Inhalt

Spendenauftakt Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Sammelaktion bis 21. November im gesamten Stadtgebiet
Bis zum 21. November 2011 werden die Jugendfeuerwehr der Stadt Kaiserslautern sowie weitere Freiwillige eine Haus- und Straßensammlung durchführen, um Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Auftakt ist am kommenden Samstag, 05. November 2011. In der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr wird die Jugendfeuerwehr in der Kernstadt sammeln. Auf dem Platz vor der Stiftskirche und Adlerapotheke (Marktstraße) wird ein Infostand Einblick in die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge gewähren. Unterstützt wird die Sammelaktion am Samstag von Reservisten des Kreisverbindungskommandos der Stadt Kaiserslautern. Es ist das zweite Mal, dass sich die Kaiserslauterer Jugendfeuerwehr für die Sammelaktion in der Innenstadt und den Ortsteilen engagiert.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist eine humanitäre Organisation, die sich im Auftrag der Bundesregierung darum kümmert, Gräber deutscher Kriegstoter im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Jahr für Jahr bergen und bestatten die Mitglieder des Volksbundes noch immer viele Tausende Tote. In der Obhut des Bundes befinden sich heute 824 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten mit etwa 2,4 Millionen Kriegstoten. Der Volksbund organisiert auch Fahrten zu Kriegsgräberstätten, er veranstaltet zukunftsorientiert nationale und internationale Jugendbegegnungen zur Pflege von Soldatenfriedhöfen und informiert in Schulen. An den Jugendbegegnungen haben im vergangenen Jahr 19.800 Jugendliche teilgenommen.
 
Heute hat der Volksbund etwa 500.000 aktive Mitglieder und Spender sowie über eine Million Gelegenheitsspender und Interessenten. Zur Finanzierung seiner Arbeit muss der Volksbund etwa 80 Prozent seiner finanziellen Mittel durch Spenden und Mitgliedsbeiträge erwirtschaften. Den Rest decken öffentliche Mittel des Bundes und der Länder. Wer den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge über die Haus- und Straßensammlung hinaus mit einer Spende unterstützen möchte, kann dies über das Spendenkonto tun: Kreis- und Stadtsparkasse Speyer, Konto-Nummer 44933, BLZ 547 500 10.
Autor/in: Leslie Dennert - Pressestelle
Kaiserslautern, 02. November 2011

Kontextspalte

 

Bürger-Informations-System

Stichwortsuche Bürgerinformationssystem


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014