Verstärkung für den städtischen Katastrophenschutz

Dezernent Kiefer ernennt drei neue Mitglieder im Team der medizinischen Gefahrenabwehr

Kaiserslautern, 04.07.2022

Martin Wolber, Christian Hardt und Holger Brügmann sind am Freitag durch den Beigeordneten Peter Kiefer zu Ehrenbeamten ernannt worden. Wolber und Hardt gehören ab heute zum Team der leitenden Notärzte in der Stadt, die bei einem Großschadensereignis als medizinische Einsatzleiter vor Ort gerufen werden. Für diese Tätigkeit bedarf es einer entsprechenden Zusatzqualifikation, die beide absolviert haben. Holger Brückmann wiederum wurde zum Organisatorischen Leiter berufen. Die Organisatorischen Leiter bilden gemeinsam mit den Leitenden Notärzten die Abschnittsleitung Gesundheit innerhalb der medizinischen Gefahrenabwehr des Katastrophenschutzes der Stadt. Alle drei arbeiten ehrenamtlich.

Martin Wolber ist angestellter Arzt im Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern im Fachgebiet Anästhesie. Er war bereits vor seiner Berufung aktiv im Katastrophenschutz der Stadt Kaiserslautern, in der Schnelleinsatzgruppe Sanitätsdienst des DRK. Christian Hardt ist Ärztlicher Leiter des Rettungsdiensts in der Rettungsdienstbehörde für den Leitstellenbereich Kaiserslautern (Kreise KL, Kusel, Donnersberg und Stadt KL). Sein Fachgebiet ist ebenfalls die Anästhesie. Nebenberuflich fährt und fliegt er Notarztdienste mittels Notarzteinsatzfahrzeug und mittels Rettungshubschrauber. Holger Brügmann ist angestellter Notfallsanitäter bei der Rettungsdienst Westpfalz GmbH (DRK). Nebenberuflich ist er tätig in der Notaufnahme des Kreiskrankenhauses Grünstadt.

Katastrophenschutz-Dezernent Kiefer überreichte den neuen Mitgliedern im Team ihre Ernennungsurkunden und nahm ihnen vorschriftsgemäß den Diensteid ab. „Ich wünsche Ihnen bei der zusätzlichen und ehrenamtlichen Tätigkeit alles Gute und danke Ihnen für Ihre Bereitschaft, im Katastrophenfall vor Ort die medizinische Notfallversorgung sicherzustellen“, so der Beigeordnete. Den Glückwünschen schloss sich stellvertretend für das Referat Feuerwehr und Katastrophenschutz Sascha Faber an.

Als leitende Notärzte sind Wolber und Hardt als Teil eines Teams künftig für die Erkundung, Beurteilung und Rückmeldung der Einsatzlage aus medizinischer Sicht zuständig sowie die Festlegung der Schwerpunkte und der Art des medizinischen Einsatzes. Ferner obliegt ihnen die Sichtung und Organisation der Erstversorgung der vorgefundenen Patienten mit der Zielvorstellung einer möglichst baldigen Vorgehensweise nach individualmedizinischen Gesichtspunkten, Einrichtung einer Verletztenablage, einer gegliederten Verletztensammelstelle und eines Behandlungsplatzes. Sie veranlassen die Unterbringung in geeigneten Krankenhäusern, z.B. durch Festlegung von Transportmitteln und –ziel.



 © Stadt Kaiserslautern

© Stadt Kaiserslautern

Autor/in: Pressestelle