• -3 /
    6°C
    ,
    18. Nov. 2018
Das Pfaff-Gelände
Standort Kaiserslautern

Eine besondere Zukunftschance für Kaiserslautern liegt in der Weiterentwicklung als sogenannte „Stadt Technopole“.
Die „Pole der Technik“ werden durch Forschung und Lehre, produktionsorientierte Dienstleistungen und Produktion verkörpert. In der Verbindung mit Wohn- und Freizeitmöglichkeiten im nächsten Umfeld und mit bestehenden Forschungseinrichtungen und Institutionen tragen sie einerseits wesentlich zum urbanen Charakter des neuen Quartiers bei.
Andererseits wirken sie als Standortvorteil auch über die Grenzen Kaiserslauterns hinaus und können positiv auf die Umwandlung einer eher industriell geprägten Stadt hin zu einer Technologie- und Dienstleistungs-Stadt wirken.
Der Standort des ehemaligen PFAFF-Areals bietet gute Voraussetzungen für Entwicklungsmöglichkeiten für bereits bestehende oder noch neu zu gründende Institute oder Start-Up-Unternehmen. Die südlich des Pfaff-Areals liegende Technische Universität Kaiserslautern mit dem angrenzenden Uni-Park und den hier angesiedelten Instituten, wie dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software-Engineering (IESE) und für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM), dem Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI), dem Institut für Oberflächen- und Schichtanalytik GmbH (IFOS), dem Regionalen Innovationszentrum (BIC) sowie dem Max-Planck-Institut sind hier wichtige Anknüpfungspunkte.

Kontakt
PFAFF-Areal-Entwicklungsgesellschaft mbH Kaiserslautern (PEG)
Rathaus Nord
Lauterstraße 2
67657 Kaiserslautern
Kontakt
PFAFF-Areal-Entwicklungsgesellschaft mbH Kaiserslautern (PEG)
Rathaus Nord
Lauterstraße 2
67657 Kaiserslautern