update web_voting SET votes_de = votes_de + 1, totalrating_de = totalrating_de + 2 WHERE url='/tourismus/sehenswert/index.html' Stadt Kaiserslautern - Sehenswertes

Inhalt

Sehenswertes


Die Gartenschau © Stadt Kaiserslautern

Gartenschau Kaiserslautern

Wechselnde Hallenblumenschauen, ein Blütenmeer in den Parkanlagen, die größte Dinosaurier-Ausstellung Europas, zahlreiche Kulturangebote, Sport- und Freizeitmöglichkeiten - dieses attraktive Konzept der ersten rheinland-pfälzischen Landesgartenschau begeisterte schon 2000 alle Generationen. Die "Gärten der Vielfalt", die in jeder Saison um neue Highlights ergänzt werden, sind seither jährlich von April bis Oktober ein echter Besuchermagnet.

Der Japanische Garten

Japanischer Garten Kaiserslautern

Ein Stück Fernost in Südwest...wer die Schönheit und die meditative Wirkung eines japanischen Gartens entdecken möchte, ist im Herzen der Pfalz goldrichtig: Im Jahr 2000 eröffnete der Japanische Garten Kaiserslautern seine Pforten für alle, die Kraft und Ruhe aus der kunstvoll gestalteten Harmonie von Licht und Schatten, Pflanzen und Steinen, Wasser und Wegen schöpfen wollen. Lassen auch Sie sich verzaubern!

Grab mit freigelegtem fränkischen Skelett

Kaiserpfalz und Casimirschloss mit Pfalzgrafensaal

Leider ist beides nicht mehr existent - weder Barbarossas Kaiserpfalz noch das Renaissanceschloss, das sich Pfalzgraf Johann Casimir gleich in dessen Nachbarschaft erbauen ließ. Doch ganz verschwunden ist dieser Prachtbau nicht: Die 1935 mit einem Dach versehenen und "Pfalzgrafensaal" getauften Ruinen sind durchaus sehenswert, und im einstigen Wohnzimmer (oder schlief er vielleicht hier?) des "Jägers aus Kurpfalz" werden heute offizielle Empfänge der Stadt abgehalten.

Kaiserbrunnen © Stadt Kaiserslautern

Kaiserbrunnen

Seit 1987 ist der Kaiserbrunnen am Mainzer Tor ein echter Anziehungspunkt für Touristen und Architektur-Interessierte ebenso wie für Einheimische und vor allem Kinder, die den künstlerisch umgesetzten Streifzug durch Geschichte und Gegenwart der Stadt Kaiserslautern kurzerhand in einen Spielplatz verwandeln. Die Skulpturen des Brunnens stecken voller Symbolkraft…

Stiftskirche © Stadt Kaiserslautern

Stiftskirche

Auch ohne Kunst- oder Kirchenhistoriker zu sein, sieht man der Kaiserslauterer Stiftskirche an, dass sie etwas Besonderes ist - vor allem Ihre "Schauseite" von der Marktstraße aus mit dem "Schönen Brunnen" davor, der 1571 erstmals erwähnt wurde, ist beeindruckend. Tatsächlich gilt sie als bedeutendste spätgotische Hallenkirche Südwestdeutschlands. Und das ist nur einer der Gründe, warum Sie ihr einen Besuch abstatten sollten…

Rathaus

Rathaus

Das Rathaus Kaiserslautern ist mit 84 Metern eines der markantesten
Wahrzeichen der Stadt.

Pfalztheater

Pfalztheater

In unmittelbarer Nachbarschaft der markanten Stahlbetonarchitektur des Rathauses gelegen, erhebt sich der imposante Sandsteinbau des Pfalztheaters, eingerahmt von zwei Masken aus Carrara-Marmor.

Fruchthalle © Stadt Kaiserslautern

Fruchthalle

Die Fruchthalle wurde 1843-1846 nach dem Vorbild des Palazzo Medici in Florenz im Renaissance-Stil von dem Architekten August von Voit erbaut und diente als Markthalle.

Spinnrädl © Stadt Kaiserslautern

Spinnrädl

Das historische Gasthaus ”Zum Spinnrädl" aus dem Jahre 1740
ist das einzige erhaltene Fachwerkhaus der Stadt.

St. Martinsplatz © Stadt Kaiserslautern

St. Martinsplatz

Das Tor zur Altstadt bildet der schmucke St. Martinsplatz. Er ist einer der schönsten Plätze der Stadt Kaiserslautern.

Die St. Martinskirche

St. Martinskirche

Die St. Martinskirche (heute katholische Pfarrkirche) gilt als anschauliches Beispiel einer mittelalterlichen Bettelordenskirche.

Kleine Kirche

Kleine Kirche

Die Kirche am großzügig gestalteten Unionsplatz auf dem
Rittersberg wurde zwischen 1711 und 1717 von der Lutherischen
Gemeinde gebaut. Heute ist sie eine beliebte Hochzeitskirche.

Ausstellung im Theodor-Zink-Museum

Theodor-Zink-Museum

Am anderen Ende der Steinstraße mit ihren vielen Kneipen und Bistros lädt das Museum zu einem Besuch seiner volkskundlichen und stadtgeschichtlichen Sammlungen ein.

Wadgasserhof © Stadt Kaiserslautern

Wadgasserhof

Der Hof gelangte 1619 in den Besitz des Landesherrn von Pfalz-Lautern, dem Pfalzgrafen Ludwig-Philipp.

Pfalzgalerie © Stadt Kaiserslautern

Pfalzgalerie

Das Gebäude am Museumsplatz wurde von 1875-1880 nach Plänen von Karl Spatz im Neo-Renaissance-Stil erbaut und beherbergt in den neu sanierten Dauerausstellungsräumen eine exzellente Gemälde- und Skulpturensammlung sowie ausgewählte kunsthandwerkliche Stücke.

Humbergturm © Stadt Kaiserslautern

Humbergturm

Wer sich eine Übersicht über die Stadt verschaffen will, kann den
am südlichen Stadtrand gelegenen Humbergturm ersteigen.

Wildpark Betzenberg

Wildpark Betzenberg

Das 25 Hektar umfassende Wildgehege mit 120 Jahre altem
Baumbestand beherbergt Tiere, die bei uns in freier Wildbahn
vorkommen oder einmal bei uns beheimatet waren wie Wisente,
Rehwild, Auerochsen, Wildpferde, Rothirsche, Mufflons, Wildschweine und Luchse. Täglich geöffnet.

Äffchen im Zoo Kaiserslautern © Stadt Kaiserslautern

Zoo Kaiserslautern

Derzeit beherbergt der im Stadtteil Siegelbach gelegene Zoo
auf einem etwa 7 Hektar großen Areal rund 597 Tiere aus mehr
als 103 Arten.

Kontextspalte

 

Prospektbestellung

Wenn Sie Informationsmaterial rund um die Stadt Kaiserslautern wünschen, ist das kein Problem - hier geht's zur Online Prospektbestellung...


Auf die 'smarte' Tour...

Ob mit dem Online-Reiseführer zum Ausdrucken und Mitnehmen, per Augmented Reality via Smartphone oder dem Audio-Stadtführer zum Downloaden bzw. Anrufen - erleben Sie Kaiserslautern mobil.

zum Artikel

Besichtigungstouren

Pfalzgalerie

 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014