Inhalt

Kunstaktion fishing for fantasy

Ein Stadtjubiläum ist eine staubtrockene Angelegenheit? Kaiserslautern bewies das genaue Gegenteil und feierte 2001 den 725. Geburtstag mit einer Aufsehen erregenden Aktion: Mit „Fishing for Fantasy“ gelang die kreative Umsetzung des Wappentieres zum Kunstobjekt und zugleich die Verwandlung der Innenstadt in ein farbenfrohes Open-Air-Museum mit 242 individuell gestalteten Fischskulpturen.
Aktionsfische der Partnerstädte am Fackelrondell © Stadt Kaiserslautern
Bild: Aktionsfische der Partnerstädte © Stadt Kaiserslautern
Wie bereits in Städten wie New York, Berlin, Zürich oder Saarbrücken war auch in Kaiserslautern die Idee, das Wappentier fantasievoll zu gestalten, ein voller Erfolg: Unternehmen, Institutionen, Einzelhändler und viele weitere Aktionsteilnehmer erwarben zunächst einen von den Künstlern Gernot Rumpf und Karl Seiter entworfenen Fisch-Rohling aus robustem Glasfasermaterial und verwandelten diesen in ein attraktives Kunstobjekt. Einige Aktionsteilnehmer waren selbst kreativ, andere überließen die Gestaltung Schulklassen, Mitarbeiter-Teams oder professionellen Künstlern. Jedes einzelne Exemplar wurde zum echten Highlight: Aus dem legendären Wappentier waren lebendige Symbole für Leben, Arbeiten und Erfolg in Kaiserslautern entstanden.
Von Juni bis Oktober 2001 war die Kaiserslauterer City geprägt vom Anblick der originellen, individuellen, überraschenden und attraktiven Fischskulpturen. Auch heute noch bereichern einige der schönsten Exponate das Stadtbild.

Kontextspalte

 

Prospektbestellung

Wenn Sie Informationsmaterial rund um die Stadt Kaiserslautern wünschen, ist das kein Problem - hier geht's zur Online Prospektbestellung...


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014