Inhalt

Leiter des Kinder- und Jugendbüros verabschiedet

Dr. Björn Kraus folgt Ruf an die Evangelische Hochschule in Freiburg
Gestern hat Jugend- und Sozialdezernent Günter Remler den Leiter des Kinder- und Jugendbüros, Dr. Björn Kraus, in einer Feierstunde verabschiedet. Nach fast vierjähriger Tätigkeit in der Jugendarbeit verlässt Dr. Kraus das Referat Jugend, um zum 01. September 2005 eine Professur für Sozialarbeitswissenschaft an der Evangelischen Fachhochschule in Freiburg anzunehmen.

Beigeordneter Remler fand anerkennende Worte für die geleistete Arbeit von Dr. Kraus, wobei er besonders dessen hervorragende fachliche Qualifikation hervorhob. Der Direktor des Referates Jugend, Reinhold Mannweiler, dankte dem scheidenden Leiter des Kinder- und Jugendbüros für sein Engagement, insbesondere für die intensiven Bemühungen um die letzte Gründung und anschließende Betreuung der Jugendvertretung in der Stadt Kaiserslautern. Dr. Kraus verlässt nach eigenen Angaben seinen Arbeitsplatz mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits sei er sehr froh um seine Zeit beim Referat Jugend und werde Kollegen wie auch die Jugendlichen der Jugendvertretung gleichermaßen vermissen, andererseits freue er sich natürlich auf seinen neuen Aufgabenbereich. Günter Remler und Reinhold Mannweiler wünschten Dr. Kraus für seinen weiteren Werdegang alles Gute. Abschließend überreichte ihm Stadtjugendpfleger Gert Scheidt im Namen seiner Kolleginnen und Kollegen ein Abschiedsgeschenk.

Um einen Bruch in der Jugendarbeit durch den Weggang von Dr. Kraus zu vermeiden, wird Tina Keck, Dipl.-Sozialarbeiterin im Team des Jugend- und Programmzentrums JUZ, vorübergehend als Ansprechpartnerin für die Jugendvertretung tätig sein. Sie hat von Anfang an dicht mit der Jugendvertretung zusammengearbeitet. Andere Projekte werden kurzfristig durch den Leiter der Abteilung Jugend, Gert Scheidt, sowie die Leiterin des JUZ, Nicole Junk, fortgeführt.
© Stadt Kaiserslautern
Foto: Wünschten Dr. Björn Kraus (Mitte) alles Gute: Stadtjugendpfleger Gert Scheidt, Referatsdirektor Reinhold Mannweiler, JUZ-Leiterin Nicole Junk und Beigeordneter Günter Remler (v. l.)
Autor/in: Sandra Zehnle - Pressereferentin
Kaiserslautern, 12. August 2005

Kontextspalte

 

Bürger-Informations-System

Stichwortsuche Bürgerinformationssystem


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014