Schwanengesang-Abgesagt- - Kaiserslautern
ENGLISH
  • Wettericon
  • 0 /
    2°C

    17. Jan 2021

Schwanengesang-Abgesagt-

Fr., 29.01.2021
19:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr

PDF

Ort

Über die Veranstaltung

Manuel Adt, Bariton
Kathrin Isabelle Klein, Klavier

Programm:
Johannes Brahms
Vier ernste Gesänge op. 121
Wolfgang Rihm
Vier späte Gedichte von Friedrich Rückert
Franz Schubert
Schwanengesang D 957

Ticket-Preis
12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro auf allen Plätzen
Tickets erhältlich nur in der Tourist-Information Kaiserslautern und an der Abendkasse.

Mitwirkende

Um mehr über die Mitwirkenden zu erfahren, klicken Sie bitte auf den Namen.

  • Manuel Adt - Bariton
    Manuel Adt begann seine musikalische Ausbildung zunächst am Violoncello. Später erhielt er als Mitglied der Bayerischen Singakademie Gesangsunterricht von Hartmut Elbert. Seit 2012 studiert der Bariton Gesang in der Klasse von Andreas Schmidt an der Hochschule für Musik und Theater München, mittlerweile in den beiden Masterstudiengängen Konzert- und Liedgesang. Manuel Adt ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe, so wurde ihm 2018 im Fach Liedduo zusammen mit seiner Klavierpartnerin Kathrin Isabelle Klein der Sonderpreis Gesang des Deutschen Musikwettbewerbs zuerkannt. In dieser Formation gestaltete er schon mehrfach Liederabende. Solistisch tritt Manuel Adt regelmäßig im süddeutschen Raum auf. Zu seinem Konzertrepertoire zählen wichtige Oratorien und Requiemvertonungen von Schütz, Bach, Händel, Haydn, Mozart, Beethoven, Mendelssohn und Brahms. Auch auf der Opernbühne war Manuel Adt schon in diversen Rollen zu erleben. So sang er in Produktionen der Hochschule für Musik und Theater München eine Reihe von Partien seines Fachs, darunter den Grafen Almaviva („Le nozze di Figaro“), Herr Fluth („Die lustigen Weiber von Windsor“), Junius („The Rape of Lucretia“) und Doktor Falke („Die Fledermaus“). Außerdem war er mehrfach bei der Münchener Biennale sowie am Staatstheater Nürnberg und an der Bayerischen Staatsoper zu Gast. Seit dem 1. Dezember 2018 gehört Manuel Adt dem Chor des Bayerischen Rundfunks an.

  • Kathrin Isabelle Klein - Klavier
    Die Pianistin Kathrin Isabelle Klein machte u.a. durch den Gewinn des 3. Preises beim 11. Internationalen Klavierwettbewerb Orléans 2014 auf sich aufmerksam, wo sie außerdem mit dem Prix d’interprétation André Chevillon – Yvonne Bonnaud und dem Prix mention spéciale André Jolivet ausgezeichnet wurde. Ihre besondere Vorliebe für Musik des 20. und 21. Jahrhunderts hatte sie bereits im November 2013 beim Bertold-Hummel-Wettbewerb Würzburg unter Beweis gestellt, bei dem sie mit dem 1. Preis bedacht wurde. Zuvor konnte Kathrin Isabelle Klein bereits viele Preise bei nationalen Wettbewerben gewinnen, darunter 2009 und 2011 1. Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert". Neben der Solo- und Kammermusik ist das Spielen im Orchester eine weitere Leidenschaft Kathrin Isabelle Kleins. So war sie von 2008 bis 2011 Pianistin im Bundesjugendorchester und von 2014 bis 2017 festes Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie. Im Sommer 2016 nahm sie an der Luzern Festival Akademie teil, 2018 war sie Teil des Alumni Ensembles. Sie spielte unter Dirigenten wie Kirill Petrenko, Mario Venzago, Jonathan Nott, Susanna Mälkki und Matthias Pintscher. Kathrin Isabelle Klein erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren, ab 2003 wurde sie von André Terebesi am Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz unterrichtet. 2015 erlangte sie ihren Bachelor Abschluss an der Hochschule für Musik Würzburg und führte ihre Studien bis Juli 2018 im Masterstudiengang an der Hochschule für Musik und Theater München in der Klasse von Prof. Markus Bellheim fort. Darüber hinaus ergänzten Meisterkurse bei Matthias Kirschnereit, Ian Fountain, Ewa Kupiec und die Teilnahme an der Klangspuren Ensemble Modern Akademie 2014 ihre Ausbildung. Von 2016 bis 2019 versah Kathrin Isabelle Klein einen Lehrauftrag für Korrepetition an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart, seit 2018 hat sie einen Lehrauftrag an der HMT München inne. 2017 wurde sie mit dem Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreis der Stadt München ausgezeichnet, 2018 war sie mit ihrem Duopartner, dem Bariton Manuel Adt, Finalistin beim Deutschen Musikwettbewerb und erhielt einen Sonderpreis.


Zuletzt aktualisiert am Freitag, 08.01.2021 um 07:30 Uhr