update web_voting SET votes_de = votes_de + 1, totalrating_de = totalrating_de + 2 WHERE url='/wirtschaft/wissenschaft_und_forschung/hochschulen/fachhochschule/pressemeldungen/04040/index.html' Stadt Kaiserslautern - Fachbereiche der Fachhochschule Kaiserslautern wählen Dekane

Inhalt

Fachbereiche der Fachhochschule Kaiserslautern wählen Dekane

Alle drei Jahre wählen die Fachbereiche der drei Studienorte Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken der Fachhochschule Kaiserslautern eine neue Leitung. Die aktuellen Dekane-Wahlen, fanden während der beiden vergangenen Wochen stattgefunden und haben mit der Wahl von Dekan und Prodekan im Fachbereich „Bauen und Gestalten“ ihren Abschluss gefunden.
Neu gewählt wurden am Studienort Kaiserslautern die Professoren Gregor Rutrecht zum Dekan und Dr. Jürgen Lang zum Prodekan des Fachbereichs „Bauen und Gestalten“, der zurzeit rund 1300 Studierende betreut. Die beiden lösen den zurzeit noch amtierenden Dekan Prof. Birger vom Ufer und Prodekan Prof. Werner Glas ab. Nachfolger des langjährigen Dekans Prof. Dr. Uwe Krönert im Fachbereich „Angewandte Ingenieurwissenschaften“ wird Prof. Dr. Thomas Reiner, als Prodekan wurde Prof. Dr. Hartmut Opperskalski bestätigt.

Am Studienort Pirmasens wurde Professor Dr. Ludwig Peetz im Amt des Dekans des Fachbereichs „Angewandte Logistik und Polymerwissenschaften“ bestätigt, sein Kollege Prof. Dr. Jörg Schlüter löst als Prodekan Prof. Dr. Rüdiger Grascht ab.

Personalwechsel gab es auch am Studienort Zweibrücken, wo im Fachbereich Betriebswirtschaft Prof. Dr. Gunter Kürble dem derzeitigen Dekan Prof. Dr. Christoph Lauterbach nachfolgt. Prodekan wird Prof. Dr. Christian Thurnes. Im Fachbereich Informatik und Mikrosystemtechnik übernimmt Prof. Dr. Oliver Müller das Amt des Dekans von seinem Vorgänger Prof. Dr. Jörg Hettel. Nachfolger der derzeitigen Prodekanin Prof. Dr. Monika Saumer wird Prof. Dr. Bernhard Schiefer.

Zu den zentralen Aufgaben, die den neuen bzw. wiedergewählten Leitern dieser Organisationseinheiten in ihrer dreijährigen Amtszeit bevorstehen, gehört die weitere Umsetzung des Hochschulpaktes. Neben der Qualitätssicherung des bestehenden Studienangebots sehen sich die Gewählten auch der Herausforderung einer weiteren Profilbildung ihrer Fachbereiche gegenüber. Hierzu zählen die Einführung neuer Studiengänge und die Entwicklung von Weiterbildungsangeboten. Ein Schwerpunkt liegt bei der Entwicklung berufsbegleitender Studiengänge, von denen im Fachbereich „Angewandte Ingenieurwissenschaften“ ab dem Sommersemester gleich drei neue Angebote an den Start gehen. Zum kommenden Wintersemester startet am Studienort Zweibrücken im Bereich Informatik der berufsbegleitende Studiengang IT-Analyst und in Pirmasens der Bachelorstudiengang „Angewandte Pharmazie“. Auch ein zweiter Logistik-Studiengang wird neue Studierende aufnehmen. Er wird stärker betriebswirtschaftliche Komponenten beleuchten als der bestehende Studiengang „Technische Logistik“, der den Fokus auf den Einsatz neuer Technologien legt.


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014