update web_voting SET votes_de = votes_de + 1, totalrating_de = totalrating_de + 2 WHERE url='/wirtschaft/wissenschaft_und_forschung/jahr_der_wissenschaft/programm/02082/index.html' Stadt Kaiserslautern - "Ich sehe was, was du nicht siehst - Die Nanowelt der Oberfläche"

Inhalt

"Ich sehe was, was du nicht siehst - Die Nanowelt der Oberfläche"

Dr. Michael Kopnarski, Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Oberflächen- und Schichtanalytik GmbH (IFOS) an der Technischen Universität Kaiserslautern, und Univ- Prof. Dr.-Ing. Paul-Ludwig Geiß, Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Technische Universität Kaiserslautern
Datum:10.06.2009
Uhrzeit:
17:00 Uhr Einlass
17:30 Uhr musikalische Umrahmung:
Donovan Aston "One Piano - One Voice"
18:00 Uhr Beginn des Vortrags
Ort:Fruchthalle
Kontakt:
Projektbüro städtische Veranstaltungen
Karolina Witkowski
Preis: Eintritt frei
Telefon: 0631 365-3424
Telefax: 0631 365-3429
Logo Jahr der Wissenschaft
Logo Jahr der Wissenschaft
Trotz der Kälte und der vielen Quadratmeter Fensterfläche bleibt die Heizkostenrechnung für das Bürogebäude immer noch im erträglichen Rahmen. Das liegt an den ultradünnen Metallfilmen, mit denen die Fensterscheibe beschichtet ist. Sie lassen Licht und die wärmende Sonnenstrahlung nahezu ungehindert in den Raum hinein, die Wärmestrahlung aus dem Innenraum umgekehrt aber nicht nach draußen. Solche in Form von “Dünnen Schichten“ aufgebrachten submikroskopischen Strukturen sind so klein, dass man sie mit bloßem Auge, aber auch mit den besten Lichtmikroskopen nicht sehen kann. Trotzdem spielen dünne Schichten, die häufig aus Mehrfachstrukturen von nur wenige Atomlagen dicken Einzelschichten bestehen und auf der Oberfläche von Fensterscheiben, Brillengläsern, Armbanduhren, aber auch in Gleitlagern oder im Innern von Getränkeflaschen aufgebracht werden, überall im Alltag und in der modernen Hochtechnologie eine entscheidende Rolle.
An ausgewählten Beispielen zeigen wir, wie man diese für uns so überaus wichtige Nano-Welt am Institut für Oberflächen- und Schichtanalytik IFOS und in der Arbeitsgruppe Werkstoff- und Oberflächentechnik (AWOK) der TU Kaiserslautern erforscht, sichtbar und nutzbar macht.

 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014