Inhalt

Ortsbezirk Morlautern

Geschichtliches und Beschreibung des Ortsbezirks Morlautern
Der Ort wurde 1215 als "Hof im Wald in Morluter" erstmals urkundlich erwähnt und gehörte zum Besitz des Prämonstratenserklosters in Kaiserslautern. Das bedeutendste und gleichzeitig traurigste Ereignis in Morlautern liegt schon über 200 Jahre zurück: "Die Schlacht bei Morlautern" von 1793 zwischen Preußen und Franzosen.

Zum Gedenken an die Schlacht wurde 1893 das heutige Wahrzeichen (nicht Wappen) von Morlautern, der Schlachtenturm, errichtet.

Heute ist Morlautern ein beliebtes Wohngebiet und mit seinen über 3.100 Einwohnern ein kulturell und sportlich aktiver Ort mit Turnverein, Gesang- und Musikverein, Sportverein, Pfälzerwaldverein, Reit- und Fahrgemeinschaft, Tennisclub, Vereinsring, kath. Kirchenchor, ev. Kirchenchor, zwei Kirchen, seiner ev. Kindertagesstätte, einer Grundschule, usw..

Nachdem das Projekt: "Am Obergarten" nahezu abgeschlossen ist, entstehen neue Wohnungen im Neubaugebiet "Waldhof". Die Baureife für die Bauplätze ist für Sommer 2005 vorgesehen. Die Infrastruktur des Ortes ist gut entwickelt. Feste feiern die Morlauterer jeweils am letzten Wochenende im August, dann ist "Kerwe" und regelmäßig im Frühjahr findet ein Dorffest statt.

Das Morlauterer Bierkrugmuseum lädt zur Besichtigung seiner 600 Exponate aus 200 Jahren deutscher Trinkkultur ein.

Kontextspalte

 

Bürger-Informations-System

Stichwortsuche Bürgerinformationssystem


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014