• 0 /
    11°C
    ,
    14. Nov. 2018
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
„Vielfalt verbindet“ – Interkulturelle Woche 2018 in Kaiserslautern

Umfangreiches Programm vom 14. September bis zum 3. Oktober

Kaiserslautern, 14.09.2018

„Vielfalt verbindet“, so lautet das Motto für die diesjährige Interkulturelle Woche in Kaiserslautern. Zahlreiche Organisationen und Akteure bieten vom 14. September bis zum 3. Oktober in insgesamt 13 Veranstaltungen die Möglichkeit, faszinierende Einblicke in unterschiedliche Kulturen zu erlangen und neue Bekanntschaften zu schließen. Ob Feier, Gesprächsrunde, Kultur, Sport oder Gaumenschmaus: Das vom Netzwerk Migration und Integration Stadt und Landkreis Kaiserslautern präsentierte Programm enthält für jeden etwas. Die Interkulturelle Woche wird jedes Jahr bundesweit in mittlerweile mehr als 500 Städten, Landkreisen und Gemeinden begangen.

Den offiziellen Auftakt in Kaiserslautern bildet der „Markt der Begegnung“ am 22. September, der von Oberbürgermeister Klaus Weichel und dem Kreisbeigeordneten Peter Schmidt um 11.00 Uhr eröffnet wird. Von 10 bis 14 Uhr lockt auf dem Schillerplatz ein bunter Mix aus Unterhaltung und Information. An über 20 Ständen präsentieren sich interkulturelle Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen. Ein umfangreiches Bühnenprogramm mit viel Musik und Tanz sorgt für Stimmung.

Bereits am 14. September fiel der Startschuss für die diesjährige Interkulturelle Woche mit dem 1. Brückenbauer-Camp des Arbeits- und Sozialpädagogischen Zentrums ASZ. Junge Menschen zwischen 16 und 21 Jahren, die sich in die Integrationsarbeit einbringen wollen, stärken gemeinsam ihre interkulturelle Kompetenz im Tagungs- und Freizeithaus Galappmühle.

Am Donnerstag, 20. September, findet von 18.00 bis 20.00 Uhr im Pfalzgrafensaal des Casimirschlosses eine Einbürgerungsfeier statt. Im Rahmen dieser Zeremonie überreicht Oberbürgermeister Klaus Weichel den neuen deutschen Staatsangehörigen die Einbürgerungsurkunden und heißt sie in Deutschland und meist auch in der Europäischen Union willkommen. Die vom Europa Direkt Informationszentrum organisierte Feier bietet Raum für Begegnungen und Gespräche.

Am Freitag, 21. September, 16.00 Uhr, wird in der Scheune des Stadtmuseums (Theodor-Zink-Museum) in der Steinstraße 48, die Ausstellung „Zierde ihrer Stadt – die Synagoge von Kaiserslautern, 1886-1938“ eröffnet. Das Stadtmuseum Kaiserslautern erinnert an den Untergang der Jüdischen Synagoge vor nunmehr 80 Jahren. Gezeigt werden originale Steine des Gebäudes, Foto- und Filmmaterial sowie Dokumentationen zum Leben und Wirken des Architekten Ludwig Levy und den Hintergründen der Zerstörung im Jahr 1938. Dauer der Ausstellung: bis 23. Dezember 2018.

Ein großer Spaß wird die Human-Table-Soccer-Weltmeisterschaft 2018 am 23. September. Ab 11 Uhr wird auf dem Stiftsplatz eine Art überdimensionales Tischfußball-Spiel geboten, bei dem Menschen die Figuren ersetzen. Die ungewöhnliche WM wird von den Beiräten für Migration und Integration von Stadt und Landkreis Kaiserslautern organisiert. Weitere Interessenten können sich an Valentina Dederer (Tel. 0631 / 3104193) oder Sofronios Spytalimakis (Tel. 06306 / 7323) wenden.

Ab 16 Uhr lädt das Forum – Interreligiöser Dialog Kaiserslautern zu einem Friedensgebet ein. Es findet bei schönem Wetter auf dem Platz vor der Martinskirche und bei schlechtem Wetter im Edith-Stein-Haus in der Engelsgasse 1 statt. Im Anschluss besteht bei kulinarischen Köstlichkeiten die Gelegenheit zum interkulturellen Austausch.

Am 25. September findet das bereits traditionelle „Internationale Frauenfrühstück“ im Bistumshaus St. Josef  in der Klosterstraße 6 von 10 bis 12 Uhr statt. Bei einem reichhaltigen Buffet mit landestypischen Gerichten aus aller Welt stellen Frauen aus verschiedenen Kulturen ihre Heimat vor. Eingeladen sind interessierte Frauen aller Nationen, Kulturen und Altersgruppen sowie Fraueninitiativen. Weitere Informationen und Anmeldung unter 0631 / 36120267.

Am selben Tag von 17 bis 21 Uhr bietet der Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes (IB), in der Küche der Lina-Pfaff-Realschule plus, unter dem Motto „Über den Tellerrand schauen …“ einen Workshop für 12- bis 27-jährige Migrantinnen und Einheimische an. Das gemeinsame Kochen und anschließende Genießen von Speisen aus verschiedenen Ländern soll dazu beitragen, unbefangener mit Menschen aus verschiedenen Nationen umzugehen.

Am Mittwoch, 26. September, 17.00 bis 20.00 Uhr, findet im DRK Centrum, Am Feuerwehrturm 6, in Landstuhl der Interkulturelle Abend des DRK Kreisverbandes Kaiserslautern-Land statt. Zusammen mit Menschen anderer Kulturen, Bürgerinnen und Bürgern besteht die Möglichkeit verschiedene kulinarische Köstlichkeiten zu probieren und dabei die Kultur und Besonderheiten anderer Länder kennenzulernen. Um Voranmeldung bei Marie Pfeffer-Kappler beim DRK Kreisverband wird gebeten (Tel. 06371 / 921560).

Das Caritas-Zentrum Kaiserslautern lädt am Donnerstag, 27. September um 18.30 Uhr zu Filmvorführungen  und Gespräche in das Edith-Stein-Haus in der Engelsgasse 1 ein. Neben der Gelegenheit zu Gesprächen mit dem afghanischen Regisseur des Films „Kultur kennt kein Heimweh“ werden musikalische Beiträge des iranischen Rappers Sam Rezzai zu hören sein.

Am Samstag, 29. September findet von 12 bis 15 Uhr auf dem Platz hinter der Stiftskirche die Interkulturelle Tafel „Gemeinsam essen – gemeinsam reden – gemeinsam sein“ statt. Menschen verschiedener Kulturen und Generationen sind eingeladen, bei kleinen Snacks aus verschiedenen Ländern miteinander ins Gespräch zu kommen. Veranstaltet wird die Tafel vom Club Aktiv e.V. und dem Internationalen Bund – Jugendmigrationsdienst.

Am 3. Oktober zwischen 12 und 18 Uhr bietet der „Tag der offenen Moschee“ die Gelegenheit, einen Blick in die türkische FATiH CAMii Moschee in der Richard-Wagner-Straße 39 zu werfen, hier lebende Muslime kennenzulernen und sich über das Selbstverständnis der Muslime zu informieren. Türkische Spezialitäten können auch verkostet werden.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Das vollständige Veranstaltungsprogramm liegt an verschiedenen öffentlichen Stellen aus. Es ist auch im Internet unter www.kaiserslautern.de einsehbar.



Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern