Inhalt

Berufsalltag im Studium erleben: Deutsche Reihenhaus kooperiert mit Studiengang Virtual Design der FH Kaiserslautern

Aller guten Dinge sind nicht immer drei: Die Deutsche Reihenhaus und die Fachhochschule Kaiserslautern gehen in diesem Sommersemester in die bereits vierte Runde einer Zusammenarbeit. Das Unternehmen unterstützt ein Projekt des Studienganges Virtual Design mit 10.000 Euro. Semester-Aufgabe ist die Erstellung eines virtuellen Rundgangs durch den Wohnpark „Im Reiserfeld“ in Kaiserslautern.

Für die Studenten eine einmalige Gelegenheit, sich schon während des Studiums auf die Realität im beruflichen Alltag einzustellen. Praxisnah werden sie unter realen Bedingungen ein Projekt erarbeiten, das die Deutsche Reihenhaus im Erfolgsfalle in ihre Unternehmens-Präsentation aufnehmen wird. Bezahlt macht sich für die Studierenden dabei nicht nur die Erfahrung, sondern auch der Erfolgsfall: Das Preisgeld für die Erstplatzierten beträgt 1.200 Euro.

Prof. Matthias Pfaff und Studiengangsleiter Prof. Thomas Wagner sind sich einig: „Unsere Studenten sammeln so wertvolle Erfahrung, die Ihnen später schon bei ihren ersten Bewerbungen zu Gute kommt. Die Kooperation ist also eine wahre Bereicherung unseres Lehrangebotes.“

In den kommenden Monaten steht den Studenten eine arbeits- und lehrreiche Zeit bevor. Mitte Oktober werden sie ihre Arbeiten einem Bewertungsgremium vorstellen, das die Siegermodelle auswählen wird.

 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014