Inhalt

Neuer Personalrat der Stadtverwaltung

Ergebnis der Wahl vom 24. Mai
2.270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Kaiserslautern waren am 24. Mai aufgerufen, einen neuen Personalrat zu wählen. Wie bei den letzten Wahlen im Jahr 2001 ging auch bei diesem Urnengang die Liste ver.di als stärkste Kraft im Rathaus hervor.

Das neu gewählte Gremium besteht aus 17 Mitgliedern. Die 345 Beamtinnen und Beamten der Stadtverwaltung werden künftig durch Gerhard Prottung und Klaus Hochwärter von der Liste ver.di sowie Nicole Gilcher von den Unabhängigen Städtischen Beamten repräsentiert. 1.181 Angestellte wählten neun Vertreter, darunter Hugo Lenz, Wolfgang Kempf, Marlene Isenmann-Emser, Renate Emanuel und Thomas Driess von der Liste Ver.di sowie Herbert Hacker, Berthold Welter, Michael Vollmer und Andreas Sander von der Freien Liste Hacker. Für die 744 Arbeiterinnen und Arbeiter engagieren sich die nächsten vier Jahre Franz Günther, Mario Schaan und Harald Krämer von der Liste ver.di sowie Markus Lenz und Michael Wengerek von der Freien Liste im Personalrat. Die Wahlbeteiligung betrug bei den Beamtinnen und Beamten 73 Prozent, bei den Angestellten 62,8 Prozent und bei den Arbeiterinnen und Arbeitern 52,8 Prozent.

Auf der Tagesordnung der konstituierenden Sitzung des neuen Personalrates, die am Dienstag, dem 31. Mai stattfindet, steht die Wahl der beziehungsweise des Vorsitzenden und des Vorstandes.
Autor/in: Sandra Zehnle - Pressereferentin
Kaiserslautern, 27. Mai 2005

Kontextspalte

 

Bürger-Informations-System

Stichwortsuche Bürgerinformationssystem


 


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014