 Uhr - ca. 60 Minuten

Demokratie trägt Deinen Namen

Kunstworkshop mit Iza Koch, Neustadt a.W.

Der Begriff „Demokratie“ beinhaltet schon in sich die Definition Volksherrschaft. So gesehen trägt jeder einzelne Mensch zur Mitgestaltung der demokratischen Gesellschaft bei. Es ist nie zu früh, sich darüber Gedanken zu machen und sich der eigenen Stellung in der Gesellschaft bewusst zu werden. Um dies zu visualisieren, fertigen wir in einem Workshop unsere Schattenprofilportraits auf Karton. Jedes Portrait wird ausgeschnitten, erhält einen Namen und einen „visuellen Inhalt“ - eine Collage aus Zeitschriften, Fotos, Gegenständen und Stichworten, die die eigenen Interessen und Anliegen darstellen.
Jedes der Portraits wird in einem „Demokratieraum“ aufgehängt als Teil einer demokratischen Gemeinde, in der jedes Individuum zählt. Nach Abschluss des Demokratieladens können die „Demokratieköpfe“ abgeholt werden.

Termin: 11.03.2024, 9:00 Uhr
Zeitdauer: ca. 1 Zeitstunde
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: ab Klasse 8

11:00 Uhr - ca. 60 Minuten

Demokratie trägt Deinen Namen

Kunstworkshop mit Iza Koch, Neustadt a.W.

Der Begriff „Demokratie“ beinhaltet schon in sich die Definition Volksherrschaft. So gesehen trägt jeder einzelne Mensch zur Mitgestaltung der demokratischen Gesellschaft bei. Es ist nie zu früh, sich darüber Gedanken zu machen und sich der eigenen Stellung in der Gesellschaft bewusst zu werden. Um dies zu visualisieren, fertigen wir in einem Workshop unsere Schattenprofilportraits auf Karton. Jedes Portrait wird ausgeschnitten, erhält einen Namen und einen „visuellen Inhalt“ - eine Collage aus Zeitschriften, Fotos, Gegenständen und Stichworten, die die eigenen Interessen und Anliegen darstellen.
Jedes der Portraits wird in einem „Demokratieraum“ aufgehängt als Teil einer demokratischen Gemeinde, in der jedes Individuum zählt. Nach Abschluss des Demokratieladens können die „Demokratieköpfe“ abgeholt werden.

Termin: 11.03.2024, 11:00 Uhr
Zeitdauer: ca. 1 Zeitstunde
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: ab Klasse 8

13:30 Uhr - ca. 3 - 4 Stunden

Demokratie vor der Haustür

Constanze Augustin, Referat Organisationsmanagement, Stadtverwaltung Kaiserslautern

Die Hinter-den-Kulissen-Tour zur Stadtratssitzung.
Welche Gremien gibt es? Was ist ein Ausschuss? Was macht ein Ortsbeirat? Wie kommt ein Ratsbeschluss zustande? Was genau wird bei der Kommunalwahl gewählt?
Hier erfahrt Ihr es aus erster Hand. Nach einem theoretischen Input im Demokratieladen gehen wir gemeinsam in den Großen Ratssaal des Rathauses und besuchen den öffentlichen Teil der Stadtratssitzung.

Termin: 11.03.2024, 13:30 Uhr
Zeitdauer: ca. 3-4 Stunden je nach Anwesenheit in der Stadtratssitzung
Ort: Demokratieladen sowie anschließend Zuschauertribüne des Großen Ratssaals, Rathaus
Zielgruppe: ab Klasse 9

9:00 Uhr

Youth in the US - A Changing America

Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz e. V.

Im diesem Workshop befassen wir uns mit den USA aus der Perspektive der Generation Z.
Was beschäftigt Jugendliche in den Vereinigten Staaten? Welche Rolle spielen Popkultur, Politik, Patriotismus und Protest für amerikanische Schüler:innen? Wie unterscheidet sich die amerikanische Jugend von der deutschen und welche Gemeinsamkeiten gibt es? Diese und weitere Fragen erörtern wir gemeinsam in einer interaktiven Doppelstunde.

Der Workshop kann alternativ in deutscher und englischer Sprache durchgeführt werden. Wir bitten, dies bei der Anmeldung zu vermerken

Termin: 12.03.2024, 9:00 Uhr
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: Klasse 7 bis 9

11:15 Uhr

Youth in the US - A Changing America

Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz e. V.

Im diesem Workshop befassen wir uns mit den USA aus der Perspektive der Generation Z.
Was beschäftigt Jugendliche in den Vereinigten Staaten? Welche Rolle spielen Popkultur, Politik, Patriotismus und Protest für amerikanische Schüler:innen? Wie unterscheidet sich die amerikanische Jugend von der deutschen und welche Gemeinsamkeiten gibt es? Diese und weitere Fragen erörtern wir gemeinsam in einer interaktiven Doppelstunde.

Der Workshop kann alternativ in deutscher und englischer Sprache durchgeführt werden. Wir bitten, dies bei der Anmeldung zu vermerken

Termin: 12.03.2024, 11:15 Uhr
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: Klasse 7 bis 9

9:30 Uhr - ca. 3,5 Stunden

Demokra-Tricks

Monika Schmitt, Medienzentrum

Was wäre, wenn die Demokratie nicht existierte? Wenn die demokratisch garantierten Rechte auf freie Wahlen, freie Meinungsäußerung, Versammlung, Berufswahl, Wahl des Wohn- und Arbeitsortes und etliche andere einfach nicht gelten würden?

In einem Vormittags-Workshop nähert sich eine Schulklasse der Stufen 8–13 diesen Fragen auf künstlerische Art.

Die Schüler: innen entwerfen in Gruppen kleine Geschichten rund um diese dystopischen Ideen und setzen sie dann in der Stop-Trick-Technik um.
Dabei können sie vorgegebene Impulse aufgreifen oder gänzlich neue Ideen entwickeln. Genutzt werden alle Arten von Spielfiguren, IPads und die kostenlose Software Motion Studio. Die fertigen Filme werden im Rahmen des Offenen Ladens während „Lautern blüht auf“ gezeigt.

Termin: 13.03.2024, 9:30 Uhr
Zeitdauer: 3,5 Stunden
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: ab Klasse 8

8:30 Uhr - ca. 90 Minuten

Das Europaparlament – ein virtuelles Rollenspiel

Marco Zettl, Europe Direct

Nachhaltige Lebensmittel für Europa! Könnt Ihr den Bürger:innen der EU helfen, verantwortungsbewusstere Entscheidungen zu treffen?

Gemeinsam mit den anderen Abgeordneten wird über einen Gesetzesvorschlag diskutiert, verhandelt, ein Kompromiss gefunden und schließlich im Sinne der Menschen in der gesamten EU abgestimmt. Für das Spiel benötigen die Spieler: innen ein eigenes internettaugliches Gerät!

Termin: 14.03.2024, 8:30 Uhr
Zeitdauer: jeweils ca. 90 Minuten
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: ab Klasse 10

11:00 Uhr - ca. 90 Minuten

Das Europaparlament – ein virtuelles Rollenspiel

Marco Zettl, Europe Direct

Nachhaltige Lebensmittel für Europa! Könnt Ihr den Bürger:innen der EU helfen, verantwortungsbewusstere Entscheidungen zu treffen?

Gemeinsam mit den anderen Abgeordneten wird über einen Gesetzesvorschlag diskutiert, verhandelt, ein Kompromiss gefunden und schließlich im Sinne der Menschen in der gesamten EU abgestimmt. Für das Spiel benötigen die Spieler: innen ein eigenes internettaugliches Gerät!

Termin: 14.03.2024, 11:00 Uhr
Zeitdauer: jeweils ca. 90 Minuten
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: ab Klasse 10

9:00 Uhr - ca. 120 Minuten

Antisemitismus-Workshop

Adina Krauß Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A., Referentin in der politischen Bildungsarbeit

In diesem Workshop für Schüler:innen lernen diese die unterschiedlich Formen, Ursachen und Funktionsweisen des Antisemitismus kennen.
Daraufhin wird ein Fokus auf Menschen gelegt, die von Antisemitismus betroffen sind. Im Anschluss werden den jungen Menschen Handlungsstrategien auf den Weg mitgegeben, um Antisemitismus zu erkennen und sich dagegen einzusetzen.

Termin: 14.03.2024, 9:00 Uhr
Zeitdauer: ca. 120 Minuten
Ort: Rathaus, Kleiner Ratssaal
Zielgruppe: ab Klasse 9

9:00 Uhr - ca. 90 Minuten

Rechtsstaat, Demokratie und Justiz

Dr. Johannes Barrot, Vorsitzender Richter am Landgericht, 2014 bis 2016 Mitarbeiter im Hessischen NSU-Untersuchungsausschuss

Im Rahmen des Workshops werden Aufgaben und Arbeitsweise der Justiz sowie ihre Bedeutung im Rahmen der Gewaltenteilung in Deutschland vorgestellt.

Termin: 15.03.2024, 9:00 Uhr
Zeitdauer: ca. 90 Minuten
Ort: Rathaus, Kleiner Ratssaal
Zielgruppe: ab Klasse 9

11:00 Uhr - ca. 90 Minuten

Nicht jeder freut sich auf die Zukunft - Probleme und Ängste von queeren Menschen

Landesschüler:innenvertretung Rheinland-Pfalz

Im Workshop wird interaktiv die Thematik Queerness behandelt. Der Schwerpunkt wird auf dem Thema Coming-Out liegen, sowie auf Ängsten und Problemen, vor denen queere Menschen stehen. Es wird versucht, den Teilnehmenden zu vermitteln, wie sie in Situationen als Außenstehende reagieren können. Sie lernen, welche Auswirkungen Queerness auf das Leben von Menschen hat.

Termin: 15.03.2024, 11:00 Uhr
Zeitdauer: ca. 90 Minuten
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: ab Klasse 10, Mitglieder von Schüler:­innen­ver­tre­tungen, Vertrauens­lehrkräfte

9:00 Uhr - ca. 4 Stunden

Der Pfälzer Aufstand vom Mai/Juni 1849 als Impulsgeber für aktuelle Fragen der Demokratie

Thomas Handrich, Politikwissenschaftler mit Schwerpunkt Politische Bildung

Kaiserslautern war 1849 für wenige Wochen zentraler Versammlungsort der Demokraten und Sitz der Provisorischen Regierung der Pfalz. Was motivierte vor allem junge Menschen, sich am Aufstand zu beteiligen? Warum war ihnen eine demokratische Verfassung so wichtig? Wir lassen Augenzeugen von damals sprechen, erfahren von ihren Hoffnungen und Enttäuschungen. Im Workshop sollen vor allem Gegenwartsbezüge erfahrbar gemacht werden. Leitende Fragestellungen sind: Was macht heute eine (demokratische) Gemeinschaft aus? Warum ist sie erstrebenswert? Wie kann sie gut funktionieren? Und was ist hinderlich? Die Schüler:innen sollten selbst herausfinden, ob und wenn ja was ihnen von den damaligen Ereignissen in der Stadt heute noch wichtig ist. Der Workshop beinhaltet einen Impulsvortrag, eine Arbeitsphase in Kleingruppen sowie einen Spaziergang zu authentischen historischen Orten in der Stadt.

Termin: 19.03.2024, 9:00 Uhr
Zeitdauer: ca. 4 Stunden
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: ab MSS 11

9:00 Uhr - ca. 120 Minuten

BETEILIGT EUCH!

Theaterworkshop mit dem Jungen Pfalztheater (JUP)

Gibt es eine Parallele zwischen einer gelungenen Theateraufführung und einer funktionierenden Demokratie? Finden wir Analogien, wenn wir an Demokratie und Theater denken? Mit einfachen Schauspielübungen - bei denen es vor allem um das Spiel mit den Partner:innen und gleichzeitig den Mut zur eigenen Stimme und Darstellung geht - wollen wir uns schauend und spielend den Themenfeldern Partizipation, Transparenz, Vielfalt, Kritikfähigkeit und Teilhabe nähern und diese anders erfahrbar machen als über Worte und den Intellekt.

Termin: 19.03.2024, 9:00 Uhr
Zeitdauer: ca. 120 Minuten
Ort: Probenbühne des Pfalztheaters Kaiserslautern
Zielgruppe: Berufsvorbereitungsjahr
Sprache der Berufsbildenden Schule II

9:00 Uhr - ca. 120 Minuten

Hate Speech – Hass und Hetze geht uns alle an!

Adolf Bender Zentrum für Demokratie und Menschenrechte

Hass und Hetze trifft in den meisten Fällen gesellschaftlich benachteiligte Gruppen sowie Menschen, die sich für diese Gruppen einsetzen.
Besonders im digitalen Raum ist diese gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in Form von Hate Speech ein sehr präsentes Problem - für die direkt davon Betroffenen, für unsere Diskussionskultur und die Demokratie.

Im Workshop schauen wir uns das Phänomen Hate Speech genauer an, tauschen eigene Erfahrungen aus und erarbeiten Handlungsmöglichkeiten.
Ziel ist es, junge Menschen in ihrem gesellschaftlichen Engagement zu stärken, Unterstützungsangebote und Möglichkeiten im Umgang mit Hate Speech aufzuzeigen sowie Hate Speech als gesamtgesellschaftliches Problem, das u.a. digitaler Zivilcourage bedarf, begreifbar zu machen.

Termin: 20.03.2024, 9:00 Uhr
Zeitdauer: ca. 120 Minuten
Ort: Demokratieladen
Zielgruppe: ab Klasse 9