Inhalt

Hoher Besuch bei der Initiative Sicheres Kaiserslautern

Kriminalpräventiver Rat empfängt SPD-Landtagsfraktion sowie Justizminister
Als große Ehre bezeichneten Bürgermeisterin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt und Polizeipräsident Wolfgang Erfurt den gestrigen Besuch der SPD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz sowie des Justizministers Jochen Hartloff beim Kriminalpräventiven Rat der Stadt Kaiserslautern. Diese informierten sich im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ über die Arbeit der Initiative Sicheres Kaiserslautern SiKa. Auf der Tagesordnung standen Berichte über die Tätigkeiten der verschiedenen Arbeitskreise, die Vorstellungen des Fördervereins Kriminalprävention und der Aktion „BOB – Nüchtern ist cool“ sowie die Präsentation der „Charta der Religionsgemeinschaft gegen Gewalt“ und des „Runden Tisches der Religionsgemeinschaften“.

„Wir freuen uns, dass unsere Arbeit so großes Interesse findet“, so die Bürgermeisterin und Sika-Vorsitzende Dr. Wimmer-Leonhardt bei der Begrüßung der Gäste. Zu diesen zählten neben dem Justizminister auch die Staatssekretärin des Ministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz, Beate Reich, sowie die Vizepräsidentin des rheinland-pfälzischen Landtages, Hannelore Klamm. Außerdem waren Günther Ramsauer als stellvertretender Vorsitzender und Barbara Schleicher-Rothmund als Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz mit zehn Abgeordneten des Landtages aus Mainz angereist.

„Dieser hohe Besuch ist eine große Anerkennung für unsere Arbeit“, freute sich auch der zweite SIKA-Vorsitzende, Polizeipräsident Wolfgang Erfurt. Die Prävention sei eine wichtige Säule im Bereich der Polizeiarbeit, das Polizeipräsidium Westpfalz stehe mit einer Dichte von über 20 Kriminalpräventiven Räten in seinem Zuständigkeitsbereich landesweit an der Spitze. In ihren Ausführungen gingen Erfurt und Dr. Wimmer-Leonhardt auf die Geschichte des Kriminalpräventiven Rates in Kaiserslautern ein. Seit 2008 fänden regelmäßige Treffen der Lenkungskreismitglieder und der verschiedenen Arbeitskreise statt. „Zusammen mit den Vertreterinnen und Vertretern von Behörden, Institutionen und Organisationen sowie Privatpersonen haben wir schon sehr viel auf den Weg gebracht“, zogen die beiden Bilanz.

Von den vorgestellten Projekten und zukünftigen Vorhaben der Sika zeigten sich die Besucherinnen und Besucher beeindruckt. So zollte Justizminister Hartloff „den Vernetzungen des Kriminalpräventiven Rates ein großes Lob“. Auch Günther Ramsauer sprach seine große Anerkennung und seinen Respekt für die vielen Aktivitäten und die Zusammenarbeit der Sika-Mitglieder aus. Die rund zweistündige Sitzung, die auf Initiative des Landtagsabgeordneten Thomas Wansch zustande kam, endete mit einer großen Fragerunde und einem regem Informationsaustausch.
© Stadt Kaiserslautern
Foto: Im Gespräch (v.l.): Polizeipräsident Wolfgang Erfurt, Bürgermeisterin Susanne Wimmer-Leonhardt, Landtagsvizepräsidentin Hannelore Klamm, Justizminister Jochen Hartloff und Staatssekretärin Beate Reich. © Stadt Kaiserslautern
Autor/in: Sandra Zehnle - Pressestelle
Kaiserslautern, 01. März 2012

Kontextspalte

 

Bürger-Informations-System

Stichwortsuche Bürgerinformationssystem


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014