Inhalt

Der blutschwitzende Stein

Mitten in Kaiserslautern wettete einer um Wein, er werde in der Geisterstunde eine brennende Laterne zum Schalloche des Glockenturms heraushängen. Damit ihm dabei nichts Schlimmes zustoße, nahm er einen schwarzen Kater in den Arm. Auf der Schneckenstiege trat ihm eine weiße Gestalt in den Weg mit den Worten: "Hättest du nicht die Ritze-Ratze, hättest du nicht die schwarze Katze, so wollte ich dir das Weinwetten vertreiben".Oben am Schalloche entsprang ihm die Katze und beim Abstieg kam er zu Fall und brach das Genick. Und an der Stelle der Turmmauer soll noch heute zum Wahrzeichen dessen ein Stein Blut schwitzen.

Kontextspalte

 

Prospektbestellung

Wenn Sie Informationsmaterial rund um die Stadt Kaiserslautern wünschen, ist das kein Problem - hier geht's zur Online Prospektbestellung...


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014