Inhalt

Landschaftsplanung und Ökokonto

Langfristige Flächenbevorratung hilft bei der Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen
Der Landschaftsplan der Stadt Kaiserslautern (1992) beschreibt die Entwicklung der Potenziale Wasser, Boden, Klima, Arten- und Biotopschutz sowie Landschaftsbild und Erholung im Stadtgebiet.

Im Zusammenhang mit der Erstellung des FNP 2010 sind landespflegerische Zielvorstellungen seitens der Landespflegebehörde aktualisiert worden.

Zum Ausgleich von Eingriffen in die Natur und Landschaft führt die Stadt Kaiserslautern ein "Ökokonto". Landespflegerisch interessante Flächen werden im Sinne des Naturschutzes aufgewertet und für Eingriffe in Natur und Landschaft zur Verfügung gestellt.

Die Stadt Kaiserslautern bewirtschaftet ein "Ökokonto". Dies sind Flächen, auf denen die Stadt Kaiserslautern eine naturschutzfachliche Aufwertung vornimmt. Plant die Stadt dann ein neues Baugebiet, kann auf diese Flächen zurückgegriffen werden.

Beispiele:

Ackerbrache am Krehberg
Hier wurde eine Ackerbrache umgewandelt in eine Streuobstwiese Teilflächen bleiben für eine extensive Wiesennutzung erhalten und am Rand der Fläche entlang des Weges wurde ein Feldgehölz gepflanzt. Die Gesamtfläche beträgt ca 1 ha.
Steuobstwiese © Stadt Kaiserslautern
Bild: Streuobstwiese
Entfichtung im Eulental © Stadt Kaiserslautern
Bild: Entfichtung im Eulental
Entfichtungen im Eulental
Aus einem bewaldeten Bachtal im Eulental bei Mölschbach wurden auf einer Fläche von ca. 4.000 qm standortfremde Fichten vor der Hiebsreife entnommen und Erlen nachgepflanzt. Ziel ist die Entwicklung einer naturnahen Bachauengesellschaft.
Offenlegung Hohenecker Mühlbach

Hier wurde ein Quellgewässer, das unterirdisch verlaufen war, offengelegt. Es wurde ein Gewässerbett im Grünland vorprofiliert und einzelne Erlen wurden gepflanzt. Weiter wurde eine Abgrenzung zur landwirtschaftlich genutzten Fläche gebaut, damit sich das Bächlein frei entwickeln kann. Länge ca. 50 Meter, Fläche zirka 500 Quadratmeter.

vorher:
Offenlegung Hohenecker Mühlbach © Stadt Kaiserslautern
Bild: Offenlegung Hohenecker Mühlbach
nachher:
Offenlegung Hohenecker Mühlbach © Stadt Kaiserslautern
Bild: Offenlegung Hohenecker Mühlbach

 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014