Inhalt

Insiders Technologies eröffnet Veranstaltungsreihe "Wissen schafft Arbeit"

Oberbürgermeister erfreut über große Publikumsresonanz
In einer voll besetzten Fruchthalle hat gestern Abend das IT-Unternehmen Insiders Technologies die Veranstaltungsreihe "Wissen schafft Arbeit" des Kaiserslauterer Jahres der Wissenschaft 2010 eingeleitet. "Mit der neuen Veranstaltungsreihe möchten wir zeigen, welche betrieblichen Kleinode, welche hochinnovativen und technologiestarken Wirtschaftsbetriebe unsere Stadt besitzt", äußerte sich Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel. Aus den Erfahrungen im letzten Jahr hätten er und die beiden Technologiebotschafter der Stadt, die Professoren Helmut Neunzert und Jürgen Nehmer, die Idee zu dieser Veranstaltungsreihe entwickelt. Durch sie solle unter anderem veranschaulicht werden, wie viele Arbeitsplätze, auch im industriellen Bereich, durch Technologie und Wissenschaft entstehen.

Werner Weiss, Geschäftsführer von Insiders Technologies, betonte, es sei wichtig, den Strukturwandel in Kaiserslautern zu demonstrieren und zu kommunizieren. "Es gibt eine Reihe von Firmen, die wie Insiders für den Strukturwandel in Kaiserslautern stehen und diesen weiter voranbringen." Unter dem Titel "Visionen oder schon Realität - Computer lesen Geschäftspost" präsentierte er an diesem Abend anschaulich, wie Weltkonzerne mit den marktführenden Spitzentechnologien seines Unternehmens nicht nur ihre Post verarbeiten, sondern bereits den Weg zum "digitalen Unternehmen der Zukunft" einschlagen. In einem kurzen Vortrag stellte er den interessiert lauschenden Zuhörerinnen und Zuhörern sein Unternehmen, dessen Ursprünge in Kaiserslautern und seine hochinnovativen Softwarelösungen vor.

Stellvertretend für die über 300 Kunden weltweit erzählte Harald Haas von der R+V-Versicherung, wie er als "Kunde der ersten Stunde" den Weg zu Insiders Technologies gefunden hatte und mit welchen Anforderungen er an das sich gerade gründende Unternehmen herangetreten war. "Unser Unternehmen hat von der Struktur des Wissenschafts- und Forschungsstandortes Kaiserslautern profitiert", erklärte Werner Weiss. Ein solcher Hintergrund sei sehr wichtig, wenn es um die Gründung von Unternehmen geht. Darüber hinaus müsse das anzubietende Produkt besser sein als alle anderen vergleichbaren Produkte auf dem Markt. "Aber auch Herzblut ist wichtig, die Menschen im Unternehmen müssen hinter ihrem Produkt stehen", so Weiss zu den Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unternehmensgründung. Herzblut zeigten dann auch seine beiden Auszubildenden Katja Rieder und Ulrich Barrot im Gespräch mit der aus Funk und Fernsehen bekannten Moderatorin Claudia Kleinert, die durch die Veranstaltung in der Fruchthalle führte.

Am 05. Mai wird der nächste Vortrag in der Veranstaltungsreihe des Kaiserslauterer Jahres der Wissenschaft 2010 folgen, dann wird Dr. Andreas Seidel die Firma Human Solutions präsentieren. "Insgesamt finden sechs Vorträge erfolgreicher Unternehmensgründer verschiedenster wissenschaftlicher Bereiche statt", informierte Technologiebotschafter Professor Jürgen Nehmer. "Wir möchten zeigen, das Kaiserslautern innovative Firmen auf ganz verschiedenen Sektoren hat." Als Beispiele nannte Nehmer den IT-Bereich und die Fachrichtungen Maschinenbau und Physik. Für Studierende der TU Kaiserslautern gebe es für den Besuch der Veranstaltungen ein so genanntes Bonusheft, damit diese sich die Vorträge als Wahlpflichtfach zum Erwerb eines Scheines anrechnen lassen können. Professor Helmut Neunzert, der mit Nehmer die vom Büro für Städtische Veranstaltungen organisierte Veranstaltungsreihe vorbereitet hat, nannte abschließend deren drei Botschaften: "Wissenschaft ist den Unternehmen in der Region vertreten, innovative Firmen aus Kaiserslautern spielen in der ersten Liga des Wirtschaftsmarktes und kreative, wagemutige Persönlichkeiten werden benötigt, um ein Unternehmen erfolgreich zu machen."
© Wochenblatt
Bild: Bewiesen einmal mehr, "Wissen schafft Arbeit" (v.l.): die beiden Technologiebotschafter Prof. Helmut Neunzert und Prof. Jürgen Nehmer, Moderatorin Claudia Kleinert, Werner Weiss, Geschäftsführer Insiders Technologies, und Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel. © Wochenblatt
Autor/in: Sandra Zehnle - Pressestelle
Kaiserslautern, 11. März 2010

Kontextspalte

 

Bürger-Informations-System

Stichwortsuche Bürgerinformationssystem


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014