update web_voting SET votes_de = votes_de + 1, totalrating_de = totalrating_de + 5 WHERE url='/rathaus/pressemitteilungen/02248/index.html' Stadt Kaiserslautern - Ökumenische Interkulturelle Woche vom 23. September bis 29. September 2007

Inhalt

Ökumenische Interkulturelle Woche vom 23. September bis 29. September 2007

Abwechslungsreiches Programm zum Thema Migration und Integration
Am Sonntag, dem 23. September 2007, startet zum ersten Mal in Kaiserslautern eine breit angelegte Aktion speziell zum Thema Migration und Integration. Unter dem Motto ‚Teilhaben – Teil werden’ finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Diese ‚Interkulturelle Woche’ ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Die Veranstaltungen sollen helfen, sich ein Bild über die Situation der Migranten zu machen und die Möglichkeit bieten, mit Migranten ins Gespräch zu kommen. Organisiert werden die Veranstaltungen von dem Netzwerk zur Förderung der Integration von Aussiedlern in Stadt und Landkreis Kaiserslautern und dem Lokalen Bündnis für Familien in Kaiserslautern, Arbeitskreis ‚Migration/Integration’.

Mit Hilfe von ausländischen Initiativgruppen, Wohlfahrtsverbänden und anderen Institutionen wurde ein abwechslungsreiches Programm aufgestellt, das für jeden etwas bietet.

Am Sonntag, dem 23. September 2007, startet die ‚Interkulturelle Woche’ um 10:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Stiftskirche. Anschließend um circa 11:30 Uhr wird die Ausstellung ‚Nach Hause kommen’ in der Kleinen Kirche eröffnet. Dort sind dann bis 05. Oktober 2007 Skulpturen, Grafiken und Gemälde von Nikolaus Rode und Günter Hummel zu sehen.

‚Angekommen? – Integration als Herausforderung’ – zu diesem Thema berichten am Montag, dem 24. September, um 19:00 Uhr, beim Jugendmigratationsdienst in der Kohlenhofstraße, junge Migranten über ihren Integrationsweg. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion und einem Erfahrungsaustausch erhalten Interessierte nicht nur Einblicke in die Thematik sondern erfahren auch die Biographien der Migranten.

Zum internationalen Frauenfrühstück lädt die Gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft (GBK) am Dienstag, dem 25. September, von 09:30 – 11:00 Uhr ins Café Europa in der Glockenstraße. Bei dem Frühstück, mit Zutaten aus verschiedenen Ländern, haben die Frauen die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches. Auf Wunsch wird auch eine Kinderbetreuung angeboten. Annmelden kann man sich unter Telefon 0631/ 303 – 6741.

Auch am Dienstag, dem 25. September 2007, findet um 19:00 Uhr im Großen Ratssaal des Rathauses ein Vortrag von der Landesbeauftragten für Migration, Frau Maria Weber, mit dem Titel: „Die Migrationspolitik des Landes Rheinland Pfalz“ statt.

Ein Konzertabend der besonderen Art bietet das Edith-Stein-Haus am Donnerstag, dem 27. September 2007, um 19:30 Uhr an. Kleine und Große Künstler aus dem Kinderchor ‚Regenbogen’, der Tanzschule ‚Altair’, dem Frauenchor ‚Gute Laune’ oder der Tanzgruppe ‚Blick e.V.’ zeigen ihr Können.

Mit dem ‚Markt der Begegnungen’ geht die ‚Interkultuerelle Woche’ dann am Samstag, dem 29. September 2007, zu Ende. Von 10:00 bis 14:00 Uhr präsentieren sich vor der Stiftskirche verschiedene Migrantengruppen und Organisationen aus dem Bereich Migrationsarbeit. Neben Informationen wird auch viel Unterhaltung, wie beispielsweise eine eritreische Kaffeezeremonie, geboten.
Autor/in: Sandra Janik - Pressestelle -
Kaiserslautern, 20. September 2007

Kontextspalte

 

Bürger-Informations-System

Stichwortsuche Bürgerinformationssystem


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014