update web_voting SET votes_de = votes_de + 1, totalrating_de = totalrating_de + 2 WHERE url='/rathaus/pressemitteilungen/01249/index.html' Stadt Kaiserslautern - Erfolgreicher Start des Impulsprogramm "2006 Euro für dein Haus"

Inhalt

Erfolgreicher Start des Impulsprogramm "2006 Euro für dein Haus"

Das Programm zur Energieeinsparung durch Altbausanierung ist ein bedeutender Beitrag zur klimaneutralen WM 2006
Einen Monat nach dem Start des Impulsprogramms "2006 Euro für dein Haus" kann sich der Erfolg sehen lassen. "Es liegen bereits acht Anträge vor, die derzeit im Haus geprüft werden" erklärt Oberbürgermeister Bernhard J. Deubig. Weitere 20 Anfragen von Immobilienbesitzern, die ihren Altbau sanieren und damit Energie einsparen möchten, konnte das Referat Umwelt allein am letzten Freitag verzeichnen. "Es freut uns, dass so viele Bürger Kaiserslauterns bereit sind, auf diese Art ihren Beitrag zur Fußballweltmeisterschaft 2006 zu leisten", so Deubig weiter. Auch Umweltdezernent Günter Remler zeigt sich sehr angetan von dem Impulsprogramm. "Dies ist ein weiterer Baustein in den städtischen Bemühungen zur Unterstützung einer klimaneutralen WM." Ziel des Förderprogramms ist die Energieeinsparung durch Sanierung im privaten Wohngebäudebestand in der Stadt Kaiserslautern. Wer in den Jahren 2005 und 2006 Sanierungsmaßnahmen am Wohngebäude vornimmt und dadurch 50 Prozent seiner Primärenergie einspart, kann durch vorzeitige Antragstellung in den Genuss eines Förderzuschusses in Höhe von 2006 Euro kommen. Dass diese Förderung für viele Immobilienbesitzer Kaiserslauterns auf jeden Fall interessant sei, beweise die von der Uni Kaiserslautern erstellte Studie bezüglich des Altbaubestandes der Stadt Kaiserslautern, berichtet Remler. 86 Prozent aller Gebäude wurden vor 1984 errichtet und zählen somit zu den so genannten Altbauten, für die ein Energie-Einsparpotential von mehr als 70 Prozent besteht. Das Impulsprogramm läuft noch bis Dezember 2006. 50 Sanierungen sollen in diesem Zeitraum gefördert werden. Neben der Beteiligung der Stadt an der Förderung gebe es zahlreiche Sponsoren, "die uns finanziell unterstützen", informiert Remler. Weitere Sponsoren werden derzeit vom Referat Umwelt noch gesucht, denn "je mehr Sponsoren sich am Impulsprogramm beteiligen, desto mehr Altbausanierungen können gefördert werden" so Remler weiter. Für weitere Fragen zum Impulsprogramm, für interessierte Sponsoren oder auch für allgemeine Fragen zum Umweltschutz steht die Kaiserslauterer Umweltberatung (KLUB) gerne zur Verfügung. (Telefon: 0631 365 2788).
Autor/in: Sandra Janik
Kaiserslautern, 11. August 2005

Kontextspalte

 

Bürger-Informations-System

Stichwortsuche Bürgerinformationssystem


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014