Inhalt

Veranstaltungskalender "Lautern liest 2012"

Dienstag, 12. Juni 2012, 18 Uhr

Pfalzbibliothek, Bismarckstr. 17

Eröffnungsveranstaltung

Glanländer©Pfalzbibliothek
Glanländer©Pfalzbibliothek
Grußwort von Herrn Roland Paul, stellv. Direktor des Institutes für pfälzische Geschichte

Grußwort der Bürgermeisterin, Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt

Mitglieder des Vereins „Die Glanländer“ zeigen in mittelalterlicher Gewandung unter der Leitung von „Philipp von Hohenfels“/Heiko Walther einen Schaukampf.

Lesung Tanja Douglas

Tania Douglas, die Autorin des historischen Romans „Die Ballonfahrerin des Königs" (Rowohlt) liest ihre neue Erzählung: Der Rabe von Toggenburg. Eine historische Geschichte in der aktuellen Anthologie: „Drei Tagesritte vom Bodensee“.

Internet-Adressen für besseres Kennenlernen: www.taniadouglas.com. und www.glanlaender.de

Eintritt frei

* * * * *

Mittwoch, 13. Juni 2012, 8.45 - 10.45 Uhr, Kottenschule

Lesewettbewerb

* * * * *

Mittwoch, 13. Juni 2012, 8.45 - 11.15 Uhr, Paul-Münch-Schule

Schulhof-Aktion mit der Rettungshundestaffel Mittelpfalz e.V.

Andrea Jones und Rettungshündin Emma© Rettungshundestaffel Mittelpfalz e.V.
Andrea Jones und Rettungshündin Emma© Rettungshundestaffel Mittelpfalz e.V.
Zum Thema "Haushund" aber auch gerade "Rettungshund" zeigt die Rettungshundestaffel Mittelpfalz e.V., was Mensch und Tier zusammen vermögen und die Kinder werden einiges lernen.

Zusätzlich wird es einen Büchertisch geben mit Broschüren und Büchern zum Nachlesen.

Die Schülerinnen und Schüler der Paul-Münch-Schule dürfen die Hunde auch gerne streicheln.

Eine Lese-Oma und einen Lese-Hund haben wir auch dabei ..

* * * * *

Mittwoch, 13. Juni 2012, 17.30 Uhr, Literarischer Apéro

buchhandlung blaue blume, Richard-Wagner-Str. 46

Che cos’è la gloria di Dante, appresso a quella degli spaghetti? - Ein Streifzug durch die Küchen der italienischen Literatur mit Gabriele Matissek


In der italienischen Literatur wird viel und gut und gerne gekocht und gegessen. Vom Abendessen der Fürstenfamilie Salina in Guiseppe Tomasi di Lampedusas „Der Gattopardo“, über Carlo Emilio Gaddas ultimatives Rezept für „Urväterrisotto“ bis zu den sizilianischen Köstlichkeiten, die Andrea Camilleris „Commissario Montalbano“ von seiner Haushälterin Adelina zubereitet bekommt.
Den passenden Auftakt zu unserer Reihe „Literarischer Apéro“ bildet Gabriele Matissek mit ihrem Streifzug durch die Küchen der italienischen Literatur - frei nach dem Motto: Was ist der Ruhm Dantes im Vergleich zu dem der Spaghetti?

Eintritt frei

* * * * *

Mittwoch, 13. Juni 2012, 18 Uhr

Lesung mit Gerd Forster bei Lederwaren Erika


Gerd Forster liest einige Gedichte und stellt dann die Poetin Annette Kolb (1870-1997) vor, die er in den sechziger Jahren in Paris
und zuletzt in München
mehrmals besucht hat.

Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni, 10-15 Uhr

Stiftsplatz (gegenüber Hotel Saks)

Hauptaktionentag der Schulen

Grundschüler aus Morlautern bei Lautern liest 2012 © Stadt Kaiserslautern
Grundschüler aus Morlautern bei Lautern liest 2012 © Stadt Kaiserslautern
Gedacht ist an ungewöhnliche Leseort durch einfache Kulissen:
z. B. ein Strandtuch und ein paar Sandspielsachen,
ein Poster von …,
ein aufgeblasenes Boot….,
der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Was die Kinder dort lesen, ist rundum freigestellt.

Sollten Sie mit Ihrer Schule, einer Klasse oder einem Kurs, gerne auch einzelnen Schülern eine Idee haben, melden Sie sich gerne und machen mit: HeikeSchmehrer@web.de

Für die Teilnahme an diesem Aktionentag haben sich angemeldet die Sprachförderkinder der Kindertagesstätte Weiherfrösche in Hochspeyer sowie Schülerinnen und Schüler folgender Schulen:
Betzenbergschule, Grundschule Auf dem Fischerrück, Grundschule Mehlingen, Grundschule Morlautern, Kottenschule und St. Franziskus-Realschule und Gymnasium.

Schüler der 3. und 4. Klassen der GS Kottenschule lesen ein Gedicht von Fernando Pessoa: "Catrapas"
und ein Gedicht von Luisa Ducla Soares:"Crescer" (Lehrer der Herkunftsprache Portugiesisch Alberto Ferreira)

Schüler der 6. Klassen von verschiedenen weiterführenden Schulen lesen: "Meninos de todas as Cores" von Luisa Ducia Soares (Lehrerin der Herkunftssprache Portugiesisch Frau Eulalia Lopes)

Schüler der 7. und 9. Klassen von verschiedenen weiterführenden Schulen lesen:"
"Lenda do Galo de Barcelos", "E possivel ser livre", Gedicht von Manuel Alegre (Lehrer der Herkunftssprache Portugiesisch Herr A. Ferreira)

Ab 14:30h lesen Frau Eulalia Lopes und Herr Alberto Ferreira (Muttersprachlehrer) portugiesische Texte.

Schülerinnen und Schüler der Grundschule Morlautern mit ihrer Rektorin Beate Christmann sind mit dem Thema "Cowboys und Indianer" auf dem Stiftsplatz dabei. Die Stadtteilbücherei Morlautern (Frau Susanne Meske) stellt den Lesestoff und ein Indianerzelt hierfür bereit.

Schülerinnen und Lehrerinnen von St. Franziskus nehmen auf verschiedene Arten am Hauptaktionstag teil:

Schülerinnen der Klasse 7Ra (Frau C. Stephani) arbeiten und lesen zum Tagebuch der Anne Frank ; hierfür werden Stellwände mit Infoplakaten aufgestellt. Die Besucher können sich dann eine Station aussuchen, mit den Schülerinnen darüber ins Gespräch kommen und sich zugehörige Passagen vorlesen lassen.

Die Klasse 8b des St.-Franziskus-Gymnasiums wird am Aktionstag der Schulen auf dem Stiftsplatz von 10.45h bis 12.45h teilnehmen. Thema unserer kleinen Foto- und Textaustellung ist „Mein Lieblingsleseort“.

Frau Louise Glendye mit ihrer Klasse 3, Grundschule Auf dem Fischerrück Kaiserslautern
und Herr Rainer Blasius mit Viertklässern aus der Ganztagsschule/LEO-Gruppe, Grundschule Mehlingen stellen zwischen 10 und 12 Uhr
"LEO – die Büchermaus" vor.
Die Büchermaus LEO ist das Maskottchen des Comeniusprojekts "LEO-die Büchermaus", in dem die Grundschule Auf dem Fischerrück und die Grundschule Mehlingen beteiligt sind. Weitere Partner in diesem von der Europäischen Kommission unterstützten Projekt 2011-2013 kommen aus Frankreich, Luxemburg, Spanien, Italien, Türkei, Polen und Estland. Das Projekt dreht sich rund um Bücher, Lesen, Literatur, Schulbücherei….. LEO reist von Schule zu Schule und erlebt viele Abenteuer. Diese werden am Projektende in Buchform veröffentlicht. Die Kinder lesen die ersten Abenteuer vor in Luxemburg (Start der Reise) Kaiserslautern, Mehlingen – und vielleicht Türkei und Frankreich. Die Projekthomepage findet sich unter www.leo-the-bookmouse.eu

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni, 12 Uhr

Aktion im Salon Christine Wolf


„Menschen, Orte…..“ – Gedichte, Texte und Fotos, vorgestellt von Schülerinnen und Schülern der Klasse 10c des Rittersberg- Gymnasiums
Wo: im Salon Christine Wolf, Frisör mit Kollegen, Blumenstraße

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni, 15 Uhr, Betten Ziegler

Kurzkrimi-Lesung mit Alexander Benra


Alexander Benra liest aus seiner als ebook erschienenen Sammlung „Blutspur durch die Jahrhunderte“ den Kurzkrimi ‚Die Cholera’ und entführt dabei die Leserinnen und Leser in die Zeit der großen Cholera-Epidemie in Hamburg. Ein Arzt gerät in Zwiespalt zwischen seinen Gefühlen und seinem Pflichtbewusstsein.

Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni, 17 - 19 Uhr

Richard-Wagner- Straße (ehemalige Bahnhofsapotheke)



Silvia Rudolf : "Lieber ein Zwischenraum als.... Zack - Zack die Bücher vergessen" -Lieblingsbuch-lausch-plausch-tausch-Aktion

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni 2012, 17 Uhr

Lesung mit Helga Schneider im Weltladen, Steinstr. 23


Die Mundart-Autorin Helga Schneider liest eigene Gedichte und Geschichten unter dem Motto
"Lautre - e Stickelche Welt"

Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni 2012, 17.30 Uhr, Literarischer Apéro

buchhandlung blaue blume, Richard-Wagner-Str. 46

Gebote des Schreibens - Madeleine Giese über das literarische Schreiben


Es gibt Schreibregeln wie sie Dozenten für „Kreatives Schreiben“ in Seminaren verbreiten. Doch meistens gilt ihr Gegenteil. Schriftsteller und Schriftstellerinnen -wie Madeleine Giese - haben eigene Regeln:
Unabdingbar für das Schreiben von Büchern ist eine Katze. Doch lies Deiner Katze niemals vor, zumindest nicht, wenn sie noch Hunger hat. Höre niemals auf den Rat von Schriftstellerkollegen. Und streiche den Montag aus Deinem Kalender.
Wer Madeleine Giese kennt, weiß, dass ein Abend, an dem sie über ihr Schreiben erzählt, mehr als vergnüglich werden wird.

Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni, 18 Uhr

Stadtbibliothek : Mitternachtsschreiber

Logo Lautern liest © Stadt Kaiserslautern
Logo Lautern liest © Stadt Kaiserslautern

6 MITTERNACHTSSCHREIBER

haben sich auf Spurensuche begeben. Enstanden sind Geschichten, wie sie
unterschiedlicher nicht sein könnten:
verrückt, geheimnisvoll, atemberaubend …

Es lesen: Martina Berscheid, Renate Demuth, Sabine Griesbach, Gabriele Korn, Wiltrud Laubscher und Doris Niemeyer

Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni, 19 Uhr

Lesung und Weinprobe bei Wein-Hauck

Fred Heidingsfelder, der ebenfalls zur Autorengruppe Kaiserslautern gehört, liest kurze Prosastücke und Wein Hauck bietet dazu besondere Weine als Probe an.

Der Eintritt ist frei, nur der probierte Wein wird in Rechnung gestellt

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni, 19 Uhr

Lesung im WebEnd, Richard-Wagner-Str. 55, Ecke Weberstraße

"Wolken-Ziehen"

Es regnet ... Worte bei "Lautern liest"
Gedichte von Annette Kimmel,
begleitet von Michael Halberstadt mit Gesang und Gitarre

Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 14. Juni, 20 Uhr

Lesung mit Thomas Mayr (Autorengruppe Kaiserslautern) im Mehrgenerationenhaus, Kennelstr. 7

Thomas Maria Mayr liest „Sprachbonbons“ - eine Auswahl aus seinen Werken

In seinen Büchern und Werken schreibt der Autor und Psychotherapeut über Zwischen-menschliches: pointenreich, teils feinsinnig, teils hintergründig, mal erfrischend, dann wieder nachdenklich stimmend.

Eintritt frei

* * * * *

Freitag, 15. Juni, 13 Uhr

Lesung mit Andreas Fillibeck und Christoph Justinger bei Frisör Christine Wolf

* * * * *

Freitag, 15. Juni, 18 Uhr

Stadtbibliothek, Klosterstr. 8, Eingangsbereich (Treffpunkt)

Stadtspaziergang: „Leben und Arbeiten an der Stadtmauer"

Eine Zeitreise mit überraschenden Einsichten unter dem Motto „Orte, Menschen …“. Folgen Sie uns in die Vergangenheit und begegnen Sie interessanten Menschen, die in Kaiserslautern wohnten und wirkten.

Kontakt: Anmeldung nicht erforderlich ; bei Fragen: 0631 365-1422 (Jutta Lingohr)

Eintritt frei

* * * * *

Freitag, 15. Juni, 18.30 Uhr  Optikergeschäft „Panoptikum“, Marktstr.

Wasserlaune

Ein jazz-lyrisches Programm von und mit Eva Paula Pick und Peter Glanzmann.
Ein Klavier und mehrere Gedichte treffen sich. Sprache fädelt sich zwischen die Töne. Musik legt sich den Worten unter. Ein neues Gewebe entsteht. Texturen. Sie erzählen von Lebenswasser und Tränenfrost, von Seemäusen und Algengarn, von Logbüchern, einem Triathlon und einem halben Schiff.
Stimme: Eva Paula Pick (Lyrikerin und Kabarettistin)
Musik: Peter Glanzmann, Taster und Tadellöser

Eintritt frei

* * * * *

Samstag, 16. Juni, 11 - 13 Uhr, Kirchenkiosk am Stiftsplatz

"Psalm-O-Mat" der Apostelkirche

Lyrik-O-Mat© Stadt Kaiserslautern
Lyrik-O-Mat© Stadt Kaiserslautern
Jugendliche und Erwachsene aus der Kirchengemeinde der Apostelkirche haben Verse aus den Psalmen gelesen,
die der Psalmomat nach dem Zufallsprinzip wiedergibt.

* * * * *

Samstag, 16. Juni, 18 - 22 Uhr, Literarischer Apéro spezial zur Langen Nacht der Kultur

buchhandlung blaue blume, Richard-Wagner-Str. 46 und Union Studio für Filmkunst, Kerststr. 24

Logo Lange Nacht der Kultur © Stadt Kaiserslautern
Logo Lange Nacht der Kultur © Stadt Kaiserslautern
Als „Literarischen Apéro“ zum Start in eine lange Kulturnacht bietet die buchhandlung blaue blume und das Union Studio für Filmkunst Literatur, Musik und Plauderei rund um Kino und Kultur(betriebe).

18.00 Musik mit Trio Igapó - in der buchhandlung blaue blume
Igapó, so nennen die Bewohner Amazoniens die Flüsse, wenn sie in der Regenzeit tief in die Wälder eindringen und sie umarmen. Die Musik des Trio Igapó umarmt die Zuhörer mit Musik aus Brasilien, nicht nur mit dem altbekannten Bossa Nova sondern auch Musik aus den verschiedenen Regionen dieses riesigen und kulturell reichen Landes.
Sandrinha Barbosa - Gesang
Sian Barbosa - Tenorsaxophon
Hubert Groß - Gitarre

19.00 „Kino erlesen“ - in der buchhandlung blaue blume
Katja Scheithauer liest aus dem Roman „Die Filmerzählerin“ von Hernán Rivera Letelier. Im Anschluss erkunden wir mit Kinobetreiber Gerhard Bingenheimer den schmalen Grat, den Kulturschaffende zwischen „Qualität und noch am Leben“ und „Mainstream und auf Rosen gebettet“ nicht selten beschreiten müssen, wenn sie gutes Programm machen und davon leben wollen.

20.00 Musik mit Trio Igapó - in der buchhandlung blaue blume

21.00 „Am Abend jenes Tages ging ich ins Kino…“ - in der buchhandlung blaue blume
Literatur und Kino sind untrennbar miteinander verbunden. Nicht nur das die eine dem anderen Stoffe liefert. Die Magie des Kinos hat Literaten beeinflusst, seit es bewegte Bilder gibt. Morphy Burkhart stellt einige schöne Beispiel dafür vor.

21.30 „Kino erlesen“ - im Foyer des Union Studio für Filmkunst
Katja Scheithauer liest aus dem Roman „Die Filmerzählerin“ von Hernán Rivera Letelier.


Eintritt frei

* * * * *

Samstag, 16. Juni, 19 Uhr Theodor-Zink-Museum

Wasserlaune

Theodor Zink Museum © Stadt Kaiserslautern
Theodor Zink Museum © Stadt Kaiserslautern
Ein jazz-lyrisches Programm von und mit Eva Paula Pick und Peter Glanzmann.
Ein Klavier und mehrere Gedichte treffen sich. Sprache fädelt sich zwischen die Töne. Musik legt sich den Worten unter. Ein neues Gewebe entsteht. Texturen. Sie erzählen von Lebenswasser und Tränenfrost, von Seemäusen und Algengarn, von Logbüchern, einem Triathlon und einem halben Schiff.
Stimme: Eva Paula Pick (Lyrikerin und Kabarettistin)
Musik: Peter Glanzmann, Taster und Tadellöser

Eintritt mit Bändchen der Langen Nacht der Kultur frei

* * * * *

Sonntag, 17. Juni, 9-13 Uhr, Apostelkirche

"Psalm-O-Mat" der Apostelkirche

* * * * *

Montag, 18. Juni 2012, 15 Uhr

Sonette von Shakespeare auf Pfälzisch mit Peter Glanzmann bei Betten Ziegler


Peter Glanzmann hat mit viel Witz Shakespeare in unseren Dialekt übertragen – ein lustvoll vergnüglicher Hörgenuß.

Eintritt frei

* * * * *

Montag, 18. Juni 2012, 17.30 Uhr, Literarischer Apéro

buchhandlung blaue blume, Richard-Wagner-Str. 46

„579 Zwischenbemerkungen“ - Fundstücke aus Büchern – ein Projekt der Künstlerin Shakti Richter


Was benutzen Menschen nicht alles als Lesezeichen: Postkarten, Einkaufszettel, Flugtickets, getrocknete Blumen, …

Während eines Ferienjobs in einem Antiquariat kam der Künstlerin Shakti Richter die Idee, diese persönlichen Lesezeichen zu sammeln.
An diesem Abend stellt sie ihr Kunstprojekt vor, dessen besonderer Reiz darin liegt, dass nicht nur die Fundstücke, sondern auch die zugehörigen Bücher archiviert sind.

Eintritt frei

* * * * *

Dienstag, 19. Juni, 11 Uhr, Pallmann

Tässjer - bloß Tässjer Lesung mit Helga Schneider

Zwei pfälzische Kaffeetassengeschichten - geschrieben und gelesen von Helga Schneider.

Eintritt frei

* * * * *

Dienstag, 19. Juni, 17.30 Uhr, Literarischer Apéro

buchhandlung blaue blume, Richard-Wagner-Str. 46

Drrr schrilli Tün dö Schöpf - Lautgedichte von und mit Eva Paula Pick



Die Laut- und Sprechgedichte von Eva Paula Pick sind Klangkollagen, Wortschmelzen und Lautcancans; sie setzen da ein, wo die klassische Sageweise aufhört. Erkennbares, Neukreiertes und Klangteppiche treffen in humorvollen Spielen aufeinander.

„Im Tête-à-Tête mit Klängen und Worten schwingt zwischen den Zeilen etwas mit, was nur schwer beschrieben werden kann. Das kommt in der sehr ausdruckstarken Vortragskunst (…) erst richtig zum Ausdruck.“ schrieb Reiner Henn in der „Pfälzischen Volkszeitung“ (25. Mai 2012) über Eva Paula Pick.

Eintritt frei

* * * * *

Dienstag, 19. Juni, 19.30 Uhr

Stadtbibliothek, Klosterstr. 8, Untergeschoss

Fauth-Vortrag

Im Lesesaal der Stadtbibliothek Kaiserslautern werden Leben und Werk zweier bemerkenswerter Persönlichkeiten vorgestellt, die beide in Kaiserslautern und Landstuhl lebten und wirkten.

Philipp Friedrich Fauth sen.(* 1840 in Bad Dürkheim, + 1912 in Landstuhl) wurde als bereits bekannter Töpfermeister und Keramikkünstler in das 1882 neu eingerichtete Gewerbemuseum in Kaiserslautern berufen und mit der Leitung beauftragt.

Sein Sohn Philipp Heinrich Fauth wurde am 19. März 1867 in Bad Dürkheim geboren. Er war als Lehrer und Astronom in Kaiserslautern, Landstuhl und München tätig und baute an diesen Orten insgesamt vier Sternwarten. Fauth lieferte wesentliche Beiträge zur Erforschung des Mondes und war
insofern ein Wegbereiter für die erste Mondlandung 1969.

Sein Leben und Werk, sowie das seines Vaters, wird seine Enkelin, Regine Müller-Fauth, Mainz, vorstellen, zusätzlich dokumentiert durch eine Ausstellung mit Fotos, Bildern, Mondkarten/-atlas und persönlichen Utensilien.
Eine allgemein verständliche Einführung in sein astronomisches Lebenswerk trägt Stefan Möhnen vor, Lehrer an der BBS I in Kaiserslautern.

Eintritt frei

* * * * *

Mittwoch, 20. Juni, 9 - 10 Uhr, Grundschule Morlautern

Leseprojekt am LF 8/6

Löschfahrzeug LF 8/6 der Freiwilligen Feuerwehr kaiserslautern, Löschzug Morlautern © Stadt Kaiserslautern
Löschfahrzeug LF 8/6 der Freiwilligen Feuerwehr kaiserslautern, Löschzug Morlautern © Stadt Kaiserslautern
Am 20.6. führt die Grundschule in Verbindung mit der Stadtteilbücherei Morlautern ein ungewöhnliches Leseprojekt durch: unterstützt vom Löschzug Morlautern der Freiwilligen Feuerwehr Kaiserslautern wird das örtliche Löschfahrzeug, ein LF 8/6, morgens von 9 bis 10 Uhr vor der Halle stehen und von den Kindern als Leseort entdeckt werden. Auch hierbei sorgt die Stadtteilbücherei Morlautern (Frau Susanne Meske) für den Lesestoff (Bücher rund um die Feuerwehr).

Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse lesen ihren Patenkindern aus dem Kindergarten zu dem Thema "Feuerwehr"
vor.

* * * * *

Mittwoch, 20. Juni, 10 - 12 Uhr, Grundschule Erzhüttenschule

Lesewettbewerb der Grundschulsieger

Logo Lautern liest © Stadt Kaiserslautern
Logo Lautern liest © Stadt Kaiserslautern
Gemeldet haben sich bislang:
GS Bännjerrück ; GS Betzenberg ; GS Erzhütten ; GS Fischerrück ; GS Kottenschule ; GS Paul-Münch-Schule ; GS Schillerschule

Ablauf: 10:00 Uhr- ca 11.30 Uhr Vorlesezeit (wir starten mit den 2. Klässlern gefolgt von der 3. Klasse, anschließend Klasse 4)

ca. 11.30 Uhr – ca. 11:45 Uhr
• Die Jury tagt
• Für die Kinder und evtl. Begleitpersonen: „Irgendwie Anders – Ein Bilderbuch wird lebendig“

ca. 11:45 Uhr – ca. 12:00 Uhr : Siegerehrung durch einen Vertreter der Stadt

* * * * *

Mittwoch, 20. Juni 2012, 11.15 - 13 Uhr, Japanischer Garten

Haikus mit der 5a vom Burg-Gymnasium


Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a des Burg-Gymnasiums unter der Leitung von Frau Benra verfassen Haikus

* * * * *

Mittwoch, 20. Juni, 14.30 Uhr

Erlenbach, Ortsverwaltung




Die Leseköniginnen und Lesekönige der Stadtteilbücherei Erlenbach werden dem Seniorenkreis unter Leitung von Frau Ruth Barth vorlesen.

Gemäß dem Lautern-liest-Motto "Orte, Menschen, ... " kommen hier in der Ortsverwaltung junge Lesebegeisterte mit älteren Bücherfreunden zusammen.

* * * * *

Mittwoch, 20. Juni, 15 Uhr

Lesung bei Betten Ziegler


Kristin Steinebach und Jennifer Fachenbach, Schülerinnen aus der Klasse 6b am St. Franziskus-Gymnasium, lesen bei Betten Ziegler vor:

Kristin Steinebach liest aus dem Buch "Die Tribute von Panem" und Jennifer Fachenbach aus "Hanni und Nanni 2".

* * * * *

Mittwoch, 20. Juni, 15 - 17 Uhr

Volkshochschule, Kanalstr. 3, Innenhof

Die Jugendkunstschule beteiligt sich an der zum 4. Mal stattfindenden Aktion „Lautern Liest“. Wir illustrieren Märchen am Mittwoch, dem 20. Juni, im Innenhof der Volkshochschule, Live und in Farbe.
Kommt vorbei und macht mit - wir haben alles parat, was man zum Lesen, Malen und Zeichnen so braucht! Wenn ihr Lust habt, könnt ihr aber auch euer Lieblingsbuch mitbringen und wir verpassen ihm einen tollen Bildeinband!
Leitung: Jutta Hager

* * * * *

Mittwoch, 20. Juni, 17.30 Uhr, Literarischer Apéro

buchhandlung blaue blume, Richard-Wagner-Str. 46

Shakespeares Sonette - Englisch und deutsch gelesen von Adrian Hannah und Morphy Burkhart


Dieses Jahr widmeten wir den „Welttag des Buches“ dem großartigen Dichter William Shakespeare.
Weil’s so schön war, lesen wir auch in der Reihe „Literarischer Apéro“ einige der schönsten Sonette. Und diesmal liest Morphy Burkhart nicht nur die hervorragende Übertragung ins Deutsche von Christa Schuenke, sondern Adrian Hannah auch die englischen Originale.

Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 21. Juni, 11.45 Uhr - 12.15 Uhr

Junge Autorinnen und Autoren des ASG lesen bei Pallmann


Schülerinnen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums haben selbst geschriebene Texte, die sie an einem eher ungewöhnlichen Ort präsentieren.

* * * * *

Donnerstag, 21. Juni, 15 Uhr

Lesung mit Winfried Anslinger bei Betten Ziegler


Winfried Anslinger liest aus seinem
Buch ‚Jahrhundertsommer’ einen Text über einen Familienurlaub, der vielleicht so oder anders oder gar nicht stattgefunden hat. Jedenfalls nichts lässt, wie es vorher war.

Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 21. Juni, 17.30 Uhr, Literarischer Apéro

buchhandlung blaue blume, Richard-Wagner-Str. 46

Gedanken des Triangelspielers bei der Peer-Gynt-Suite - Heitere Musik(er)geschichten von und mit Alexander Benra



Haben Sie sich schon einmal überlegt, worüber ein Orchestermusiker nachdenkt, wenn er viele Takte auf seinen nächsten Einsatz warten muss? Oder ob es möglich ist, Ihrem Haustier das Spielen eines Instruments beizubringen?
Alexander Benra, bekannt für skurrile Ideen und hintersinnigen Humor, hat Antworten darauf und liest aus seinen komischen Musik(er)geschichten.

Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 21. Juni, 17.30 Uhr

„Schmidt & Sohn“ - ein pfälzischer Buddenbrookroman

Lesung mit Winfried Anslinger in der Holzwerkstatt

Wendejahre – Körnerläden, Köhnlechner, Helmut Kohl

Winfried Anslinger, Mitglied der Autorengruppe Kaiserslautern, liest aus seinem ersten Roman
„Schmidt und Sohn“, einer Familiensaga, die 3 Generationen einer pfälzischen Familie umfasst.
Die Schmidts, Inhaber eines Elektro- und Installationsgeschäfts, erleben das 20ste Jahrhundert mit allen Höhen und Tiefen:
2 Weltkriege, die roaring twenties, Nazizeit und Wiederaufbau danach,
die Wohlstandswelle, 68 und die Folgen,
die Ökowelle und Kohl-Ära bis hin zur Wiedervereinigung.
 
Eintritt frei

* * * * *

Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr

Offene Lesung im WebEnd, Richard-Wagner-Str. 55, Ecke Weberstraße


Offene Vorlesestunden
für jeden…

...der Lust an eigenen oder fremden Texten hat.

die MITTERNACHTS-SCHREIBER sind jedenfalls mit dabei

Eintritt frei

* * * * *

Freitag, 22. Juni, 10 - 18 Uhr

Lyrik-O-Mat bei Betten Ziegler

Der einzigartige ‚Lyrikomat’ - Ziehen Sie sich Ihren Hörgenuß wie eine Zigaretten-
Schachtel aus dem Automaten. Eine unterhaltsame technische Erfindung der Berufsschule Kaiserslautern mit Texten gesprochen von Schülern, Autoren und andern Leuten.

Achtung Suchtgefahr, wer’s
einmal hört, will mehr!

Freitag, 22. Juni, 10 - 10.30 Uhr, Betten Ziegler

Lesung der jungen Autoren des ASG

* * * * *

Freitag, 22. Juni, 10 - 11 Uhr

Turmgeschichten am Humbergturm

Der Humbergturm-Verein
und die Betzenberggrundschule
lesen Turmgeschichten

Wer möchte, darf gerne mit uns laufen. Es kommen auch vier Klassen von der Kottenschule mit dazu.

Treffpunkt ist um 9.15 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule.

Freuen Sie sich mit uns auf spannende, lustige und informative Geschichten rund um den Turm.

* * * * *

Freitag, 22. Juni, 11.45 Uhr - 12.15 Uhr

Junge Autorinnen und Autoren des ASG lesen bei Pallmann

* * * * *

Freitag, 22. Juni, 16-18 Uhr, Augenweiden, Schillerstr. 8 (gegenüber „Spinnrädl“)

„Augen- und Ohrenweiden“



Lassen Sie sich überraschen und hüllen Sie sich ein in lyrische Gewänder
Gelesen von Hannelore Bähr

Eintritt frei

* * * * *

Freitag, 22. Juni, 17.30 Uhr, Literarischer Apéro

buchhandlung blaue blume, Richard-Wagner-Str. 46

„Literatur & Alkohol“ von Michael Krüger - Gelesen von Katja Scheithauer



Wie verhalten sich Buchproduktion und Buchabsatz zum Alkoholkonsum? Trinken Leser mehr oder weniger als ihre Lieblingsautoren? Könnte man Rot- und Weißweinverbrauch genauso wie die Bevorzugung von Hochprozentigem mit nationalen Stileigentümlichkeiten korrelieren?
Passend zum Titel unserer Reihe „Literarischer Apéro“ widmen wir den letzten Abend dem Thema „Literatur und Alkohol“. Katja Scheithauer hält diesen nicht ganz bierernsten Vortrag des Hanser-Verlegers Michael Krüger über die statistischen Erhebungen bezüglich der Trinkgewohnheiten von Schriftstellern und Lesern.

Eintritt frei

* * * * *

Samstag, 23. Juni, 10 - 18 Uhr

Lyrik-O-Mat bei Betten Ziegler

Der einzigartige ‚Lyrikomat’ - Ziehen Sie sich Ihren Hörgenuß wie eine Zigaretten-
Schachtel aus dem Automaten. Eine unterhaltsame technische Erfindung der Berufsschule Kaiserslautern mit Texten gesprochen von Schülern, Autoren und andern Leuten.

Achtung Suchtgefahr, wer’s
einmal hört, will mehr!

* * * * *

Samstag, 23. Juni, 10 - 16 Uhr

Schulfest am Hohenstaufen-Gymnasium

Im Rahmen des Schulfestes des HSG gibt es eine Luftballon-Aktion : Schülerinnen und Schüler haben zu Büchern Rezensionen verfasst und hängen diese an Luftballons, die diese Rezensionen in die Welt tragen ..

* * * * *

Samstag, 23. Juni, 10 - 16 Uhr

Schulfest am St. Franziskus- Gymnasium

Im Rahmen des Schulfestes gibt es eine Lesung ausgewählter Gedichte der AG Kreatives Schreiben, einmal von 12:30 – 13:00 Uhr und dann wieder von 14:00 bis 14:30 Uhr, im Raum C 108

In dem Raum befindet sich gleichzeitig den ganzen Tag eine von Linde Eller organisierte Ausstellung:

Epos früher und heute - ein Vergleich von Vergils Aeneis und Tolkiens Lord of the Rings. (erarbeitet mit einem Grundkurs 12 Latein).

* * * * *

Samstag, 23. Juni 2012, 15 Uhr, Gartenschau, Rosengarten

Märchenstunde & Gedichte

Petra Rink (Geschwister-Scholl-Schule) liest

Ab 15 Uhr das Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot"

Ab 16 Uhr
Gedichte rund um das Thema "Rosen"

* * * * *

Montag, 25. Juni, 10 - 18 Uhr

Lyrik-O-Mat bei Pallmann

Montag, 25. Juni, 11.45 - 12.15 Uhr

Lesung der jungen Autorinnen bei Pallmann

* * * * *

Dienstag, 26. Juni, 10 - 18 Uhr

Lyrik-O-Mat bei Pallmann

Der einzigartige ‚Lyrikomat’ - Ziehen Sie sich Ihren Hörgenuß wie eine Zigaretten-
Schachtel aus dem Automaten. Eine unterhaltsame technische Erfindung der Berufsschule Kaiserslautern mit Texten gesprochen von Schülern, Autoren und andern Leuten.

Achtung Suchtgefahr, wer’s
einmal hört, will mehr!

* * * * *

Dienstag, 26. Juni 2012, 11 Uhr, Pallmann

Heut' : Das Gute Porzellan und morgen : Löffelklappern im Cafehaus

Lesung mit Eva Paula Pick und Christoph Junstinger


Texte von Menschen in Küchen, Wohnzimmern und Cafes,

gelesen von Eva Paula Pick und Christoph Justinger,

geschrieben von den beiden Autoren und von Mario Benedetti.

Eintritt frei

* * * * *

Dienstag, 26. Juni 2012, 19.30 Uhr

Thalia-Buchhandlung der Reinhold Gondrom GmbH & Co. KG

Kerststr. 9-15
67655 Kaiserslautern

Abschlussveranstaltung

Mirco Buchwitz, Nachtleben
(„Junge Autoren bei Thalia“)

In „Nachtleben“ erzählt der Türsteher Richard seine Lebensgeschichte. Mit acht Jahren kommt er ins Kinderheim und hat anschließend weder Kontakt zu seiner Schwester noch zu seiner Mutter, bis eines Tages das Telefon klingelt. „Hier ist Ingrid. Willst du Mama noch mal sehen?“ Gemeinsam fahren sie zur Mutter, die künstlich am Leben gehalten wird. Obwohl es scheint, als spielte die Vergangenheit keine Rolle mehr für Richard, wird nach und nach deutlich, wie sehr ihn der Verlust seiner Familie geprägt hat.
In unchronologisch angeordneten Kapiteln erzählt Richard, wie es ihm in all den Jahren ohne Ingrid und die Mutter ergangen ist, von seinem Versuch, die Familie zu finden, die ihm abhanden gekommen ist. Er erzählt von der Erzieherin Merle und seiner Geliebten Pia, von Flavio, seinem besten Freund, von Prügeleien und der Begegnung mit Franz, dem Exfreund seiner Mutter. So wird der Leser zum Mitwisser seiner Lebenslügen, wird Komplize des Versteckspiels und der Suche Richards nach dem Ursprung seiner Einsamkeit.
Was es heißt, allein aufzuwachsen, hat zuletzt Wolfgang Herrndorf in „Tschick“ ähnlich rührend und überzeugend erzählt.

Eintrittskarten (Preis 6 Euro) erhalten Sie ab sofort beim Thalia-Ticket-Service.

 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014